FILMTIPPS.at - Die Fundgrube für außergewöhnliche Filme

www.filmtipps.at
GOOD MOVIES FOR BAD PEOPLE

Drei europäische Glücksspiel-Filme, die du gesehen haben musst

Egal ob Casino, Poker oder Blackjack: Glücksspiele haben in unterschiedlichsten Formen Einzug in die Filmindustrie genommen. Darunter sind definitiv einige Perlen des europäischen Films zu zählen. Wir haben die drei besten Filme, die mit Glücksspiel zu tun haben und in Europa gedreht wurden, hier zusammengestellt. Und wir blicken auch nach Hollywood, wo das Thema nochmals mehr Einzug gefunden hat.

Bube, Dame, König, GrAS

GB, 1998
OT: Lock, Stock and Two Smoking Barrels
R: Guy Ritchie
D: Jason Flemyng, Dexter Fletcher, Nick Moran, Jason Statham

Bei diesem Gangster-Movie handelt es sich um einen der wohl bekanntesten Filme des Produzenten und Drehbuchautors Guy Ritchie. Der Indie-Film erschien im Jahr 1998 und erregte viel Aufsehen, nicht zuletzt dank des spannenden Plots: Es geht um vier Freunde, die sich als Kleingangster über Wasser halten. Als sie schließlich die Gelegenheit haben, bei einem Pokerspiel an richtig viel Geld zu kommen, wittern sie ihre Chance, finanziell auszusorgen. Allerdings freuen sie sich zu früh. Sie treiben zunächst 100.000 Pfund auf, um am Spiel teilzunehmen, verlieren allerdings alles, und müssen sich fortan damit auseinandersetzen, wie sie insgesamt 500.000 Pfund Schulden begleichen. Der Film Bube, Dame, König, GrAS besticht durch intensive Szenen, eine geballte Handlung und irrwitzige Dialoge.

Der Film wurde mit einem sensationell geringen Budget von weniger als 1 Million Pfund realisiert und spielte deutlich mehr als das Zehnfache wieder ein. Nicht zuletzt ist dieser Film auch für die folgende große Karriere von Guy Ritchie in Hollywood verantwortlich. Und nicht zuletzt handelte es sich um eine der ersten großen Rollen von Jason Statham – heute ein Weltstar.

Natürlich ist klar, dass die Filmbranche sich vor allem für die zwielichtigen Aspekte des Glücksspiels interessiert. Inzwischen ist Glücksspiel allerdings zu einem seriösen Business geworden, nicht zuletzt aufgrund sehr hoher Regulierungsstandards, auch in Europa. Und auch Online gibt es längst viele interessante Angebote rund um das Glücksspiel. Weitere Informationen findet man auf informativen Websites wie Casumocasino.de.

Croupier – das tödliche Spiel mit dem Glück

GB, 1998
OT: Croupier
R: Mike Hodges
D: Clive Owen, Nick Reding, Nicholas Ball

Dieser ebenfalls in Großbritannien gedrehte Film wartet mit dem Star Clive Owen in der Hauptrolle auf. Tatsächlich hat er dem späteren Darsteller von Top-Produktionen wie The International, Valerian, Children of Men und anderen zum Durchbruch verholfen. Owen spielt einen erfolglosen Schriftsteller, der sich eher schlecht als recht über Wasser hält, bis er einen Job als Croupier annimmt. Diese Entscheidung bringt ihm viele Schwierigkeiten ein, denn er gerät in einen Strudel aus Kriminalität und zwielichtigen Geschäften. Letztlich schreibt er einen Roman über die Glückspielwelt und lebt am Ende weiter wie zuvor. Der Film wurde im Jahr 1998 fertiggestellt und zählt zur Gattung des Neo-Noir.

Gambler

OT: Losejas
LI, 2013
R: Ignas Jonynas
D: Vytautas Kaniusonis, Oona Mekas, Rimas Blockis

Gambler, nicht zu verwechseln mit dem gleichnamigen Mark Wahlberg-Film von 2014, ist im deutschsprachigen Raum nur eher wenigen Cineasten bekannt. In Litauen allerdings wird er als einer der besten Filme des Jahres 2013 betrachtet. Der Regisseur Ignas Jonynas erzählt die Story eines leidenschaftlichen Spielers, der aufgrund von hohen Schulden selbst beginnt, illegale Spiele zu veranstalten. Der Film hat zahlreiche internationale Preise gewonnen, wie etwa beim Tallinn Black Nights Film Festival, beim renommierten Warsaw International Film Festival, sowie bei den Lithuanian Film Awards.

Ein Blick nach Hollywood

Glücksspiel ist traditionell ein Thema, dass sehr häufig im Film aufgegriffen wird. Auch in Hollywood wurden einige Filme mit Geschichten rund um unterschiedlichste Glücksspiele produziert. Nicht wenige davon zählen zu den besten Filmen aller Zeiten. Ein gutes Beispiel hierfür ist Casino, der Klassiker von Martin Scorsese, mit Robert De Niro in der Hauptrolle, sowie weiteren Top Stars wie Joe Pesci und Sharon Stone. Nicht zuletzt ist auch einer der größten Filmfiguren überhaupt untrennbar mit Casinos verbunden: James Bond taucht immer wieder in Casinos auf und beweist dort, aus welchem Holz er geschnitzt ist. Weitere Klassiker des Films, die zumindest einige Szenen im Casino aufweisen, sind beispielsweise Fear and Loathing in Las Vegas, die Oceans Reihe, Bugsy, sowie Maverick, den Colt am Gürtel, ein As im Ärmel.

Die Liste ließe sich endlos fortsetzen, was einmal mehr verdeutlicht, welche Bedeutung das Glücksspiel vor allem in Hollywood hat. Und dies hängt nicht zuletzt mit der Faszination zusammen, die die Menschheit für Casinos empfindet: Ein Ort, der mit etwas Glück Richtung über Nacht bringen kann.

Dein Kommentar >>


Suche

Suche


Schenk uns deine Liebe auf Facebook.