FILMTIPPS.at - Die Fundgrube für außergewöhnliche Filme

www.filmtipps.at
GOOD MOVIES FOR BAD PEOPLE
7 Psychos

7 Psychos

OT: 7 Psychopaths
THRILLERKOMöDIE: UK, 2012
Regie: MartinMcDonagh
Darsteller: Colin Farrell, Woody Harrelson, Christopher Walken, Sam Rockwell, Tom Waits, Olga Kurylenko

STORY:

Drehbuchautor Marty (Colin Farrell) will einen neuen Film auf Schiene bringen. Den Titel hat er schon: 7 Psychopathen. Leider fehlen im sowohl zündende Ideen als auch Figuren für die Handlung. Kumpel Billy (Sam Rockwell) hat dagegen klare Vorstellungen, wie der Film aussehen müsste, ist aber die meiste Zeit damit beschäftigt, mit seinem Partner Hans (Christopher Walken) Hunde zu entführen, um dann satten Finderlohn bei den reichen Besitzern zu kassieren.

Fatalerweise geraten sie bei ihrer Dognapping-Tour an den Shih Tzu von Gangsterboss Charlie (Woody Harrelson). Der ist von der Menschheit tief enttäuscht, liebt seinen Vierbeiner abgöttisch und wird folglich richtig sauer. Dann ist da noch der stets maskierte "Karo-Bube"-Killer, der seine ausschließlich kriminellen Opfer mit Spielkarten schmückt. Und so lernen Marty und seine Freunde unversehens ein paar Psychopathen aus Fleisch und Blut kennen.

KRITIK:

Nach dem großartigen "Brügge sehen...und sterben" waren die Erwartungen an Regisseur Martin McDonagh hoch gesteckt. Der verlässt sich zum zweiten Mal auf Colin Farrell als Hauptdarsteller und beschert uns einen aberwitzigen, total schrägen Film, der durchzogen ist von tiefschwarzem Humor und wahrlich unglaublichen Szenen. Garniert hat er das Ganze mit unvermittelt hereinbrechenden Gewaltspitzen, die 16er Freigabe ist somit ein kleines Wunder.

Die Rahmenstory an sich gewinnt natürlich keinen Oscar für Originalität, aber McDonagh trumpft an anderer Stelle auf: mit einer Riege an glänzend aufgelegten Top-Schauspielern, die als Team das Ganze zu einem Filmvergnügen erster Güte machen. Wir sehen: Colin Farrell als überforderten, von der schieren Gewalt der Ereignisse überrollten Schreiberling, Sam Rockwell als duchgeknallten Freak, der die Handlung des Films permanent durch wahnwitzige Aktionen vorantreibt, Christopher Walken als tiefenentspannten Pazifisten mit dunkler Vergangenheit, Woody Harrelson als tierliebenden Crimelord mit Prinzipien und sehr wenig Geduld sowie last not least keinen geringeren als Blueslegende Tom Waits (!) als Killer mit schlechtem Gewissen und Kaninchen im Arm. Und auch Ex-Bondgirl Olga Kurylenko tritt kurz auf und dank üblem Bauchschuss auch gleich wieder ab.

Ganz nebenbei werden Seitenhiebe auf Hollywood-Filme der neueren Machart (ich sage nur "Gewaltdarstellung"!) und der eine oder andere sozialkritische Kommentar verteilt. Wirklich gut gelungen sind auch die Rückblenden bzw. Traumsequenzen, die vor Kreativität sprühen. Die Geschichte vom Quäker oder der vietnamesische Killermönch werden mich wohl in Gedanken noch eine Weile begleiten. Generell strotzt 7 Psychos vor Absurditäten, und mehr als einmal werden die üblichen Sehgewohnheiten des Zuschauers clever unterlaufen.

Trotz der beschriebenen Qualitäten fehlt dem Film dann aber doch das letzte Quäntchen zum Meisterwerk. Ich könnte dabei gar nicht so genau sagen, was mir gefehlt hat. Vielleicht die Geschlossenheit der Geschichte als solches, die den exquisiten Vorgängerfilm "Brügge..." auszeichnete, und die hier angesichts all der Haupt-, Neben- und Rückblendenstories etwas verloren geht.

Aber sei's drum: dies ist einer der seltenen Filme, die man sich innert kürzester Zeit gerne nochmals ansieht, einfach weil es so viel zu entdecken gibt, einzelne Szenen für sich kleine Kunstwerke und manche Dialoge zum Brüllen komisch sind.

Hans: "Auge um Auge, und die ganze Welt wird blind sein."
Billy:   "Nein, ein Typ bleibt übrig. Mit nur einem Auge!"

Ja, zu lachen gibt es einiges, schwarzen Humor immer vorausgesetzt. Der Soundtrack ist auch große Klasse! Der offizielle Trailer hingegen ist Mist und wird dem Film in keinster Weise gerecht. Nicht abschrecken lassen!
Kleiner Tipp am Rande: unbedingt den Abspann bis zum Ende ansehen, denn sonst verpasst ihr einen wahrlich coolen Schlusspunkt.

" I'm gonna be over on Tuesday to kill you!"

7 Psychos Bild 1
7 Psychos Bild 2
7 Psychos Bild 3
7 Psychos Bild 4
7 Psychos Bild 5
FAZIT:

Ein Feuerwerk an Absurditäten und Schauspielprofis in bester Spiellaune.
7 Psychos ist stylish, witzig und brutal, mit ein paar Szenen zum Niederknien.
Absolut sehenswert.

WERTUNG: 8 von 10 blutige Karo-Buben
TEXT © Monezza
Dein Kommentar >>
Mascha | 24.10.2013 11:26
Naja, ehrlich gesagt fand ich den Film eher Mittelmaß. Es fehlt ein bischen zu sehr der rote Faden und irgendwie ist das ganze nicht Fisch, nicht Fleisch. Zum einen versucht er, Klischees aktueller Gangster und Actionfilmchen satirisch aufs Korn zu nehmen, zum anderen erligt der FIlm selbst genau diesen Klischees. Manche Charaktere sind großartig geschrieben, gerade die "Geschchten" sind genial, zum anderen sind andere komplett platt und uninspiriert. 6 von 10 Kaninchen, würde ich sagen.
>> antworten
Uli | 03.07.2013 20:29
8 Punkte finde ich fast etwas zu wenig - ich fand den schwer genial & fast so gut wie "Brügge.. sehen und sterben?"
>> antworten
djan | 28.06.2013 05:52
sam rockwell ist der beste :-)
Fedi | 29.06.2013 10:13
Hahaha. Ja, das isser. Bei dem Film war ich mir bis jetzt nicht sicher, aber MartinMcDonagh und "Brügge..." reichen mir als Referenz - und die Kritik verspricht auch so einiges.
>> antworten


Suche

Suche


Schenk uns deine Liebe auf Facebook.