FILMTIPPS.at - Die Fundgrube für außergewöhnliche Filme

www.filmtipps.at
GOOD MOVIES FOR BAD PEOPLE
Am grnen Rand der Welt

Am grünen Rand der Welt

OT: Far From The Madding Crowd
DRAMA: UK / USA, 2015
Regie: Thomas Vinterberg
Darsteller: Carey Mulligan, Matthias Schoenaerts, Michael Sheen, Tom Sturridge

STORY:

Im viktorianischen England kämpft Bathsheba (Carey Mulligan), die selbstbewusste Erbin eines bäuerlichen Landguts, um ihre finanzielle und auch private Unabhängigkeit in einer männerbestimmten Welt. Im Weg stehen ihr dabei gleich drei Männer: der verarmte Schäfer Gabriel (Matthias Schoenaerts), der steinreiche William Boldwood (Michael Sheen) und der kühne Sergeant Francis (Tom Sturridge).

KRITIK:

Ich liebe Kostümschinken. Sie sind eines meiner cineastischen Guilty Pleasures. Umso schöner, wenn dann und wann so ein Period Piece auch mal schlicht eine Freude ist, so ganz ohne sich dafür ein bisserl zu schämen. Noch schöner, wenn das gleich mehrmals in kurzer Zeit passiert.
Nach dem - leider etwas untergegangenen, aber durch und durch herzerwärmend schönen - "Die Gärtnerin von Versailles" erfreut jetzt also "Am grünen Rand der Welt" ohne Wenn und Aber. Und wie bei ersterem hat auch hier der Lieblings-Belgier Matthias Schoenaerts großen, aber natürlich nicht alleinigen Anteil daran.

Wer hätte gedacht, dass dieser auf vieldimensionale Antihelden spezialisierte Schauspieler, der mir mit seinen fast unerträglich intensiven Darstellungen von Halbkriminellen in "Bullhead" und "Der Geschmack von Rost und Knochen" Heulkrämpfe sondergleichen beschert hat, nicht weniger glaubhaft den romantischen Held im historischen Kostüm geben kann. Eine der besten Offenbarungen dieses Kinojahrs jedenfalls.

Aber auch sonst macht "Am grünen Rand der Welt" froh.
Etwa weil eine wirklich starke, interessante Heldin in seinem Zentrum steht. Man glaubt es kaum, dass mit Thomas Hardy im 19. Jahrhundert ausgerechnet ein Mann eine solche Feministin als Protagonistin ersonnen hat (wobei ich zugeben muss, dass ich die Roman-Vorlage nie gelesen habe).

Carey Mulligan hat für ihre Darstellung gottseidank wieder die grauenvolle "Inside Llewyn Davis"-Perücke abgelegt und macht als charismatische und unkonventionelle Bathsheba auch den enttäuschenden "The Great Gatsby" wieder vergessen. Endlich wieder eine Rolle, in der sie einmal mehr prachtvollst glänzen kann.

Dazu kommen noch die beiden anderen Herren Sheen und Sturridge, die ein Love-Rectangle (also ein Triangle plus Eins) komplettieren, wie man es sich besser nicht erträumen könnte.

Thomas Vinterberg ("Das Fest", "It's all about Love", "Die Jagd" schließlich findet in seiner ersten internationalen Produktion als Regisseur seit über zehn Jahren die ideale Balance aus Realismus, Drama und Romantik.

Und weil ich ein Mädchen bin, dürfen diesmal auch die wirklich wunderschönen Kostüme nicht unerwähnt bleiben, denn jedes von Bathshebas Outfits ist ein absoluter Traum. Und von diesem Jeans-Kleid im Speziellen werde ich noch lange träumen.

Am grünen Rand der Welt Bild 1
Am grünen Rand der Welt Bild 2
Am grünen Rand der Welt Bild 3
Am grünen Rand der Welt Bild 4
Am grünen Rand der Welt Bild 5
FAZIT:

Ein perfekter Sommerfilm für alle, die auf der Suche nach Abwechslung von den üblichen Sommer-Blockbustern sind und sich dabei mal in einem dunkeln Kinosaal abkühlen wollen.

WERTUNG: 8 von 10 Jeans-Kleidern
Dein Kommentar >>


Suche

Suche


Schenk uns deine Liebe auf Facebook.