FILMTIPPS.at - Die Fundgrube für außergewöhnliche Filme

www.filmtipps.at
GOOD MOVIES FOR BAD PEOPLE
Bandaged

Bandaged

EROTIK/DRAMA: D, 2009
Regie: Maria Beatty
Darsteller: Susanne Sachsse, Janna Lisa Dombrowsky, Hans Piersbergen, Gisela Meinke

STORY:

Die siebzehnjährige Lucille leidet unter der einzwängenden Fürsorge ihres dominanten Vaters, der sie im eigenen Heim einschließt. Sie unternimmt einen Selbstmordversuch, den sie aber mit schwer verätztem Gesicht überlebt. Da der Vater plastischer Chirurg ist und seit längerem schon verbotene Experimente mit menschlicher Haut durchführt, will er der Tochter ihr früheres Aussehen zurückgeben. Während er im heimischen Laboratorium die Hauttransplantation vorbereitet, stellt er eine Krankenschwester ein, die die bandagierte Lucille pflegen soll. Schwester und Patientin kommen sich bald auch körperlich näher…-

KRITIK:

Die unlängst im Splatting Image-Magazin gewürdigte lesbische Filmemacherin Marie Beatty kommt aus dem Hardcore-Fach, welches sie bereits mit über einem Dutzend ob ihrer Kunstfertigkeit oder knackigen Erotik gelobten Pornofilmen bereichert hat.

Der ab 16 Jahren freigegebene BANDAGED ist trotz der paar relativ deutlichen Sexszenen kein Pornofilm. Viel mehr scheint Beatty hier Franjus AUGEN OHNE GESICHT (oder wenn man so will auch Francos FACELESS) in eine Art lesbisches Liebesdrama verwandelt und dabei ein bisschen die Nähe zu den alten gotischen Klassikern gesucht zu haben.

Trotz des unübersehbar geringen Budgets merkt man, dass Maria Beatty eine begabte Inszenatorin ist, die atmosphärische, poetische und vor allem hocherotische Momente zu kreieren versteht. So beginnt auch BANDAGED mit einer Reihe seltsam berührender, entrückter Bilder, die von Mikael Karlssons sanfter melancholischer Musik noch betont werden. Leider hält der Zauber nicht allzu lange an und verliert sich nach dem ersten Drittel in einer gewissen Distanziertheit (zum Zuschauer) und schließlich gar in Langatmigkeit. Die Geschichte um die symbolbeladenen Bilder herum ist einfach zu substanzlos; kein Fisch, kein Fleisch funktioniert sie weder als Mad Scientist-Flick, Thriller noch als dramatische Liebesgeschichte so richtig.

Aufsehen lässt eigentlich nur noch die erste ungemein natürlich und zärtlich wirkende Sexszene zwischen den beiden Hauptdarstellerinnen Susanne Sachsse und Janna Lisa Dombrowsky und deren zweite sexuelle Begegnung, die der Blümchenebene dann den Rücken kehrt und ganz dezent mit ein bissel Fesseln und kurzem Spanking auf das härtere Oeuvre der Regisseurin hinweist. Wie es sich für einen Film, der offensichtlich von AUGEN OHNE GESICHT inspiriert ist, gehört, zeigt auch BANDAGED ein paar Detailaufnahmen von Hauttransplantationen, bevor das Ganze nach eineinhalb Stunden ziemlich unspektakulär endet.

PS: BANDAGED wurde mit überwiegend deutschen Geldern und Schauspielern in und um Berlin gedreht und von keinem Geringeren als dem Bad Lieutenant Abel Ferrara mitproduziert; der hat ja seine bekanntermaßen im filmischen Underground liegenden Wurzeln nie vergessen.

Bandaged Bild 1
Bandaged Bild 2
Bandaged Bild 3
Bandaged Bild 4
FAZIT:

Die lesbische Pornoregisseurin Maria Beatty macht aus AUGEN OHNE GESICHT ein (halbwegs jugendfreies) Liebesdrama zwischen einer Krankenschwester und einer unter der Knute des dominanten Vater stehenden Arzttochter. BANDAGED gefällt mit düster-poetischen Ansätzen und Franju-Verweisen, mit entrückten Momenten und natürlich-ehrlich wirkenden Erotikszenen zwischen den Hauptdarstellerinnen Sachsse und Dombrowsky. Allerdings fehlt es der wortkargen Geschichte drum herum alarmierend an Substanz, Spannung und Dramatik. Somit kann BANDAGED - als Gesamtes betrachtet - leider nicht wirklich überzeugen.

WERTUNG: 5 von 10 Hauttransplantationen
TEXT © Christian Ade
Dein Kommentar >>
Marcel | 05.07.2010 23:58
Noch eine Version? Uffza. Wieviele gibts davon jetzt? Augen ohne Gesicht (1959), Die Bestie mit dem Skalpell (1968),Das Haus mit dem Folterkeller (1976),
Faceless (1987), hab ich einen vergessen?
Chris | 06.07.2010 00:04
THE BLOOD ROSE (1969)
>> antworten


Suche

Suche


Schenk uns deine Liebe auf Facebook.