FILMTIPPS.at - Die Fundgrube für außergewöhnliche Filme

www.filmtipps.at
GOOD MOVIES FOR BAD PEOPLE
Befehl aus dem Dunkel

Befehl aus dem Dunkel

OT: Kaiju daisenso
MONSTER-MASH: Japan, 1965
Regie: Ishiro Honda
Darsteller: Nick Adams, Akira Takarada, Jun Tazaki, Kumi Mizuno, Keiko Sawai

STORY:

In der Nähe des Jupiters wird ein unbekannter Planet entdeckt, dem die enthusiastisch jubelnden Wissenschaftler den Namen Planet X (in manchen Versionen Alpha 707) geben. Zwei Astronauten, ein Japaner und ein Amerikaner, starten zu einer Mission, auf der sie erfahren, dass der neue Planet bewohnt ist und die (nennen wir sie) Alphaner von einem dreiköpfigem Monster namens King Ghidorah terrorisiert werden. Sie bitten die Erdastronauten um Hilfe. Im Detail wollen sie die Hilfe der Erdmonster Godzilla und Rodan, die als einzige Ghidorah besiegen könnten. Als Gegenleistung bieten sie ein ultimatives Heilmittel gegen Krebs. Man tut, was man kann. Godzilla und Rodan auf X, dafür Heilung. Doch es ist nur ein Trick. Das Heilmittel ist unwirksam und die Alphaner übernehmen die Gedankenkontrolle über die Erdmonster und beginnen mit ihnen und Ghidorah, die Erde zu überfallen und verwüsten. Zum Glück haben die Erdianer tragbare Alarmanlagen ...

KRITIK:

... die natürlich alles verändern. Willkommen im japanischen Monsterfilm. Tja, seinerzeit, auf der Teamseite, habe ich groß verkündet, dass ich mir leidenschaftlich gerne japanische Monsterfilme angesehen habe. Und was soll ich sagen - es stimmt. Dann habe ich zu meinem Schock feststellen müssen, dass die Herren/Damen (da streiten sich die Experten) Godzilla (Gojira), Rodan (Radon), Mothra (Mosura) und wie sie alle geheißen haben mögen, hier ein wenig untervertreten sind. Das muss man ändern, dachte ich mir. Doch welchen sollte ich wählen, waren doch alle gleichermaßen, ähm, gut...

BEFEHL AUS DEM DUNKEL habe ich gewählt, weil er erstens tatsächlich einer der besten Filme dieser Art ist, er zweitens für mich der eigentliche Auftakt der vielen Monster-Clash-Filme (die zumeist irgendeinen Unsinn mit FRANKENSTEIN im deutschen Titel haben) und letztendlich, weil er drei der faszinierendsten Ungeheuer der berühmt-berüchtigten Toho-Produktionen zusammenführt. Die da wären, der seit 1954 ungekrönte König der Monsterinsel GODZILLA (im gleichnamigen Film), der Riesenadler/saurier Rodan (DIE FLIEGENDEN MONSTER VON OSAKA, 1956) und der dreiköpfige ewige Erzfeind Godzillas King Ghidora (FRANKENSTEINS MONSTER IM KAMPF GEGEN GHIDORAH, 1964) zusammenführt.

Und ein kleines bisschen wäre da noch viertens, weil die Firma Anolis für Ende 2011 eine Uncut-Steelbox angekündigt hat, die aber meines Wissens bislang noch nicht erschienen ist. Was aber war so faszinierend an den japanischen Monster-Battles im Allgemeinen und bei diesem im Speziellen?

Nun, da kann die Antwort doch nur lauten: Suitmation und faszinierende Modellbau-Städtchen oder vielleicht auch nur solche Gags wie jener, dass Godzilla fliegen kann, wenn er seinen Laser-Feuer-Strahl raketenantriebsmäßig nützt, um rücklings durch die Lüfte zu fliegen. Na, dann wahrscheinlich doch eher die Suitmation, sprich erwachsene Leute, die sich in Drachenkostüme quetschen.

Na, ist das nicht cool? Ganz vielleicht waren aber auch der treibende Ifukube-Soundtrack schuld oder die farblich sehr "strangen" vielförmigen Laserausstöße der Monster. Was auch immer, egal. Man muss zumindest ein paar gesehen haben. Und BEFEHL AUS DEM DUNKEL an sich. Nun, da hätten wir Tricks, von denen die Amis damals nur träumen konnten. Wirklich mitreißende Kämpfe. Der erste japanische Film, in dem ein Amerikaner (Nick Adams) eine Hauptrolle hatte. Basierend (frei) auf Hans Dominiks Science-Fiction-Literatur.

Obwohl ich geb's zu, Dominik fand ich eher zum Abgewöhnen und da gab und gibt es wesentlich bessere SchreiberInnen. Punkt. Nun ja, ich glaube, der Gerechtigkeit ist Genüge getan und ihr braven Filmtipps.at-Leserleins, schaut euch japanische Monsterfilme an oder lest euch zumindest ein in die Materie. Es gibt vieles in vielen Sprachen dazu, wobei ich diesbezügliche Schreibereien am Fundiertesten vom Regisseur/Journalist Jörg Buttgereit empfinde. Aber macht euch am besten selbst ein Bild. Es gibt immer wieder mal schöne DVD-Veröffentlichungen (zumeist als Edel-Editionen) zu den Filmen und vielleicht wird es ja was mit der Anolis-Steelbox.

Edit Juli 2012: Es wird was mit der genannten Box und zwar im August 2012

Befehl aus dem Dunkel Bild 1
Befehl aus dem Dunkel Bild 2
Befehl aus dem Dunkel Bild 3
Befehl aus dem Dunkel Bild 4
Befehl aus dem Dunkel Bild 5
Befehl aus dem Dunkel Bild 6
Befehl aus dem Dunkel Bild 7
FAZIT:

Tötödöö Tötödöö Tötö Tötö Tötödöö - und dann der Godzilla-Schrei, dann seid ihr richtig! Dreiköpfige Flugsaurier, ein bisschen quietschig, aber goldglänzend, ein Riesenadler schneidet über den Horizont. Tokio fällt. Und Osaka. Und die Erde. Und Planet X. Und ein Riesensaurier, bis die Lautsprecher hüpfen. Keine Filme zum Mitdenken. Auf gar keinen Fall. Aber Mitfiebern ist erlaubt. Viel Spaß.

WERTUNG: 7 von 10 gut getarnten Alphaniern
TEXT © Erich H.
Dein Kommentar >>


Suche

Suche


Schenk uns deine Liebe auf Facebook.