FILMTIPPS.at - Die Fundgrube für außergewöhnliche Filme

www.filmtipps.at
GOOD MOVIES FOR BAD PEOPLE
Crimes and Perfume

Crimes and Perfume

OT: Delitti e profumi
GIALLO: ITALIEN, 1988
Regie: Vittorio De Sisti
Darsteller: Jerry Calà, Simonetta Gianfelici, Umberto Smaila, Nina Soldano, Marina Viro

STORY:

Der Privatdetektiv Eddie (Jerry Calà) wird von einem Kaufhaus mit den Ermittlungen in einer ganz besonderen Mordserie beauftragt: Frauen, die ein bestimmtes Parfüm tragen, gehen in Flammen auf, sobald sie einer Hitzequelle zu nahe kommen, wobei diese Hitzequelle z.B. auch nur der Blitz eines Fotoapparates zu sein bracht ...

KRITIK:

Oh je, oh je, wer hat sich den wieder diesen Unsinn ausgedacht?! - Der 80er-Jahre-Spätgiallo CRIMES AND PERFUME (1988) wartet mit einer der haarsträubendsten Tötungstechniken der Genre-Geschichte seit CRIMES OF THE BACK CAT (1972) auf. - Doch während es Anfang der 70er anscheinend noch im wahrsten Sinne des Wortes todernst gemeint war, dass ein Mörder die Krallen kleiner Kätzchen vergiftet, nimmt sich DELITTI E PROFUMI zum Glück in keiner Minute ernst! - Hier haben wir es also definitiv nicht mit einem blutigen Thriller, sondern mit einer äußerst campigen Genre-Parodie zu tun.

CRIMES AND PERFUME nimmt insbesondere die in den 80er-Jahren kurzzeitig äußerst angesagten Model-Gialli in der Art der Filme Carlo Vanzinas (MYSTERE, NOTHING UNDERNEATH) gehörig auf die Schippe. Und hier waren wahrlich keine gänzlich vom Genre Unbeleckten, sondern Macher am Werke, von denen man annehmen kann, dass sie sehr wohl wussten, was sie taten. So war der Regisseur Vittorio De Sisti Regieassistent bei Aldo Lados Meisterwerk WHO SAW HER DIE? Und der Drehbuchautor Franco Ferrini ist nicht nur seit langem der Stammautor Dario Argentos, sondern schrieb unter anderem eben auch die Drehbücher zu Carlo Vanzinas recht ähnlich gelagerten Filmen NOTHING UNDERNEATH und SQUILLO.

CRIMES AND PERFUME hat auch ganz unbestreitbar sehr viel vom Style von Filmen wie NOTHING UNDERNEATH und wartet mit vielen schönen Frauen auf, die selbst dann, wenn sie im Flammeninferno elend verenden, noch sehr damit beschäftigt sind, dabei möglichst fotogen auszusehen. - So sind diese Szene allerdings auch allesamt vollkommen blutfrei gefilmt und das einzige, was tatsächlich brennt, sind die schicken Design-Kleider, aber keineswegs die schönen Gesichter. - Denn insgesamt ist DELITTI E PROFUMI ein ausgesprochen harmloser Spaß, der sich mehr für seine zumeist recht müden Scherze, als für einen spannenden Plot interessiert. Zwar funktioniert der Film letzten Endes doch noch wie ein "richtiger" Giallo, aber trotzdem plätschert die Handlung die meiste Zeit nur recht müde dahin - ein eindeutiger Fall von "style over substance"...

Crimes and Perfume Bild 1
Crimes and Perfume Bild 2
Crimes and Perfume Bild 3
Crimes and Perfume Bild 4
FAZIT:

CRIMES AND PERFUME ist eine insgesamt recht belanglose Parodie auf die Model-Gialli der 80er Jahre. Wer Filme, wie die von Carlo Vanzina (NOTHING UNDERNEATH) mag, der kann mal einen Blick riskieren, denn von seinem Stil kommt DELITTI E PROFUMI diesen doch ziemlich nahe. Aber ansonsten ist dies sicherlich ein Titel, der nur dem Giallo-Komplettisten, nicht jedoch dem Genre-Neuling empfohlen werden kann. Der Film ist bisher auch nur in Italien auf DVD erschienen. Der Silberling von Medusa bietet alleine den italienischen O-Ton mit italienischen Untertiteln für Gehörgeschädigte.

WERTUNG: 4 von 10 im wahrsten Sinne des Wortes entflammten Schönheiten
TEXT © Gregor Torinus
Dein Kommentar >>


Suche

Suche


Schenk uns deine Liebe auf Facebook.