FILMTIPPS.at - Die Fundgrube für außergewöhnliche Filme

www.filmtipps.at
GOOD MOVIES FOR BAD PEOPLE
Das Bourne Ultimatum

Das Bourne Ultimatum

ACTIONTHRILLER: USA, 2007
Regie: Paul Greengrass
Darsteller: Matt Damon, Julia Stiles, David Strathairn

STORY:

Jason Bourne is back und diesmal geht es wirklich back to the roots. Diesmal will er es wissen, wer er ist, wer dahinter steckt...

KRITIK:

Auf Jason Bourne ist Verlass, überhaupt wenn ein begnadeter Regisseur wie Paul Greengrass (Flight 93) am Regiestuhl sitzt, der, obwohl Anhänger der superintensiven Wackelkamera, es dennoch schafft, Bilder zu liefern, die man trotzdem noch wahrnehmen und entziffern kann. Überhaupt ist der dritte Bournefilm der beste der ganzen Reihe, weil er die perfekte Mischung aus dem ersten und dem zweiten Teil darstellt.

Zu der grandiosen Regie ist die weibliche Note zurückgekehrt, die man im beinahe zu kalten zweiten Teil schon ein wenig vermisst hat. Und, Achtung Spoiler ;-), Daniel Brühl hatte einen Kurzauftritt als Franka Potentes Bruder. Einziges Manko ist natürlich die Abnützungserscheinung, denn im Grunde sehen wir ja doch zum dritten mal den selben Film, ich denke man sollte es mit diesem Teil bewenden lassen, so gut er auch gelungen ist.

Das Bourne Ultimatum Bild 1
Das Bourne Ultimatum Bild 2
FAZIT:

Gelungener Actionthriller, der gespickt mit herausragenden Verfolgungsjagden, die Geschichte um den Agenten ohne Gedächtnis fertig erzählt und dabei glänzend und ohne eine einzige Länge unterhält.

WERTUNG: 8 von 10 ernsten Blicken
TEXT © Ralph Zlabinger
Dein Kommentar >>
Bernhard | 10.09.2007 00:21
Nachdem der dritte Teil ja durchweg hochgelobt wird, werd ich mir als selbsternannter Bourne-Verweigerer wohl doch noch die ganze Trilogie anschauen müssen. Verdammt. Aber das wird dann frühestens der Fall sein, wenn es alle drei auf DVD gibt.
Ralph | 11.09.2007 11:03
Wieso bist du ein Bourne-Verweigerer?
Nic | 12.09.2007 15:37
vielleicht weil er nach zwangsvermarktung eines darstellergesichtes aussieht und deswegen zu konstruiert daherkommt :)
>> antworten
Andreas Berger | 09.09.2007 00:06
kann man den film sehen, ohne dass man die ersten beiden teile kennt?
Patrasch | 09.09.2007 20:16
...ich würde sagen: eher nein... da es in der Trilogie eigentlich um die Identität des Jason Bourne geht. Die ersten zwei sind nette Agenten-Actioner, aber nix weltbewegendes, darum werde ich mir den hier maximal auf DVD oder im TV geben...
harald | 09.09.2007 22:24
@patrasch: schon die kritik von c. fuchs auf fm4 gelesen? die ist dermaßen euphorisch, dass sogar ich alter blockbuster-verweigerer mir den film überlege ...
http://fm4.orf.at/fuchs/219833/main
Ralph | 11.09.2007 11:06
Also ich denke man kann ihn schon ohne die ersten Filme sehen. So neu ist die Geschichte wieder nicht und lässt sich daher aus dem kollektiven Filmgedächtnis leicht konstruieren. Aber für alle, die die ersten beien Teile nicht gesehen haben. Boure wird im ersten Teil vor der Küste von Marseille angeschossen aus dem Wasser gefischt, er hat sein Gedächtnis verloren. Sobald er allerdings irgendwo auftaucht, wo es Überwachungskameras gibt, wird er gejagt. Der Rest erklärt sich von selbst;-)
>> antworten


Suche

Suche


Schenk uns deine Liebe auf Facebook.