FILMTIPPS.at - Die Fundgrube für außergewöhnliche Filme

www.filmtipps.at
GOOD MOVIES FOR BAD PEOPLE
Das Ultimatum luft ab

Das Ultimatum läuft ab

OT: Mark il poliziotto spara per primo
POLIZIOTTESCO: Italien, 1975
Regie: Stelvio Massi
Darsteller: Franco Gasparri, Lee J. Cobb, Massimo Girotti

STORY:

Genua: Eine frischvermählte Braut wird beim Verlassen der Kirche von einem Scharfschützen erschossen, kurz darauf ein Bankier entführt. Der kürzlich in die Hafenstadt versetzte Kommissar Mark Terzi wird auf den Fall angesetzt. Weitere Morde geschehen, verübt von einem offenbar geisteskranken Killer, der sich selber "Sphinx" nennt, und mit der Polizei Katz und Maus spielt. Terzi heftet sich an seine Spur und ist dabei in der Wahl seiner Mittel nicht zimperlich. Unbeirrt bahnt er sich seinen Weg durch Genuas Unterwelt, bis es zum spektakulären Showdown mit Sphinx kommt.

KRITIK:

Stelvio Massis "Das Ultimatum läuft ab" ist der zweite Teil der Mark-Trilogie. Massi hat in der kurzen Zeitspanne als der Poliziottesco en vogue war dieses Genre um zahlreiche solide, spannende Beiträge bereichert, von denen "Squadra Volante" (1975) mit dem unvergleichlichen Tomas Milian vermutlich der beste ist. Und obwohl man objektiv nicht viel an den Filmen Massis aussetzen kann, bin ich doch nie so recht mit diesem Regisseur warm geworden.

Doch für die "Mark"-Trilogie hab ich irgendwie eine Schwäche. Vermutlich liegt's am lässigen Ermittler Mark Terzi, mit schicker Föhnfrisur dargestellt vom ehemaligen Fotomodell Franco Gasparri, der doch eine willkommene Abwechslung zum ansonsten spaßfrei-verkniffen ermittelnden, desillusionierten Bullentypus Marke Maurizio Merli ist. Vielleicht auch daran, dass Massi bei aller gehobener Durchschnittlichkeit doch immer wieder einzelne Szenen visuell extrem gelungen umsetzt. Ich denke da zum Beispiel an diese coole Szene aus dem ersten Teil oder an das Finale dieser Fortsetzung, das auf einem Gasometer hoch über der Stadt mit grandiosem Panoramablick auf Genua von statten geht.

Dieser 2. Teil der Trilogie bezieht sich einige Male auf Vorkommnisse aus dem Pilotfilm der Reihe, der bei uns leider nicht auf Deutsch erschienen ist. Dies geschieht vor allem durch Marks Begegnungen und Gespräche mit dem Industriellen Benzi (Lee J. Cobb - auf einem weiteren Pensionsaufbesserungs-Italienurlaub-Dreh) den Mark bereits im ersten Teil bekämpfte. Das verwirrt gelegentlich etwas, entpuppt sich allerdings nicht als großer Störfaktor, denn der Film erzählt eine eigenständige Geschichte, der man auch ohne Vorkenntnisse aus Teil 1 problemlos folgen kann.

Ähnlichkeiten mit Eastwoods Dirty Harry (1971) oder Belmondos Angst über der Stadt (1974) sind natürlich kein Zufall und springen jedem Liebhaber des Genres sofort ins Auge. Abseilen per Hubschrauber fürs Finale, und so... Das Ende ist gelungen und bereitet den Boden für den abschließenden letzten Teil der "Mark"-Reihe: The 44. Specialist.

Das Ultimatum läuft ab Bild 1
Das Ultimatum läuft ab Bild 2
Das Ultimatum läuft ab Bild 3
Das Ultimatum läuft ab Bild 4
Das Ultimatum läuft ab Bild 5
FAZIT:

"Das Ultimatum läuft ab" ist ein solider poliziottesco mit vielen typischen Zutaten und für Freunde dieser italienischen Filmkost sicher keine Enttäuschung. Allerdings eher ein leckeres Zwischengericht.

WERTUNG: 7 von 10 hautenge Schlaghosen
TEXT © Monezza
Dein Kommentar >>


Suche

Suche


Schenk uns deine Liebe auf Facebook.