FILMTIPPS.at - Die Fundgrube für außergewöhnliche Filme

www.filmtipps.at
GOOD MOVIES FOR BAD PEOPLE
Didi - Und die Rache der Enterbten

Didi - Und die Rache der Enterbten

KOMÖDIE: D, 1985
Regie: Dieter Hallervorden, Christian Rateuke
Darsteller: Dieter Hallervorden, Wolfgang Kieling, Gerhard Wollner

STORY:

Gustav Böllemann, Chef der erfolgreichsten Privatbank Deutschlands, ist soeben verblichen. Bei der Testamentseröffnung erleben die fünf anwesenden Verwandten eine böse Überraschung: "Ihr seid alle enterbt!" Onkel Gustav vermacht sein gesamtes Vermögen in der Höhe von 30 Millionen Mark einem Neffen dritten Grades namens Dieter Dödel , denn "Er war der einzige aus der ganzen Sippschaft, der mich nie um Geld angeschnorrt hat." Doch besagter Dödel ahnt nichts von seinem Glück, da er in Rechnungen, Mahnungen und Zahlungsbefehlen erstickt und den Brief von Dr. Pretorius, Rechtsanwalt und Notar, schlicht übersehen hat.

KRITIK:

"Sie wissen: Tote können nicht erben!"

Und wir wissen, was dann kommt: Der brutale Söldner Kongo-Otto, die geizige Hausfrau Florentine, der vertrottelte Erfinder Albert und der schießwütige Mafioso Emilio statten Dieter Dödel ihre kleinen Besuche ab. Nur Gourmetkritiker Titus nicht. Der hat sich schon während der Testamentseröffnung totgefressen.

"Versager!"

Klarer Fall von DVD gucken aus nostalgischen Gründen. Wie oft hab ich DIDI UND DIE RACHE DER ENTERBTEN seinerzeit gesehen? Die zwerchfellerschütternde Eröffnungssequenz mindestens 15 Mal. Gut, das ist 20 Jahre her. Und wisst ihr was? Ich konnte die Dialoge immer noch mitsprechen! Erstaunlich, zu welchen Leistungen das menschliche Gedächtnis im Stande ist ;-)

"Hat schon jemals etwas gleich bei dir geklappt, Rüdiger?"

Aber zitieren wir an dieser Stelle lieber Wikipedia: "Didi und die Rache der Enterbten" zeichnet sich neben den überzeugend gespielten Hauptrollen, teils tiefgründigem Wortwitz, Situationskomik und Running Gags durch für die damalige Zeit spektakuläre Stunts aus, die zudem überwiegend von Dieter Hallervorden selbst gespielt wurden.

Stimmt, die Stunts sind auch ganz erstaunlich. Fakt ist und bleibt aber: DIDI UND DIE RACHE DER ENTERBTEN ist so etwas wie ein Kultfilm für Kinder der 80er. Zugegeben, Dieter Hallervorden haftet der wenig schmeichelhafte Ruf des grimassierenden Klamauk-Komödianten an. Aber hey: Verglichen mit heutigen Unterschicht-Unterhaltern aus Funk und Privatfernsehen (vor allem Privatfernsehen!) war Hallervorden geradezu ein Gigant des Intellekts.

"Otto, in Afrika bist du Staatsfeind Nummer 1. Auch eine Leistung für einen desertierten Bundeswehr-Feldwebel!"

Wer genau hinhört, merkt, dass sein Herz eindeutig links schlägt und manche Witze weit hintergründig-hinterfotziger ausfallen, als man auf den ersten Blick vermuten möchte. Von reaktionären "Komidiääns" vom Schlage eines Bully, Barth oder Pocher, deren simples Erfolgsrezept einzig darin besteht, sich dem Pöbel anzubiedern und ihn in seinen Ressentiments und Vorurteilen zu bestätigen, trennen Hallervorden Welten. Und das ist verdammt noch mal gut so.

"Florentine, du wolltest immer hoch hinaus: Kellnerin im Zugspitzen-Restaurant! Alle Achtung!"

Bleibt noch zu sagen: Die vorliegende DVD hat zwar keine Extras, bringt aber Didi in sieben Rollen zum günstigen Preis. Der Film wurde neu abgetastet und erstrahlt in durchaus passabler Qualität. Komplettisten werden gleich zur DIDI-BOX aus dem Hause Turbine Medien greifen. Für 39,90 Euro gibt’s das filmische Gesamtwerk von Dieter Hallervorden, bestehend aus den Titeln "Ach du lieber Harry" (1980), "Der Schnüffler" (1982), "Didi - Der Doppelgänger" (1983), "Didi und die Rache der Enterbten" (1984), "Didi auf vollen Touren" (1985) und "Der Experte" (1987).

Didi - Und die Rache der Enterbten Bild 1
Didi - Und die Rache der Enterbten Bild 2
Didi - Und die Rache der Enterbten Bild 3
Didi - Und die Rache der Enterbten Bild 4
Didi - Und die Rache der Enterbten Bild 5
Didi - Und die Rache der Enterbten Bild 6
Didi - Und die Rache der Enterbten Bild 7
FAZIT:

DIDI UND DIE RACHE DER ENTERBTEN. Die beste deutsche Krimikomödie der 80er Jahre! Mindestens!
In diesem Sinne: "Rüüüdiger - du bringst mich noch ins Grab!"

WERTUNG: 8 von 10 Filmaufnahmen (mit verstecker Kamera!)
Dein Kommentar >>
Patrasch | 30.08.2009 10:36
Allein schon der Filmtitel... den muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen...*g*...
>> antworten


Suche

Suche


Schenk uns deine Liebe auf Facebook.