FILMTIPPS.at - Die Fundgrube für außergewöhnliche Filme

www.filmtipps.at
GOOD MOVIES FOR BAD PEOPLE

Warum gilt "Die Verurteilten" von Frank Darabont als einer der besten Filme der Geschichte?

Für eine wirklich lange Zeit hat der berühmte Film "Die Verurteilten" (OT: The Shawshank Redemption) von Regisseur Frank Darabont einen Platz auf den ersten Rängen vieler Filmbewertungsseiten eingenommen.

Die Frage ist nun: Woher kommt die Popularität dieses Films? Abgesehen davon, dass es ein Film ist, der die Kinogeschichte verändert hat, rangiert dieses Meisterwerk immer wieder an Top-Positionen der Filmgeschichte. Die Verurteilten ist ein Film, der auf einer Kurzgeschichte des exzentrischen Stephen King basiert. Der Film wurde erstmals 1994 gezeigt, zu einer Zeit, in der Regisseure und Filmemacher ihr Bestes versuchten, sich an das Werk des Schriftstellers anzunähern. Die Verurteilten, mit Tim Robbins in der Hauptrolle, folgt dem Leben von Andy Dufrense, der zu Unrecht für den Mord an seiner Frau und ihrem heimlichen Liebhaber verurteilt wurde. Er wird in Shawshank eingesperrt, wo er das Leben im Gefängnis erkundet – während er insgeheim versucht, einen Weg in die Freiheit zu finden.

Die Entwicklung hin zum Klassiker

Heutzutage wird Die Verurteilten als einer der größten Filme aller Zeiten angesehen. Das war allerdings nicht der Fall, als er Premiere hatte. Während der ersten Zeit, in der der Klassiker gezeigt wurde, litt der Film etwas: die Beliebtheit war nicht so hoch wie gewünscht. Doch das Konzept von Andy auf der Suche nach Freiheit fand nach und nach großen Anklang und wurde sogar für einen Academy Award nominiert – auch wenn das Team um Regisseur Darabont leider nicht mit Gold nach Hause ging. Doch im Laufe der Zeit entwickelte sich der Film zu einem richtigen Klassiker. Mithilfe von Videotheken und Fernsehübertragungen zur Prime Time (bekanntlich die besten Slots im Free-TV) fand Die Verurteilten jene Popularität, die der Film auch heute noch hat – ein richtiger Klassiker eben.

Künstlerischer Erfolg auf jeder einzelnen Ebene

In der Filmindustrie ändern sich die Meinungen rasch und oft. Der Film Die Verurteilten hat es aber geschafft, weit verbreitetet, anerkannt und mit großer Leidenschaft betrachtet zu werden. Das liegt daran, dass dieser Film in jeder Hinsicht ein Meisterwerk ist. Der künstlerische Film überzeugt durch die Schauspieler und Schauspielerinnen, die zu den besten der Filmgeschichte zählen – sowohl in der Haupt- als auch in der Nebenbesetzung. In Anbetracht der Tatsache, dass Die Verurteilten in einer düsteren Umgebung spielt, würde man erwarten, dass die visuellen Eindrücke trist und langweilig sind. Dagegen wirkte aber der legendäre Kameramann Roger Deakins an: Dank ihm verwandelte sich das düstere, triste und langweilige Setting in ein Filmerlebnis der Sonderklasse mit fantastisch-herausragenden Visuals.

Erfolgsgründe: überzeugendes Thema, hybrides Genre

Die kinematografische Qualität und die Leistung der Schauspieler ist von höchster Klasse. Was den Film aber so richtig durchstarten ließ und ihn seit Jahren als beliebten Film gelten lässt, ist einerseits das Thema und andererseits das Drehbuch. Denn: Der Film lässt sich nicht auf ein einzelnes, bestimmtes Genre beschränken. Das unterscheidet ihn deutlich von anderen Filmen seiner Zeit. Auf den ersten Blick ist der Film dem Genre Drama zuzuordnen – man findet aber auch viele Szenen, die einem Thriller ähneln und manche sind so humorvoll, dass sie das Publikum laut auflachen lassen.

Haben Sie dieses filmische Meisterwerk gesehen?

Abschließend kann man sagen, dass Die Verurteilten ein Film ist, der bestimmt nicht in Vergessenheit geraten wird. Es ist zu erwarten, dass er auch in Zukunft äußerst beliebt bleiben wird. Verschiedenste Faktoren – Kinematografie, schauspielerische Leistung und Besetzung, außergewöhnliche Vertriebstechniken – haben zu seinem Erfolg beigetragen. Wenn Sie ihn noch nicht gesehen haben, sollten Sie dies schleunigst nachholen!

Dein Kommentar >>


Suche

Suche


Schenk uns deine Liebe auf Facebook.