FILMTIPPS.at - Die Fundgrube für außergewöhnliche Filme

www.filmtipps.at
GOOD MOVIES FOR BAD PEOPLE
Europa Report

Europa Report

SCIENCE-FICTION: USA, 2013
Regie: Sebastián Cordero
Darsteller: Sharlto Copley, Michael Nyqvist, Daniel Wu, Christian Camargo, Isiah Whitlock Jr., Karolina Wydra, Anamaria Marinca

STORY:

Das Raumschiff "Europa One" bricht mit einer sechs Personen starken Besatzung zum Jupitermond "Europa" auf, unter dessen Eisschicht ein Ozean vermutet wird, der ungewöhnliche Wärmezonen aufweist. Kurz von Erreichen des Ziels bricht der Kontakt zur Erde ab. Trotzdem beschließt die Crew weiterzumachen. Für ihren Heldenmut und ihre wissenschaftlichen Entdeckungen müssen sie jedoch einen hohen Preis zahlen.

KRITIK:

Europa Report ist ein wunderbarer, kleiner Science Fiction Film für die Entdecker unter den Zusehern. Keine Actionhelden, keine austickenden Psychopathen, keine Zombiealien, kein visueller Overkill, sondern eine sich ruhig und präzise entfaltende Story um eine Gruppe von Wissenschaftlern, die zwischen der unerträglichen Einsamkeit einer Raummission und den unüberwindbaren Gefahren des Vordringens zu Orten, wo noch nie ein Mensch zu vor gewesen ist, aufgerieben werden.

Als narrative Technik wurde das Found-Footage-Prinzip gewählt, quasi alle Aufnahmen stammen von Kameras, die im Raumschiff, an der Ausrüstung oder den Raumanzügen festgemacht wurden. Dadurch entsteht die Illusion von Authentizität, die noch erweitert wird, indem das Material nicht einfach abgespult wird, sondern bereits vorgesichtet und kommentiert auf den Zuseher losgelassen wurde. So hat dieser das Gefühl, es handelt sich um ein Dokudrama, wenn auch natürlich dann und wann zur Spannungssteigerung gewisse Spielereien, wie ein nichtlinearer Erzählfluss, eingebaut wurden.

Und wenn man so zusieht, was unsere Astronauten so erleben, dann stellt man sich schon die eine oder andere Frage. Ist es das zum Beispiel wirklich wert, eingepfercht auf wenigen Kubikmetern sein Leben zu riskieren oder zumindest Jahre seines Lebens zu verlieren um danach ein paar Meter in einer Eiswüste gehen zu können?

Zugegeben, das ist ein Film, unter dem Eis wartet natürlich ein bisschen mehr als ein paar läppische Gesteinsproben. Ich bin trotzdem froh solche Dinge "nur" auf dem Bildschirm erleben zu dürfen und möchte mich nach dieser Erfahrung wieder einmal beim Medium Film bedanken, weil ich dabei sein konnte, als der Jupitermond Europa betreten wurde, zwei Stunden staunen durfte wie verdammt faszinierend unser Universum doch ist und es mir danach trotzdem möglich war gleich aufzuspringen und an die frische Luft zu laufen. Die Fantasie ist einfach das beste Abenteuer.

Erschienen auf DVD bei Ascot Elite Home Entertainment. Die DVD-Extras beinhalten ein Making of Visual Effects, eine Fotogalerie, Infos über die Jupitermonde, Trailer usw.

Europa Report Bild 1
Europa Report Bild 2
Europa Report Bild 3
Europa Report Bild 4
FAZIT:

"Puts the Science back into Science Fiction", hat ein amerikanischer Kritiker geschrieben. Das kann man nur unterstreichen. Europa Report ist ein angenehm zurückhaltender Film, der es sich erlaubt das Szenario der Entdeckermission ernsthaft durchzuspielen und nicht von übertriebenen Charakteren und Situationen lebt, sondern vom Staunen über das unbekannte und unentdeckte Land und somit ein herrlich unaufgeregter und faszinierender Genrebeitrag wurde. Höchst empfehlenswert!!!!

WERTUNG: 8 von 10 angespannten Momenten
TEXT © Ralph Zlabinger
Dein Kommentar >>


Suche

Suche


Schenk uns deine Liebe auf Facebook.