FILMTIPPS.at - Die Fundgrube für außergewöhnliche Filme

www.filmtipps.at
GOOD MOVIES FOR BAD PEOPLE
Frozen Land

Frozen Land

DRAMA: FINNLAND, 2005
Regie: Aku Louhimies
Darsteller: Jasper Pääkkönen, Mikko Leppilampi, Pamela Tola, Petteri Summanen

STORY:

Frozen Land Ein drogensüchtiger Stricher schafft es, mit einem gefälschten 500 Euro-Schein eine verhängnisvolle Kettenreaktion auszulösen, denen ein gewalttätiger Kleingangster, ein mit Alkoholproblemen kämpfender Staubsaugervertreter, ein Computernerd mit kriminellen Ambitionen, eine Tochter aus reichem Elternhaus und eine ausgebrannte Polizistin samt Familie zum Opfer fallen werden ...

KRITIK:

Frozen Land Ein finnischer Film. Was Filme anbelangt, ist die Heimat von Nokia, Lordi und Finlandia Wodka ein eher unbeschriebenes Blatt. Okay, alle paar Jahre kommt eine neue Tragikomödie des etwas überschätzen Arthouse-Darlings Aki Kaurismäki in unsere Kinos. Aber sonst?

Vielleicht hilft dieser Geheimtipp aus dem hohen Norden ja mit, Finnland etwas stärker auf der cineastischen Landkarte zu positionieren. Frozen Land hat ein halbes Dutzend Festivalpreise gewonnen und - zumindest in seiner Heimat - Publikum wie Kritiker gleichermaßen begeistert. Kein Wunder, denn der Film ist wirklich verdammt gut.

Frozen Land Wir haben es mit einem episodenhaften Drama zu tun, das die Schicksale von einem Dutzend Protagonisten kunstvoll und präzise miteinander verknüpft. Und das, ohne aufgesetzt oder konstruiert zu wirken. Als Vergleich kommt einem sofort das US-Drama L.A. Crash in den Sinn. Doch Frozen Land stellt dieses doch recht glatte Hollywood-Werk in jeder Hinsicht in den Schatten. Vor allem die "Staubsauger-Episode" hat mich eher an die österreichischen Ausnahme-Filme Hundstage oder Antares erinnert. Es geht also nicht immer sehr zimperlich zu im hohen Norden ...

Der Film nutzt das Cineascope-Format voll aus, die Bilder wirken intensiv und kraftvoll, es dominieren die "Farben" regengrau, schmutzigbraun und schneeweiß. Sehr stimmungsvoll, das ganze, und garantiert kein Film, der einen in Hochstimmung zurücklässt. Und ja, auch die Darstelller sind wirklich gut, wie es sich für ein ordentliches Drama gehört.

Einziger Kritikpunkt: Das DVD-Cover sieht etwas zu beliebig aus, der Film dürfte Gefahr laufen, in der Videothek eher übersehen zu werden. Was jammerschade wäre ...

FAZIT:

Die finnische Antwort auf L.A. Crash: Ein starkes und überzeugendes, stellenweise auch ziemlich drastisches Episoden-Drama aus dem Hohen Norden. Ansehen!

WERTUNG: 8 von 10 doppelten Whiskys
Dein Kommentar >>


Suche

Suche


Schenk uns deine Liebe auf Facebook.