FILMTIPPS.at - Die Fundgrube für außergewöhnliche Filme

www.filmtipps.at
GOOD MOVIES FOR BAD PEOPLE
Gefangene Frauen - Nackt hinter Gittern

Gefangene Frauen - Nackt hinter Gittern

FRAUENGEFÄNGNISFILM: CH, 1979
Regie: Erwin C. Dietrich
Darsteller: Brigitte Lahaie, Karine Gambier, Nadine Pascal, Eric Falk

STORY:

Bei der Wahl zur Miss Busen in einem südamerikanischen Land verschwinden einige der europäischen Teilnehmerinnen und werden zur Prostitution "gezwungen". Als eine UNO-Delegation ins Land kommt um nach den ihnen zu suchen, schickt der Präsident die Frauen auf die Ratteninsel - ein alter Gefängniskomplex auf einer kleinen Insel auf der es scheinbar keine Fluchtmöglichkeiten gibt.

KRITIK:

Der sehr verlockend klingende Titel dürfte es schon verraten haben: Es steht mal wieder ein Besuch im Frauenknast an.Etwas Abwechslung darf es aber schon sein, und deshalb geht es diesmal in eher subtropische Gefilde, laut Texteinblendung nach "Somewhere in South America" - dem Staatswappen nach zu urteilen, wird's wohl Brustanien sein.

Geboten wird die zünftige Busenparade hinter schwedischen - respektive südamerikanischen - Gardinen von keinem geringerem als Erwin C. Dietrich - seines Zeichens verdienter Veteran des Siebzigerjahre-Schmuddelfilms.

Hauptsächlich als Produzent tätig - vorzugsweise für keinen Geringeren als den König des Frauenknasters Jesus Franco -, begab sich Onkel Erwin hin und wieder auch selbst hinter die Kamera. Eines der daraus resultierenden Werke ist Gefangene Frauen.

Im Gegensatz allerdings zu den von Franco heruntergekurbelten Sleaze-Krachern, als Beispiel sei hier Frauen für Zellblock 9 angeführt - seit euch einer Besprechung gewiss - ging es Dietrich eher gemächlich an und zielte auf einen Erotikstreifen ab - ohne dabei jedoch das nach Sexploitation gierende Publikum der Bahnhofskinos vollends aus den Augen zu verlieren.

Sleaze hat in Caged Women also nur einen verschwindend geringen Anteil, die wenigen Darbietungen - als da wären, die obligatorische Duschszene sowie zwei Auspeitschungen - sind von der vergleichsweise zahmen Sorte - Stammdarsteller Eric Falk hatte dennoch sichtlich Spaß an der Sache.

Dafür sind Szenen, in denen die Anwesenden vollständig bekleidet sind, an einer Hand abzuzählen - bei dem Klima eigentlich verständlich, newa - und auch wenn keine der werten Damen naturblond ist - wahrlich auch ein Film für den Biberfreund - sind die meisten zudem sehr nett anzuschauen.

Die mehr als hanebüchene Handlung dient einmal mehr einzig und allein der mehr oder minder - eher mehr - sinnfreien Aneinanderreihung der zahlreichen Sexszenen die - zwar mit Erotik soviel zu tun haben wie britische Kochkünste mit Essen - dabei aber hauptsächlich durch ihren komödiantischen Charakter zu unterhalten wissen - die betätigte Vorspultaste ist dabei eine willkommene Unterstützung.

Das bunte Allerlei an überzeichneten und skurrilen Charakteren - als da wären: die sexsüchtige Gefangene, der sexsüchtige Arzt, der sexsüchtige Wärter und die sexsüchtige Oberaufseherin - tragen ihren Teil dazu bei, Gefangene Frauen zu einer ungewollt komödiantischen Tittenschau zu machen, die einen die fehlenden Exploitation leicht verschmerzen lässt.

Dass die Darsteller das Wort Schauspielkunst mit Sicherheit nicht einmal buchstabieren könnten, versteht sich von selbst und stellt wohl genrebedingt gewissermaßen eine Grundvorrausetzung dar.

Einzig die Cinematographie von Peter Baumgartner verbucht Punkte für Seriosität für sich, extreme Zooms in südlichere Gefilde mal ausgenommen - wobei ich mich darüber sicherlich nicht beschwere - und zeichnet für einige recht ansehnliche Einstellungen verantwortlich.

Die DVD dieses soften Frauenknasters wurde auf Dietrichs eigenem Label ABC DVD im Rahmen der Reihe "Erotic Classics" veröffentlicht und ist zwar mit fünf Trailern nicht gerade üppig ausgestattet - im Gegensatz zu den Darstellerinnen, hrhr - bietet den Film aber für kleines Geld ungeschnitten und in sehr guter Bild- und Tonqualität.

In diesem Sinne: "Versuchen Sie's doch mal mit einer leibhaftigen Frau, kommen Sie mich zu besuchen!"

Gefangene Frauen - Nackt hinter Gittern Bild 1
Gefangene Frauen - Nackt hinter Gittern Bild 2
Gefangene Frauen - Nackt hinter Gittern Bild 3
Gefangene Frauen - Nackt hinter Gittern Bild 4
Gefangene Frauen - Nackt hinter Gittern Bild 5
Gefangene Frauen - Nackt hinter Gittern Bild 6
FAZIT:

Gefangene Frauen - Nackt hinter Gittern ist ein wirklich zahmer Frauengefängnis/-Lagerfilm von Exploitation-Veteran Erwin C. Dietrich, dessen Schwerpunkt auf Erotik denn harter Sexploitation liegt. Dadurch ist er auch und wohl vor allem für diejenigen geeignet, denen der Sex wichtiger denn Sleazeunterhaltung ist, wird aber dennoch nie langweilig - sofern man die Vorspultaste bei den zahlreichen Sexszenen zu betätigen weiß.

WERTUNG: 6 von 10 gründlichen Vaginal-Untersuchungen
Dein Kommentar >>


Suche

Suche


Schenk uns deine Liebe auf Facebook.