FILMTIPPS.at - Die Fundgrube für außergewöhnliche Filme

www.filmtipps.at
GOOD MOVIES FOR BAD PEOPLE

Hangover, Casino Royale & Co: In diesen Filmen wird gezockt!

Schon immer übte das Casino eine gewisse Anziehungskraft aus. Kein Wunder, dass es so zum Hauptbestandteil vieler Bücher und Geschichten wurde. Außerdem ranken sich Legenden um Gewinne, aber auch Verluste, um Liebe, aber auch Enttäuschung sowie um besondere, historisch interessante Spielweisen im Alten Ägypten und Griechenland. Bis heute erfreut sich das Casino allgemeiner Beliebtheit.

Und mit der Veränderung der Medien und der Möglichkeiten, die durch die Digitalisierung gegeben sind, hat es die Spielbank mittlerweile sogar bis in die Hollywood Blockbuster geschafft. Die folgenden Filme verkörpern den Style der Spielbanken in Perfektion.

Hangover: Schrille Typen auf Abwegen

Eigentlich wollten sie nur einen Junggesellenabschied feiern. Doch was den einstigen Schulfreunden dann widerfuhr, spottet jeder Beschreibung. Nach einer durchzechten Nacht wachen sie völlig orientierungslos in einem Hotelzimmer in der Casino Metropole Las Vegas auf, in dem sich auch ein Tiger befindet.

Von Angst getrieben entdecken sie immer mehr Ungereimtheiten und zum Überfluss ist einer der Freunde komplett verschwunden. Jetzt begeben sie sich auf die abgefahrene Suche. Zuschauer werden immer wieder mitgenommen in eine schillernde und verrückte Welt.

Das Casino steht hier indirekt im Zentrum und der Dreiteiler bietet unzählige Lacher. Wer auf schwarzen Humor und verrückte Szenen sowie brillanten Wortwitz steht, sollte Hangover gesehen haben. Übrigens: Auch die beiden weiteren Teile sind lohnenswert und bauen auf den ersten Teil der Trilogie auf.

Casino Royale: Die Mutter der Spielbank-Filme?

Casino Royale gehört zu den modernen Klassikern der James Bond Filme und setzt diese mit Daniel Craig in der Hauptrolle sehr gut fort. Im Spiel kommt bekommt der smarte Schauspieler eine ganz besondere Aufgabe. Er soll einen feindlichen Agenten im Rahmen eines Kartenspiels innerhalb des berühmten Casinos mit Wissen und Geschick besiegen.

Hierbei geht es vor allem darum das Böse zu besiegen. Schließlich setzt der Gegenspieler sein Vermögen nicht wie veröffentlicht wurde an der Börse ein. Er verwendet es zur Unterstützung des Terrors. Dabei greift er auch auf das Geld der kriminellen Banden zurück und muss nun im Casino Royale alles gewinnen, um nicht getötet zu werden.

Bond 007 nimmt sich des Falls an und wird aufgrund seiner herausragenden Spielerfähigkeiten zu Tisch gebeten. Der Film selbst ist trotz seiner Entstehung im Jahr 2006 bereits jetzt zu einem Klassiker geworden.

The Gambler: Interessant und spannend

The Gambler gehört zu den Filmen, die Spieler gesehen haben sollten. Doch nicht nur Casino Fans sind im Entstehungsjahr in die Kinos gegangen. Der Film selbst handelt von einem Professor, der verschuldet ist und einen Ausweg aus der Krise sucht.

Seine Problematik beruht auf einer großen Affinität zum Zocken, die den Akademiker begleitet. In der Folge zockt er weiter und weiter. Aus Geldmangel heraus sucht er seine Mutter auf, um sich von ihr Geld zu leihen. Erneut verspielt er seine Chance. Letztendlich gerät er an einen Kriminellen, der ihm Geld zusteckt.

Doch: Kostenlos ist das nicht. Der Hauptdarsteller muss um sein Leben fürchten. Wie er sich aus den Fängen des Gangsters befreit und ob er das Spiel am Ende lebendig verlässt, das erfahren Zuschauer am Ende des Films.

Croupier: Casino-Film aus einer anderen Perspektive

Meistens werden Casino-Filme aus der Sicht der Spieler gedreht. Der Film Croupier stellt gerade deshalb seine Besonderheit unter Beweis. Zentrum des Films bietet ein Schriftsteller, der verzweifelt ist. Aus dieser Verzweiflung heraus sucht er nach einem neuen Tätigkeitsfeld. In der Folge gelangt er zu einer Stelle als Croupier.

Viele Zuschauer wollten schon immer einmal selbst sehen wie sich die Arbeit als Croupier oder Croupière anfühlt und welche Fähigkeiten man dafür braucht. Im Film selbst nimmt der Schriftsteller Kontakt zu einer professionellen Zockerin auf und beginnt sich zunehmend für sie und ihr Leben zu interessieren.

Der Kontakt führt den Schriftsteller zu illegalen Machenschaften. Im Endeffekt soll er sogar einen Überfall auf ein Casino geheim halten. Wie weit der unter einer Schreibblockade leidende Schriftsteller für seinen neuen Job und die Profi Spielerin tatsächlich geht, sollten Zuschauer unbedingt in Erfahrung bringen.

Ocean’s Eleven: Seit vielen Jahren ein Klassiker

Ocean’s Eleven ist eigentlich ein alter Hut. Und trotzdem kommt das Thema nicht aus der Mode. Kraft der guten Besetzung und der sorgfältig ausgewählten Filmkulissen hat es der Film in die Herzen der Gambler geschafft. Zuschauer werden mit der Hauptfigur konfrontiert, die mehrere Jahre in Haft saß.

Doch während dieser Zeit konnte er nicht aus seinen Fehlern lernen und plant bereits den nächsten Coup. Und dieses Ding soll noch besser, noch erfolgreicher und noch einzigartiger werden. Klappt es, hat der Hauptakteur finanziell ausgesorgt.

Und darum geht es: Er plant zusammen mit 11 früheren Kollegen der kriminellen Bande innerhalb von 24 Stunden Casinos um 150 Millionen Dollar zu bringen. Dieses Vorhaben ist natürlich nicht rein zufällig. Der Besitzer der Casinos ist nämlich für die Einbuchtung des Entlassenen verantwortlich. Jetzt geht es also nicht mehr nur um Kohle, es geht auch um Rache.

Dein Kommentar >>


Suche

Suche


Schenk uns deine Liebe auf Facebook.