FILMTIPPS.at - Die Fundgrube für außergewöhnliche Filme

www.filmtipps.at
GOOD MOVIES FOR BAD PEOPLE
Heroic Trio

Heroic Trio

OT: Dung Fong Saam Haap
ACTION-KNALLFROSCH: HK, 1993
Regie: Johnny To
Darsteller: Michelle Yeoh, Anita Mui, Maggie Cheung

STORY:

Hongkong wird von einer Serie mysteriöser Kindesentführungen heimgesucht. Die Polizei ist heillos überfordert. Eine plötzlich auftauchende maskierte Frau kann die Entführung eines weiteren Säuglings im letzten Moment verhindern. Die Spur führt in die Unterwelt, wo ein übel gelaunter Dämon finstere Pläne schmiedet. Wird das titelgebende heroische Trio die Welt noch einmal retten können?

KRITIK:

Mein Gott, das Heroic Trio. Auch so ein Klassiker aus dem magischen Fantasie-Fundus fernöstlicher Filmemacher. Regie führte ein gewisser Johnny To - heute neben Wong Kar-wei und John Woo einer der Regisseure der ehemaligen britischen Kron-Kolonie.

Das heldenhafte Trio setzt sich zusammen aus der Kampfsport-Expertin Michelle Yeoh, der tragischerweise 2003 an Krebs verstorbenen chinesischen Pop-Sängerin Anita Mui und der großen Maggie Cheung. Mit all seinen wahnwitzigen Einfällen, dem halsbrecherischen Tempo, dem irrwitzigen Stilmix aus Fantasy, Actionfilm, die Schwerkraft ignorierendem Wire-Fu und einem gerüttelt Maß Frauenpower empfiehlt sich HEROIC TRIO als erste Wahl für Menschen, die seinerzeit von der legendären CHINESE GHOST STORY angefixt wurden.

Das haben sich auch die Betreiber des ehrwürdigen Wiener Filmcasinos gedacht, als sie dieses wunderschöne Hongkong-Kleinod Mitte der Neunziger auf die große Leinwand brachten - zu einer Zeit also, als hier zu Lande lediglich eine qualitativ minderwertige, übel geschnittene Video-Fassung in den Videotheken verstaubte.

Der - hust - Geschichte ist die Schundheftl- pardon - Manga-Herkunft recht deutlich anzumerken. Was dem Film aber keineswegs zum Nachteil gereicht, ganz im Gegenteil. Gerade die überdrehte Groschenhaftigkeit der Story macht den großen Reiz des Films aus. Hat man eigentlich damals, 1993, schon das schöne Vokabel Trash im Mund geführt?

Höhepunkte? Mein Gott, da gibt es unzählige. Müsste ich einen herauspicken, würde ich für die Massaker-Szene am Bahnhof plädieren. Die muss man sich folgendermaßen vorstellen: Ein verhaltensauffälliger Teufelsdiener köpft wahllos Passanten mit einer fliegenden Guillotine (!). Unsere Heldinnen betreten - nein, überfliegen die Szenerie standesgemäß auf einem Motorrad, vorschriftsmäßig adjustiert mit Minirock, Lederjacke, Netzstrümpfen und Overknees, angemessen bewaffnet mit Maschinengewehr und Dynamitstangen. Das Motorrad wird als Ninja-Stern zweckentfremdet (frag nicht  ...), um dem Satansbraten eins über die hässliche Rübe zu ziehen. Und dann entgleist ein Zug und legt das ganze Viertel in Schutt und Asche.

Alles klar soweit? Dann seid ihr bereit für einen der lässigsten und unterhaltsamsten Action-Knallfrösche, die die Hongkong-Filmindustrie je auf die Menschheit losgelassen hat. Die DVD des Nischenlabels HDMV ist tatsächlich ungekürzt, geht qualitativ okay und hat auch das leider nicht mehr ganz so lässige Sequel (wieder von Johnny To) draufgepackt.
In diesem Sinne: "Wir haben alles in Fetzen gesprengt!"

Heroic Trio Bild 1
Heroic Trio Bild 2
Heroic Trio Bild 3
Heroic Trio Bild 4
Heroic Trio Bild 5
FAZIT:

Die Gesetze der Schwerkraft (und Logik) werden aufgehoben, wenn Michelle Yeoh, Anita Mui und Maggie Cheung einem höllischen Dämonenwesen mit Frauenpower, Kung-Fu, großkalibrigen Waffen und Dynamit zu Leibe rücken. Das überdrehte Frühwerk von Johnny To gilt längst als moderner Klassiker des Hongkong-Kinos, den man in einem Atemzug mit der legendären CHINESE GHOST STORY nennen darf.

WERTUNG: 8 von 10 Unsichtbarkeits-Umhängen
Dein Kommentar >>
Johannes | 16.01.2012 11:59
Joa, fliegende Guillotinen sind ja nie verkehrt, nech. :D
>> antworten


Suche

Suche


Schenk uns deine Liebe auf Facebook.