FILMTIPPS.at - Die Fundgrube für außergewöhnliche Filme

www.filmtipps.at
GOOD MOVIES FOR BAD PEOPLE
In the Eye of the Hurricane

In the Eye of the Hurricane

OT: El ojo del huracàn
GIALLO: ESP, I, 1971
Regie: José María Forqué
Darsteller: Analía Gadé, Jean Sorel, Tony Kendall, Rosanna Yanni

STORY:

Die schöne und reiche Ruth hat sich frisch von ihrem Gatten Michel getrennt. Mit dem neuen Lover Paul will sie sich ein paar schöne Wochen in ihrem Urlaubsdomizil an der Côte d'Azur machen. Was paradiesisch beginnt, endet jäh mit gekappten Bremsleitungen und sabotierten Tauchflaschen. Jemand trachtet nach Ruths Leben. Nur wer?

KRITIK:

Dieser starbesetzte Giallo aus dem Jahr 1971 spielt nicht das Lied vom schwarzen Handschuh und der Rasierklinge, sondern den anderen seit Guerreris SWEET BODY OF DEBORAH und Lenzis PARANOIA gängigen Evergreen des Genres. Und das ist jener, welcher der schönen, reichen Frau im Auge des Hurrikans ein Requiem singt; wobei der Hurrikan in diesem Fall sinngemäß für ein Verschwörungskomplott steht.

Genrebuffs haben's kommen sehen. Ein Name im Cast, Jean Sorel, -seinerzeit abboniert auf die Rolle des smarten, aber undurchsichtigen Gigolo- ist in dieser Hinsicht fast selbsterklärend. Die beiden anderen Löwen, die um die attraktive und betuchte Gazelle Analía Gadé herumschleichen, sind ebenfalls einschlägig bekannt. Maurizio Bonuglia kennen wir aus großartigen Murder Mysteries wie THE PERFUME OF THE LADY IN BLACK oder THE FIFTH CORD und Tony Kendall war lange Jahre KOMMISSAR X.

Den Hurrikan im Titel könnte man mit Geschwindigkeit, mit sich ständig überschlagenen Ereignissen assozieren. Aber der Madrilene José Maria Forqué lässt es IN THE EYE OF THE HURRICANE ganz gemächlich angehen. Man schwelgt zunächst einmal in einer verschwenderischen Urlaubskulisse und genießt ein paar zärtliche Küsse. Eine schöne Frau. Ein gutaussehender Mann. Die Côte d'Azur. Eine Prachtvilla. Tauchgänge, Wasserski, Kaviar und Champagner. Dann: Zwei als vermeintliche Unfälle getarnte Mordanschläge.

Letztere gibt es allerdings erst zu fortgeschrittener Laufzeit, denn der Verschwörungskomplott kommt erst in der zweiten Filmhälfte auf Touren. Dann aber wartet auch IN THE EYE OF THE HURRICANE mit Twists und doppelten Böden auf; die dem erfahrenen Giallonier, der seinen Lenzi, seinen Guerrieri und die Drehbücher eines Ernesto Gastaldi bereits studiert hat, jedoch schon allesamt untergekommen sind. Und dies bisweilen deutlich grimmiger und packender als hier.

Dem Fan wird es egal sein. Von Konspirationen in der idyllischen Côte d'Azur und vom Thriller-Style der 70er kann man nie genug bekommen. Das gilt auch für diesen Film. Auch wenn`s im Auge des Sturms dieses Mal eher ruhig und beschaulich zugeht. Und nur der ausgewiesene Liebhaber des Genres auf seine Kosten kommt.

In the Eye of the Hurricane Bild 1
In the Eye of the Hurricane Bild 2
In the Eye of the Hurricane Bild 3
In the Eye of the Hurricane Bild 4
FAZIT:

Wenn Jean Sorel in einem italienisch-spanischen Thriller aus den frühen Siebzigern schöne, reiche Frauen umgarnt, hat Hochzeit genauso viele Buchstaben wie Verschwörung...- Namhafte Stars des italienischen Genrekinos spielen Verschwörung in der Urlaubsidylle der Côte d'Azur nach Art der frühen Lenzi- und Guerreri-Gialli. Das ist wunderschön fotografiert, aber diesmal auch sehr gemächlich. Und letzten Endes doch ziemlich vorhersehbar. Dennoch ist dieser Film viel zu elegant um Zeitverschwendung zu sein - und dank der vielen bekannten Gesichtern ist IN THE EYE OF THE HURRICANE für Genrefans sowieso wie ein Wiedersehen mit guten Freunden.

 

WERTUNG: 6 von 10 Schwäne in der Badewanne
TEXT © Christian Ade
Dein Kommentar >>
Gregor | 06.05.2012 16:48
Feiner Film! Ich würde dem sogar knapp 7 gelbe Punkte geben.
Marcel | 07.05.2012 18:25
Dann müssten das nach der althergebrachten Formel für mich wieder 6 sein. ;-)
Marcel | 30.06.2012 22:02
Nix da, der ist super. Eine Augenweide vor dem Herrn. 8 von 10 Schwäne beim Sonnenuntergang.
>> antworten


Suche

Suche


Schenk uns deine Liebe auf Facebook.