FILMTIPPS.at - Die Fundgrube für außergewöhnliche Filme

www.filmtipps.at
GOOD MOVIES FOR BAD PEOPLE
Indochine

Indochine

DRAMA: F, 1991
Regie: Régis Wargnier
Darsteller: Catherine Deneuve, Vincent Perez, Linh Dan Pham, Dominique Blanc

STORY:

Vor dem Hintergrund der politischen und gesellschaftlichen Veränderungen in Indochina von den ersten Aufständen der Einheimischen gegen die französischen Kolonialherren in den 30ern bis zur Unabhängigkeit 1954: Die Besitzerin einer der größten Kautschuk-Plantagen Eliane und ihre Adoptivtocher Camille führen ein abgeschirmtes, mondänes Leben. Aus diesem lässt sich Eliane auch nicht durch ihre Affäre mit dem Besatzungsoffizier Jean-Baptiste herausreißen. Doch als sich auch Camille in Jean-Baptiste verliebt und diese Liebe von außen zerstört wird, verlässt Camille ihre gewohnte Welt und wird mit dem Elend ihres Landes konfrontiert.

KRITIK:

Ein bildgewaltiges Epos mit einer Länge von über zweieinhalb Stunden - da muss man drauf "stehen", sonst wird man dieses Meisterwerk eher als langatmig oder gar langweilig aburteilen. Als ich den Film vor Jahren das erste Mal gesehen habe, hat er mich sofort in seinen Bann gezogen. Umso erfreuter war ich, dass es ihn seit kurzem als 2-Disc-Home Edition beim Weihnachtshasen und natürlich auch bei vielen anderen Anbietern zu kaufen gibt.

Für die Faszination verantwortlich ist sicherlich allen voran eine überragende Catherine Deneuve, die den Film über die gesamte Länge trägt. Doch auch Vincent Perez und Linh Dan Pham (Der wilde Schlag meines Herzens) brauchen sich hinter ihr nicht zu verstecken. Und Dominique Blanc wurde nicht zu Unrecht mit dem César für die beste Nebendarstellerin für ihre Leistung als Cabaretsängerin Yvette belohnt.

Um gleich bei den (mehr oder weniger aussagekräftigen) Auszeichnugen zu bleiben. Insgesamt 5 Césars. Und jeweils der Golden Globe und der Oscar für den besten fremdsprachigen Film. Eine weitere Auszeichnung darf ich vergeben: müsste ich eine Liste mit den für mich 20 besten Filmen erstellen - Indochine wäre garantiert dabei.

Eine perfekte Ausstattung, phantastische Landschaftsbilder - diese imposanten, großflächigen Aufnahmen wechseln mit intimen Portraits und der Regisseur stellt dabei gleich mehrere Akteure in den Mittelpunkt. Große Gefühle, großartige Schauplätze und ein großer zeitlicher Bogen - ein ganz GROSSER FILM.

Das Bonusmaterial auf DVD 2 ist informativ, wenn auch nicht wirklich umfangreich - v.a. das Interview mit Régis Wargnier empfehlenswert - der Rest das übliche schmucke Beiwerk (Filmografien, Fotogalierie, Trailer...).

Indochine Bild 1
Indochine Bild 2
Indochine Bild 3
FAZIT:

Der Inbegriff des epischen Melodrams. Dazu ein historischer Hintergrund und schauspielerische Spitzenleistungen.

WERTUNG: 10/10
Gastreview von Stevie
Dein Kommentar >>
Randle P. McMurphy | 14.04.2010 14:19
Aufwendig inszeniertes Melodram ohne Tiefgang.
Wer mehr erwartet sollte "Der Liebhaber" ansehen.
>> antworten


Suche

Suche


Schenk uns deine Liebe auf Facebook.