FILMTIPPS.at - Die Fundgrube für außergewöhnliche Filme

www.filmtipps.at
GOOD MOVIES FOR BAD PEOPLE
Jack Frost - Der eiskalte Killer

Jack Frost - Der eiskalte Killer

OT: Jack Frost
TRASH: USA, 1997
Regie: Michael Cooney
Darsteller: Scott MacDonald, Christopher Allport, Stephen Mendel, Shannon Elizabeth

STORY:

Jack Frost, der 38 Menschleben auf dem Gewissen hat, befindet sich auf dem Weg zu seiner Hinrichtung. Es ist eine verschneit-stürmische Nacht und der Gefangenentransport ist schwer auf der Straße zu halten. Plötzlich tauchen Scheinwerfer aus dem Schneegestöber auf und eine Kollision ist nicht mehr zu vermeiden. Durch den Aufprall kommt Jack aus dem Transporter frei. Doch gerade als er den Fahrer als Opfer Nummer 40 auserkoren hat (zuvor hat er seinen Bewacher getötet, als der ihm keine Zigarette geben wollte), trifft ihn eine, aus dem kollidierten Fahrzeug austretende, giftige Chemikalie. Jacks Körper beginnt sich aufzulösen und verschwindet langsam im Schnee...

 

KRITIK:

...zur Melodie von: Leise rieselt der Schnee

Langsam mordet der Schneemann,

Wehre sich da, wer noch kann,

Mit Föhnen und Öfen und so-oh,

Deine Nase die macht uns nicht froh...

 

Wer dieses Lied für "trashig" hält, der ist bei Jack Frost genau richtig. Jack Frost nimmt sich selbst genauso wenig ernst wie dieser lyrische Erguss (Der Verfasser ist übrigens meine Wenigkeit! *Stolz*). Deshalb macht der Film, obwohl es sich hier um riesengroße Schneescheiße handelt, auch riesengroßen Spaß. Man kann dem Regisseur Michael Cooney ja Vieles vorwerfen, zwei Dinge allerdings nicht! Erstens hat er mit Jack Frost nicht versucht einen Pseudohorrorschocker zu drehen, sondern besinnt sich auf alle Tugenden des guten alten Trashfilms und zweitens weicht er ausstattungstechnisch keinen Zentimeter von seiner Thematik ab:

Schneemänner! Schneemänner! Schneemänner! Überall Schneemänner! Ich habe noch nie so viele Schneemänner gesehen! Schneemänner im Garten; Schneemänner in den Fenstern; Schneemänner auf dem Sims; Schneemänner in der Küche; Schneemänner an der Schublade; Schneemänner auf der Kleidung; ein Schneemannwettbewerb und dazwischen gibt?s dann sogar auch noch eine Schneefrau. Ach übrigens, wisst ihr was der Unterschied zwischen einem Schneemann und einer Schneefrau ist? (Wer die Antwort kennt, darf sie posten!)

Klingt nach Overdose, aber ich hab sie lieb gewonnen die Schneemännlein, allen voran natürlich den guten Jack. Man muss ihn einfach mögen. Unschuldig dreinblickend, immer einen coolen Spruch auf den eisigen Lippen habend und das realistischste Schneemannkostüm ever tragend, streift er, mordend, durch das kleine Örtchen Snowmonton und schafft etwas, was Jim Levenstein nie geschafft hat. (Wer die Antwort findet, darf sie behalten). Die bösen SnowmontonerInnen mögen den Schneemann unverständlicherweise aber nicht und versuchen ihn mit amerikanisch-provinzieller Waffengewalt - gekämpft wird mit so ziemlich allem was man gegen Schnee einsetzen könnte - zur Strecke zu bringen, aber er wehrt sich - das kann ich euch sagen!

Dementgegen sollte sich der/die filmaffine ZuschauerIn lieber nicht gegen die schlechte Kameraführung, gegen die schlechten Schauspieler, gegen die schlechten Requisiten, gegen die schlechte Tonmischung, gegen den schlechten Schnitt und gegen all die anderen schlecht gemachten Dinge wehren. Vielmehr sollte er/sie sich auf das Schlechte in JACK FROST, auf das Schlechte im Trash einlassen. Dann können die witzigen Momente, die kreativen Einfälle, einige erzählerische Kniffe und massenhaft filmische Referenzen so richtig genossen werden - großes Ehrenwort! Und wer dringend will, kann sogar ein wenig Sozialkritik erkennen.

Jack Frost - Der eiskalte Killer Bild 1
Jack Frost - Der eiskalte Killer Bild 2
Jack Frost - Der eiskalte Killer Bild 3
Jack Frost - Der eiskalte Killer Bild 4
Jack Frost - Der eiskalte Killer Bild 5
FAZIT:

JACK FROST ist riesengroße, aber durchaus witzig-sehenswerte Schneescheiße und eine Trashfilmempfehlung von Dr. "Schneefrauen sind die besseren Liebhaberinnen" Martin D.

 

WERTUNG: 8 von 10 penetrierenden Karotten
Dein Kommentar >>
Johannes | 14.10.2014 13:15
Den kannte ich noch gar nicht. Gleich mal nachholen - Danke! :)
>> antworten


Suche

Suche


Schenk uns deine Liebe auf Facebook.