FILMTIPPS.at - Die Fundgrube für außergewöhnliche Filme

www.filmtipps.at
GOOD MOVIES FOR BAD PEOPLE
Die Killer tragen gelbe Schuhe

Die Killer tragen gelbe Schuhe

OT: L'assassino è quello con le scarpe gialle
GIALLO/KOMöDIE: ITALIEN, 1995
Regie: Filippo Ottoni
Darsteller: Pavel Angelov, Fabio Camilli, Dario Cantarelli, Roberto Ciufoli

STORY:

Roberto (Roberto Ciufoli) wird in seiner Kindheit Zeuge eines Mordes in einem Theater. Als Erwachsener erbt er ein Vermögen. Die einzige Bedingung, die an dieses Erbe geknüpft ist, besteht darin, dass er eben jenes inzwischen bereits recht heruntergekommene Theater wiedereröffnet und dort Hamlet aufführt. Doch bereits während der Proben werden die beteiligten Schauspieler rapide von einem im Theater umher gehenden wahnsinnigen Mörder dezimiert....

KRITIK:

Wie kann man einen anständigen Giallo denn bloß DIE KILLER TRAGEN GELBE SCHUHE nennen?!!! - Sehr zu vermuten, dass hier auch mal wieder die deutschen Filmtitelübersetzer von akutem Wahnsinn getrieben wurden! - Aber nein: Der ursprüngliche Filmtitel lautet in der (hoffentlich) korrekten Übersetzung: "Der Mörder ist der mit den gelben Schuhen". Fazit: Der italienische Originaltitel wurde zwar tatsächlich leicht sinnentstellt übersetzt, ist jedoch genau so dämlich, wie sein deutsches Pendant!!!

"Scarpe gialle", also gelbe Schuhe können ja auch nicht von ungefähr in einen Filmtitel geraten sein, dessen Genre ebenfalls "gelb", also "Giallo" ist. - Aber so richtig ernst gemeint kann so ein hanebüchenes Wortspiel ja auch wieder nicht gemeint sein... Obwohl: An Haare sträubenden Titeln mangelt es dem gelbsten aller Filmgenres ja auch nicht gerade...

Na ja: Die Sichtung dieses Spätgiallos aus dem Jahre 1995 hat jedenfalls ergeben dass es sich hierbei - wie bereits der Titel (und im übrigen auch das schreckliche italienische DVD-Cover) vermuten lässt - keineswegs um einen in irgend einer Weise ernsthaften oder gar abgründigen Thriller, sondern um eine recht platte Giallo-Parodie handelt.

Das einzig bemerkenswerte an diesem ansonsten alles andere als bemerkenswerten Filmchen besteht darin, dass hier einem Maß an optisch gediegenem Style gefrönt wird, wie es gerade für eine italienische Produktion aus der Mitte der 90er Jahre alles andere als selbstverständlich ist. - Dieser Stil ist jedoch nicht der typische Stil, der klassischen Gialli der 70er, sondern orientiert sich ganz eindeutig am amerikanischen Neo-noir.

Es fehlen also die vertrauten extremen Close-Ups und andere optische Spielereien, die jeder Genrefan so fest in sein Herz geschlossen hat. Dafür punktet der Killer jedoch nicht nur mit seinen gelben Schuhen, sondern auch mit einem alles umgreifenden Farbdesign, in welchem die Töne Schwarz und Gelb dominieren. Das Ganze ist jederzeit sorgsam ausgeleuchtet und auch die Bildausschnitte zeigen, dass hier tatsächlich jemand mit einem gerade für die damalige Zeit ungewöhnlich hohen Gestaltungswillen am Werke war.

Was aber dann doch eindeutig auf die 70er verweist, dass ist der Humor. Und wenn ihr mich fragt, so ist dieser genau so übel, wie er schon zwei Dekaden zuvor war. - Mir geht jedenfalls die gesamte "Commedia all´Italiana" mächtig am Hintern vorbei. - Aber da kann es ja durchaus auch abweichende Meinungen geben. - DIE KILLER TRAGEN GELBE SCHUHE zeichnet sich jedenfalls durch genau diesen bräsigen Slapstick-Humor aus, der mir auch in so manchem Genre-Klassiker äußerst sauer aufstößt. - Zu den gelungeneren Gags gehören da noch Szenen wie jene, in welcher ein weibliches Opfer sich das in ihren Bauch gerammte Messer herauszieht und mit diesem in der Hand den sich vom Killer verfolgt glaubenden Hauptdarsteller vor sich hertreibend die Treppe herunter torkelt...

Aber da der Bodycount gegen Ende dieses Streifens rapide ansteigt und da hierbei z.B. auch mal ein Kopf - wilde Blutfontänen produzierend - durch die Gegend fliegt und da das Ende dann bei all seiner Dämlichkeit schon wieder dermaßen absurd daherkommt, dass man fast davon sprechen könnte, dass diese ansonsten vollkommen blöde Komödie sich hier in surreale Gefilde begibt... All dies zusammen lässt mich dann doch sagen, dass man sich diese Giallo-Parodie trotzdem durchaus einmal anschauen kann. - Aber dies natürlich nur, wenn man ansonsten wirklich nichts besseres zu tun haben sollte...

Die Killer tragen gelbe Schuhe Bild 1
Die Killer tragen gelbe Schuhe Bild 2
Die Killer tragen gelbe Schuhe Bild 3
Die Killer tragen gelbe Schuhe Bild 4
FAZIT:

DIE KILLER TRAGEN GELBE SCHUHE ist eine Giallo-Parodie, die hält, was der äußerst dämliche Titel verspricht. Für einen Spätgiallo ist dieser Film zusätzlich ungewöhnlich stilvoll geraten. Ansonsten ist dieser spannungsfreie Streifen erst dumm, dann dümmer und am Ende gar ein wenig surreal. - Kann man sich antun, kann man aber auch fast ebenso gut drauf verzichten...

WERTUNG: 4 von 10 mit gelbem Schuhwerk ausgestattete psychopathische Killer
TEXT © Gregor Torinus
Dein Kommentar >>


Suche

Suche


Schenk uns deine Liebe auf Facebook.