FILMTIPPS.at - Die Fundgrube für außergewöhnliche Filme

www.filmtipps.at
GOOD MOVIES FOR BAD PEOPLE
Kontroll

Kontroll

THRILLER: H, 2003
Regie: -
Darsteller: -

STORY:

Es gibt angenehmere Jobs als Fahrschein-Kontrollor in der Budapester Metro. Die Bezahlung ist mies, die Fahrgäste hassen einen, manchmal spucken sie einen an, oder sie schlagen zu. Kein Wunder, wenn mal ein Kollege die Nerven verliert. Noch dazu, wenn in den U-Bahnschächten ein psychopatischer Killer sein Unwesen treibt und wahllos Fahrgäste vor einfahrende Züge stößt ...

KRITIK:

Kontroll Ein ungarischer Film. Das ist schon selten genug, in unserer von Hollywood dominierten Kinolandschaft. "Kontroll" passt in keine Schublade: Pechschwarze Komödie, Horror-Thriller, Lovestory, existentialistisches Drama, Milieustudie und futuristisches Actionkino: Regisseur Antal Nimrod springt schneller zwischen Genre-Grenzen hin und her, als so mancher Zuseher in seinen Popcorn-Eimer greifen kann.

Wobei dies natürlich kein Film für Mainstream-gewöhntes Popcorn-Publikum ist: Man stelle sich eine dreckige Punkrock-Version von Luc Bessons "Subway" vor, mit visuellen Anleihen bei Alien und Terminator.
Hört sich doch nicht schlecht an, oder?

Kontroll Dazu rasend schnell geschnittene Verfolgungsjagden durch die U-Bahn-Schächte, rabenschwarzer Humor und auch durchwegs überzeugende Schauspieler.

Ein weiterer Beweis, dass tolle - und auch erfolgreiche - Filme weder fette Budgets noch überbezahlte Stars benötigen. Sondern gute Ideen, Kreativität, Mut zum Risiko und natürlich auch handwerkliches Können.

FAZIT:

Innovatives und originelles, im besten Sinne europäisches Genre-Kino. In Ungarn hat dieser bizarre Genre-Mix übrigens alle Zuschauer-Rekorde gebrochen. Kann man sich also getrost ansehen.

WERTUNG: 8 von 10 rote Armbinden
Dein Kommentar >>
layla | 23.01.2006 15:47
Der Film hat mir eigentlich sehr gut gefallen und ich war gestern versucht in für 6,99 aus der Videothek mitzunhemen. (aber ich geb zuviel geld für dvds aus)
Die Szenen die so den Altag der Kartenkontrolleure zeigen und der eine Spryer typ, das hat mich irgendwie an Trainspotting erinner weiß net wieso. Und dann diese Mystischefigur die dort in den Schächten lauert.
markus | 09.06.2006 20:21
Ich habe eine "kleine aber feine" DVD-Sammlung und kaufe nicht gleich alles, dass ich eh nur einmal sehen will und dann lange nicht, aber für 6,99 hätte ich hier wohl absolut zugegriffen.

Der Film ist natürlich ganz besonders gut, wenn man sich sowohl für öffentliche Verkehrsmittel als auch für Ungarn bzw. die Sprache interessiert, obwohl er in Wien oder einer deutschen Großstadt wohl genauso funktioniert hätte.
>> antworten


Suche

Suche


Schenk uns deine Liebe auf Facebook.