FILMTIPPS.at - Die Fundgrube für außergewöhnliche Filme

www.filmtipps.at
GOOD MOVIES FOR BAD PEOPLE
Love Liza

Love Liza

DRAMA: USA 2002, 2002
Regie: Todd Louiso
Darsteller: Philip Seymour Hoffman, Kathy Bates

STORY:

Wilson's Frau Liza hat sich das Leben genommen. Den Abschiedbrief, den Wilson stets bei sich trägt, wagt er nicht zu öffnen. Um den Schmerz zu betäuben und die quälenden Schuldgefühle loszuwerden, beginnt er, Benzin aus dem Tank seines Autos zu schnüffeln. Sein Verhalten wird immer unberechenbarer, und eine Katastrophe nimmt ihren Lauf ...

KRITIK:

Love Liza
Dass Philip Seymour Hoffman ein herausragender Schauspieler ist, sollte sich ja mittlerweile herum gesprochen haben. Zumindest unter Menschen, die Filme wie Magnolia, Boogie Nights, 25 Stunden, Punch Drunk Love oder Happiness gesehen haben. Love Liza reiht sich da nahtlos ein.

A tragic comedy, wie das Cover verspricht, ist dies aber dennoch nicht.

Tragisch sehr wohl, aber bestimmt keine Komödie. Vielmehr ein Drama um einen Menschen, der durch einen Schicksalsschlag aus der Bahn geworfen wird. Wie sein soziales Umwelt alle Warnsignale des psychischen Zusammenbruchs ignoriert und den Ernst der Lage erst erkennt, als es viel zu spät ist, wird sehr glaubwürdig dargestellt.

Love Liza Der Film lebt natürlich von seinem Hauptdarsteller, der diese Rolle mit einer Intensität spielt, als hätte er tatsächlich Benzindämpfe geschnüffelt. Der Tonfall ist - wie die Thematik vermuten lässt - nicht wirklich euphorisch. Ein leiser, melancholischer Film, der trotz seiner zurückgenommen Inszenierung eine beachtliche atmosphärische Dichte erzielt. Was auch am geschmackvollen Soundtrack von Jim O'Rourke (Sonic Youth) liegt.

FAZIT:

Ein Philip Seymour Hoffman Film. Wer mit Happiness, Magnolia und vergleichbaren Filmen etwas anfangen kann, sollte sich die DVD holen.

WERTUNG: 8 von 10 Kanistern Benzin
Dein Kommentar >>
Thomas, Wien | 04.05.2005 19:57
gut getroffener Kommentar, finde auch dass das ein schön unaufgeregt-dichter Film ist, auch wenn ich Philipp Seymour gerne mal in einer etwas, wie soll ich sagen, ANDEREN Rolle sehen würde (nicht ständig diese etwas-unsicher-verschwitzt-verlegen-aber-doch-etwas-besonderes-mit-leicht-fettigem-Seitenscheitel-Tour)....weil dann würde man besser sehen was er wirklich drauf hat. Andererseits: Bisher hat er wirklich stets gut zu den Rollen gepasst und die Filme sehenswert gemacht.
>> antworten


Suche

Suche


Schenk uns deine Liebe auf Facebook.