FILMTIPPS.at - Die Fundgrube für außergewöhnliche Filme

www.filmtipps.at
GOOD MOVIES FOR BAD PEOPLE
Mord an einem chinesischen Buchmacher

Mord an einem chinesischen Buchmacher

DRAMA/THRILLER: USA, 1976
Regie: John Cassavetes
Darsteller: Ben Gazzara, Azizi Johari, Meade Roberts, Timothy Agoglia Carey, Seymour Cassel

STORY:

Der Nachtclubbesitzer Cosmo Vitelli, ein sympathischer, allseits akzeptierer Kerl, verliert beim Pokern 23000 Dollar und gerät so in die Schuld einer mafiösen Verbindung...

KRITIK:

Ein wundervolles Meisterwerk, das zu seiner Zeit völlig verkannt wurde, da es wegen der Missachtung der Genreregeln des Gangsterfilmes das Publikum total überforderte. Selbst Hauptdarsteller Ben Gazzara hatte vor dem Film Probleme in seine Rolle hineinzufinden, beziehungsweise sich darunter etwas vorstellen zu können. Ich selbst bin eigentlich kein Freund von Gangsterfilmen, ich frage mich meistens was so interessant an Menschen sein soll, die ihre Probleme mit der Pistole lösen und auf unterwürfige Frauen stehen.

Aber Regisseur Cassavetes hat sowohl bei seinem Protagonisten als auch bei mir jegliche Zweifel schnell ausgeräumt, denn dieser Film handelt nicht von Gangstern, sondern von Menschen, wahrscheinlich von der Menschheit im allgemeinen.

Da ist der Träumer, genialisch und trotzdem ganz entspannt verkörpert von Ben Gazzara, einem Meister des Method-Acting, und dort sind die anderen, die Zerstörer der Träume. Der Film beobachtet und erkundet von der ersten Minute an, man hat nicht das Gefühl hier wird etwas inszeniert, die Kamera folgt den Schauspielern, achtet auf ihre Gesten, ihre Umgebung, trotzdem wirkt es nicht dokumentarisch, sondern einfach nur poetisch. Außerdem beseelt den Film eine ungeheurer Ruhe, aus der er eine ebenso ungeheure Kraft schöpft: Man fühlt sich richtig wohl, die zarte Schönheit der Form, die Wahrhaftigkeit der Gesten sind stärker als die Tragik der Geschichte.

Und die Form findet man auch in der Philosophie des Protagonisten wieder, der genau diese ruhige Entspanntheit in seinem Club und persönlichen Leben verwirklichen wollte, aber an den äußeren Umständen scheitert. Es hätte noch stundenlang so weitergehen können. Vor allem die Szenen wo der sympathische Protagonist unter seinen Mädchen gesessen ist und mit ihnen geplaudert hat: Ein richtiges Gefühl von Familie und Wärme ist dabei aufgekommen.

Er war der eine Mensch, der sich nicht vom Geld beeindrucken und leiten hat lassen und weil er es nicht ernst genommen hat, ebenso wie seine Gegenspieler seinen Traum, seinen Club, nicht ernstgenommen haben, ist er daran gescheitert. Martin Scorsese sagte einmal, Orson Welles Filme könnte er zwanzig mal sehen, aber Cassavetes-Filme nur einmal, weil sie ihn so unmittelbar träfen. Hier werden Menschen, egal wie sie sind, würdevoll behandelt. Cassavetes ist der "Poet der Nichtperfekten"...Ich behaupte, dieser Film ist ein ernstzunehmender Anwärter als neuer Lieblingsfilm eines jedes Menschen, der ihn sich ansehen wird.

Mord an einem chinesischen Buchmacher Bild 1
Mord an einem chinesischen Buchmacher Bild 2
Mord an einem chinesischen Buchmacher Bild 3
Mord an einem chinesischen Buchmacher Bild 4
FAZIT:

Ein wunderschöner Film der sich die Rahmenbedingungen eines Genres zugrunde legt und sie rundweg gegen den Strich inszeniert, sodass aus dieser stimmungsvollen Mélange ein völlig einzigartiges Filmerlebnis herauskommt, das, wenn überhaupt, noch am ehesten vergleichbar ist mit einigen Werken des Hongkonger Filmpoeten Wong Kar-Wai. Für mich jedenfalls einer der herausragendsten "ernsten" Filme des amerikanischen Kinos, die ich je gesehen habe, vermutlich weil das ganze so europäisch anmutet. Entstanden ist dieser Film ja auch am Höhepunkt der "New Hollywood"-Ära, einer Zeit, als sich das moderne amerikanische Kino noch am europäischen orientierte, besonders an der Nouvelle Vague. Wie auch immer, kann ich nur empfehlen sich dieses gerade auf DVD erschienene Meisterwerk anzusehen.

WERTUNG: 10 von 10 Nachtclubtänzerinnen
TEXT © Ralph Zlabinger
OK? MEHR DAVON:
Mehr von John Cassavetes auf FILMTIPPS.at
Schatten
Schatten
DRAMA: USA, 1959
8/10
Die erste Vorstellung
Die erste Vorstellung
DRAMA: USA, 1977
10/10
Gesichter
Gesichter
DRAMA: USA, 1968
8/10
Eine Frau unter Einfluss
Eine Frau unter Einfluss
DRAMA: USA, 1974
9/10
Dein Kommentar >>
Gregor | 14.01.2012 23:40
Wunderschöne Kritik zu einem wunderschönen Film!
>> antworten


Suche

Suche


Schenk uns deine Liebe auf Facebook.