FILMTIPPS.at - Die Fundgrube für außergewöhnliche Filme

www.filmtipps.at
GOOD MOVIES FOR BAD PEOPLE
Shadow: Dead Riot

Shadow: Dead Riot

HORROR: USA, 2005
Regie: Derek Wan
Darsteller: Tony Todd, Carla Greene, Misty Mundae, Michael Quinlan

STORY:

God has fled! Hell reigns! Darkness prevails! Und zwar im Frauenknast. Selbst schuld, wenn man die straffälligen Weiber ausgerechnet auf dem Massengrab einer einstigen unheiligen Gefängnisrevolte resozialisieren will. Da kann es schon mal passieren, dass man ein kleines Zombieproblem bekommt. Und erst recht, wenn dort ein einst hingerichteter Hexenmeister umgeht, der mit seinem schwarzmagischen Blut die GORE-Wildsau loslässt…-

KRITIK:

Jawohl! Fünfmal "CANDYMAN!" ins Sixpack-Fläschchen gerülpst und schon haben wir ihn in der Glotze. Den Tony! Den Todd! Nur diesmal nicht als hünenhaften Harkenmann aus einer Clive Barker-Adaption, sondern als zum Tode verurteilten Schwarzmagier in Sing-Sing auf’m Weg zur Giftspritze. Doch in diesem Fall heißt es: Was einen umbringt, macht einen nur stärker. Denn wenn du einen psychopathischen Voodoosatanistenpriester umlegst, musst du eben mit einer GORIGEN Retourkutsche aus dem Jenseits rechnen.

Diesen Zombie-Frauenknaster gibt’s ja auch ungeschnitten auf deutscher DVD, weil die Jungs von der FSK wohl Geburtstag, einen lichten Moment oder einfach nur Schiss hatten, dass der Gore-Ziegenpeter mal vorbeischaut, wenn sie weiterhin derart hemmungslos seine Lieblingsfilme ent-GOREN.

Dennoch greifen wahre Männer zur US-DVD und dort natürlich nicht zur R-Rated, sondern zur Unrated Collector’s Edition von SHADOW: DEAD RIOT. Denn nur so wirst du zum stolzen Besitzer eines Zombie-Baby-Schlüsselanhängers, den wir fortan aber standesgemäß THE ZOMBIE BABY COLLECTOR'S KEY CHAIN nennen. So steht es schließlich auch auf der Verpackung, die im Vergleich zum DVD-Schuber gefühlte zehn Kopf größer ist. Und dabei ist THE ZOMBIE BABY so klein wie ein Schlumpf.

Dennoch praktisches Teil. Hab gleich all meine Schlüssel dran befestigt. Die Seven Keys für Moped, Leichenwagen, Lucio Fulci-Schrein, Ziegenstall, Friedhofspforte sowie die beiden Schlüsselchen fürs GORE-Filmregal und die Vitrine mit den Horrormovie-Actionfiguren. Nur den goldenen Schlüssel für den Keuschheitsgürtel meiner Holden Petra hab ich woanders verwahrt. Nicht, dass jemand den durch THE ZOMBIE BABY doch recht markanten Schlüsselbund findet, zu mir nach Hause geht, die Tür aufschließt und meine Holde pimpert.

Eh Scherz!

THE ZOMBIE BABY COLLECTOR'S KEY CHAIN ist trotzdem GORE-ruption! Vor allem wissen die Leute gleich Bescheid, wenn ich das Teil in der Kneipe auf die Theke packe. Denen wird gleich klar, dass sie jemand vor sich haben, der das Double Disc-Set der Unrated Collector’s Edition sein Eigen nennt. Und der nicht etwa auf irgendeine dahergelaufene R-rated Stummelfassung reingefallen ist wie die Idioten und Poser. Selbstredend, dass den letztgenannten die besten GORE-ruptions durch die Lappen gehen. Ganz zu schweigen von der schicken THE ZOMBIE BABY COLLECTOR'S KEY CHAIN.

So apropos The Zombie Baby…

Ein Zombiebaby gehört im Splatterfilm ja mittlerweile zum guten Ton, seit es von "Dem, der jetzt lieber IN MEINEM PIMMEL, ähem, HIMMEL dreht anstelle endlich mal das Sequel zu BRAINDEAD" 1992 in besagtem BRAINDEAD eingeführt wurde. Ihr erinnert euch: Der reizende bissel hyperaktive Wonneproppen in seinem Stacheldrahtkinderwagen. Wobei ich persönlich ja sowieso ein Verfechter jener Theorie bin, dass eigentlich Peter Bark 1980 in RÜCKKEHR DER ZOMBIES das erste Zombiebaby war. (Und wenn die These stimmen sollte, warum gibt es dann ihn nicht als Schlüsselanhänger? Ich werde dieser Frage aber an anderer Stelle (in meinem bald erscheinenden Essay "The History of Zombie Babies in Horror Movie’s History") auf den Grund gehen.)

Nun aber zurück zu SHADOW: DEAD RIOT, der wohl einzige Zombiefilm, der auch dem Kollegen Johannes gefallen könnte.

Warum? Nun nach den einleitenden mit Tony Todds Hinrichtung einhergehenden GORE-ruptions verwandelt sich SHADOW: DEAD RIOT kurzzeitig in einen WIP. Inklusive einem geilen, grapschenden und Sex gegen Drogen tauschenden Gefängnisarzt, Gruppenduschen, Catfights und einer lesbischen Oberwärterin. Doch bevor Johannes alles stehen und liegen lässt und sich die Unrated Collector’s Edition ordert noch der Hinweis, dass die gesiebte amerikanische Frauenknastluft des Jahres 2005 weitaus weniger sleazig ist als die der europäischen Pendants aus den Siebzigern.

Wo damals Bären die Idylle der Damendusche prägten, sind’s heuer Arschgeweihe. Allerdings sind die über Ärsche gedruckt, die auch nicht viel schlanker sind als der von Lina Romay zu ihren fülligsten Zeiten. Und als zum zweiten Mal eine Tuchfühlung der lesbischen Wärterin durch einen Alarm oder die Direktorin unterbunden worden ist, hat zum Beispiel Chris meinen Gorebauernhof wutentbrannt mit den Worten: "Ich geh jetzt heim und zieh mir einen lesbischen Vampirfilm rein!" verlassen.

Tja, Pech gehabt, Alter! Weil kurz darauf packt SHADOW wieder die fette GORE-Keule aus. Da bekommt ein Wärter dann mal seinen eigenen Knüppel zu schmecken und zwar bis er zum Hinterkopf wieder rauskommt. Und die schwangere Insassin kriegt THE ZOMBIE BABY. Und das macht in Sachen Body-Count nicht nur Gevatter Todd Konkurrenz, sondern am Ende gar dem Peter Bark. Und hier könnt ihr nachlesen, durch welche Aktion dieser niedliche Junge weltberühmt und zu meinem Lieblingskinderstar des Splatterkinos wurde - Schlag nach bei RÜCKKEHR DER ZOMBIES!

Aber es gibt auch eine erwachsene Zombiehorde, die Hackfleisch macht. Und in der marschiert sogar der Fettsack von der WOODOO-Jacht mit. Bei seinem Cameo haben wir gleich "Lucio Fulci!"-Sprechchöre angestimmt.

Die Wärter sind ziemlich schnell ausgeweidet. Und auch die meisten Häftlinge haben das Nachsehen, wenn ihnen Tony Todd etwa ein Metallrohr durch die Schädeldecke rammt und mit dem sprudelnden Blut Mundhygiene betreibt. Doch eine hat es drauf, ihm und seinen Zombiehorden die Stirn zu bieten.

Das ist die Gefangene Solitaire. She kicks asses real good. Weil sie so ne Blaxploitationversion von Ricky aus STORY OF RICKY ist. Kann Gitterstäbe verbiegen, Zellentüren aus der Fassung treten und ohne Probleme auch Angelika, die Knast-Anabolika in der Frauendusche vermöbeln. Und Zombies verputzt sie zum Frühstück. Aber da gibt es ja noch den Tony!, den Todd! Und THE ZOMBIE BABY!

Shadow: Dead Riot Bild 1
Shadow: Dead Riot Bild 2
Shadow: Dead Riot Bild 3
Shadow: Dead Riot Bild 4
Shadow: Dead Riot Bild 5
Shadow: Dead Riot Bild 6
Shadow: Dead Riot Bild 7
Shadow: Dead Riot Bild 8
Shadow: Dead Riot Bild 9
Shadow: Dead Riot Bild 10
FAZIT:

Ein Kunstbanause, der den Film mit mir auf dem Gorebauernhof angeschaut hat, mokierte sich über die billigen Schauspieler und die hirntote Story. Und er wollte noch mehr Makel benennen, bevor ich den Poser vom Hof gejagt habe. Logo, ist SHADOW kein DAWN OF THE DEAD, kein BARBED WIRE DOLLS und auch kein STORY OF RICKY. Aber hey, es ist ein Zombiefilm mit GORE, Titten und Kung-Fu, der in einem Frauenknast spielt. Da kann man schon bedeutend langweiligere Filmabende verbringen. Und wer THE ZOMBIE BABY COLLECTOR’S KEY CHAIN stolz an der Jeans trägt, kann sich sowieso des Respekts seiner Mitmenschen und eines ausgefüllten Liebeslebens sicher sein.

WERTUNG: 7 von 10 THE ZOMBIE BABY COLLECTOR'S KEY CHAINS
Gastreview von Gore-Ziegenpeter
Dein Kommentar >>
ich | 21.12.2012 11:20
Also jetzt mal ehrlich... die Kritik ist ja absolut
genial geschrieben. PRIMA!!!!!!! Den Film finde ich
recht amüsant... :-)))
Chris | 21.12.2012 13:05
Ja, dann bedanke ich mich für das Lob im Namen des "Gore-
Ziegenpeters" mal ganz herzlich. : )
Harald | 21.12.2012 13:13
Wird er ein Comeback feiern? Eine Wiederauferstehung? Ein Weihnachtswunder im Zeichen der Mayas?
Chris | 21.12.2012 13:26
Eventuell. Denn letztens habe ich so ein Gerücht aufgeschnappt,
dass sich der Peter mit Hilfe seines Jedi-Schwertes aus der STAR
WARS COMPLETE COLLECTOR'S EDITION aus dem Bauch des MEGA-
SHARKS herausschneiden konnte, danach auf die DEAD ISLAND
gespült wurde, der dortigen Zombieplage jedoch Herr werden
konnte und nun wieder Lust verspürt exklusiv für Filmtipps ein paar
Reviews zu schreiben. Allerdings müsste ihm dazu erst jemand die
Kettensäge auf seinem Armstumpf gegen eine Schreibprothese
austauschen... Wenn die Mayas uns aber heute tatsächlich
verschonen sollten, werde ich ihn mal anrufen... ; ))
Harald | 21.12.2012 15:39
... hoffentlich hörst du dann keinen TODESSCHREI AM TELEFON ...
>> antworten


Suche

Suche


Schenk uns deine Liebe auf Facebook.