FILMTIPPS.at - Die Fundgrube für außergewöhnliche Filme

www.filmtipps.at
GOOD MOVIES FOR BAD PEOPLE
Snakes on a Plane

Snakes on a Plane

ACTION/KOMÖDIE: USA, 2006
Regie: David R. Ellis
Darsteller: Samuel L. Jackson, Julianna Marguiles, Nathan Philips

STORY:

schlangen. in einem flugzeug.

KRITIK:

Snakes on a Plane
lasst mich kurz mal die ganzen kritikpunkte zu dem film loswerden: dumme story, flache charaktere, mehr klischees als schlangen, schwache special-effects und dialoge, die eher in der einfachen ecke angesiedelt sind.

und all das zusammen ergibt einen genialen film. wie das funktionieren kann? keine ahnung, aber es muss wohl ähnlich wie in der mathematik sein, wo eine bestimmte anzahl an negativen multiplikatoren ein ziemlich hohes positives ergebnis ergeben kann.

Snakes on a Plane gerade weil die klischees von der leinwand triefen, gerade weil die story einfach genug ist um nicht von den wesentlichen dingen (schlangen. in einem flugzeug...und natürlich samuel l. jackson...aber dazu später noch ein bisschen) abzulenken und gerade weil die dialoge einen zum lachen bringen, ohne dass sie per se witzig sind, ist der film 105 minuten reiner spaß. und auch nicht mehr (aber auch auf keinen fall weniger). kein anspruch, keine weltverbesserungsansätze, keine subtexte irgendeiner art und keine persönlichen probleme die aufgearbeitet werden. einfach nur spaß.

als ich vor acht oder neun monaten zum ersten mal von dem film gehört habe, hatte ich irgendwie das gefühl, das großes auf uns zu kommt. das lag vor allem auch daran, dass samuel l. jackson mit von der partie war. der hatte zwar auch seine aussetzer (man erinnere sich an das desaster namens star wars...oder vielleicht doch besser nicht), aber so ganz generell strahlt dieser mann eine solche menge "cool" aus, das man ihn einfach verehren muss.

Snakes on a Plane und ganz wichtig daran ist, dass er es enorm gut kann sich und die rolle nicht ernst zu nehmen, wenn es denn nötig ist. und wenn ein film mit dieser story snakes on a plane genannt wird, dann weiß man auch, dass sich das projekt selbst nicht ernst nimmt. und ganz ehrlich, wenn das auch nur eine sekunde lang nicht der fall wäre, würde alles zusammenbrechen. aber so verbeissen sich schlangen in primäre und sekundäre geschlechtsorgane, werden zippos und haarspray zu flammenwerfern und die dialoge zu in zukunft hundertfach zitierten einzeilern. und das ist gut so.

FAZIT:

der film ist sicherlich nicht für jedermann. wenn man es nicht schafft einen film mit dummer story und schlechten dialogen gerade deshalb zu mögen, dann sollte man lieber die finger davon lassen. aber wenn man auf filme wie z.b. from dusk till dawn steht, dann ist der film ein absolutes muss. und da der film nicht nur kultpotenzial hat, sondern eigentlich jetzt schon kult ist, gibt's auch

WERTUNG: 10 von 10 schlangen. in einem flugzeug
Gastreview von Severin
Dein Kommentar >>
MasterPiece | 22.04.2012 00:15
Das ist doch einmal eine extrem dämliche Kritik, bei allem Respekt!

Wer hier 10/10 Punkte (oder Schlangen, wie es hier lustigerweise heißt) vergibt, dessen Intelligenz kann man mit der Handlungsstärke dieses Films gleichsetzen...

Was an diesem Film ist denn bitte so lustig, außer dass man bei einige Personen darüber lachen kann, wenn sie "zerbissen" werden, weil sie so extremst nerven...

Wenn ich sinnfreie Dialoge hören will, die wirklich lustig sind, sehe ich mir einen Film à la "Dänische Delikatessen" oder "In China essen sie Hunde" an.

Wenn ich einmal einen niveaulosen Film zum Abschalten sehen will, sehe ich mir lieber Scary Movie 1 oder 3 an.

Ergo ist dieser Film ABSOLUT in keinster Weise empfehlenswert.

Und wenn man mich fragen würde, was mich an dem Film noch am allermeisten gestört hat, dann sind das wirklich die extrem plump aufgetragenen Klischees:

- die zwei Hauptcharaktäre bekommen am Schluss eine schöne Lady ab

- das Kind überlebt natürlich den Schlagenbiss, obwohl alle anderen Erwachsenen binnen Minuten, ja man möchte fast schon binnen Sekunden sagen, sterben

(und kommt mir jetzt nicht mit Aussaugen, denn letztere Methode hat in der Realität keinen Sinn; wers nicht glaubt: de.wikipedia.org/wiki/Schlangenbiss Erste_Hilfe.2FGegenma.C3.9Fnahmen)

- die "A-Löcher" die mit von der Partie sind, sterben natürlich am "ausführlichsten"

- etc., etc.


Also mein Fazit: Filmtipps hat großteils wirklich brauchbare Kritiken, aber diese hier geht mal gar nicht.
Am besten den Verfasser gleich rausschmeissen!
>> antworten
Chris | 19.08.2010 22:43
Filmtipps.at: Fail!
Snakes on a Plane:3/10
>> antworten
Randle P. McMurphy | 15.04.2010 14:40
Der Film hat schon was - Intellekt sicherlich nicht
und die Geschichte ist komplett an den Haaren herbei gezogen so das selbst S.L.Jackson kaum noch was am Niveau retten kann. Wer aber Filme wie Planet Terror
gut findet kann getrost zugreifen.........

5/10 durchgedrehte Blindschleichen
>> antworten
Andreas Andreas Berger | 05.03.2007 00:44
unterhaltsam, aber nicht suuuuuuuuuper. ein paar echt gute lacher sind aber schon dabei. 6/10
>> antworten
Patrasch | 09.01.2007 22:42
es gibt ja wirklich Filme, die so schlecht sind, dass sie schon wieder gut sind... "Snakes on a Plane" gehört mHn nicht dazu... sehr² lahmes Ding... 4/10 für die Titten und vielleicht ein bis zwei guter Sprüche...
Patrasch | 09.01.2007 22:44
warum schrieb ich eigentlich immer mHn!??
--> mMn (meiner Meinung nach)
>> antworten


Suche

Suche


Schenk uns deine Liebe auf Facebook.