FILMTIPPS.at - Die Fundgrube für außergewöhnliche Filme

www.filmtipps.at
GOOD MOVIES FOR BAD PEOPLE
The Limey

The Limey

THRILLER: USA, 1999
Regie: Steven Soderbergh
Darsteller: Terence Stamp, Luiz Guzman, Peter Fonda, Barry Newman

STORY:

Wilson, ein gealterter, englischer Gangster fliegt nach seiner Haftentlassung nach LA, um mehr über den Tod seiner Tochter herauszufinden. Er stößt auf eine Kultur die er nicht versteht, einen schmierigen Plattenproduzenten, White-Trash-Killer und eine Menge Leute, die unangenehme Fragen nicht gern haben. Wilson zündet sich eine Kippe an, krempelt die Ärmel hoch und wird wirklich, wirklich ungemütlich...

KRITIK:

Was kann man über diesen Film sagen?

Terence Stamp ist Wilson, das britische Ein-Mann-Abrisskommando. Peter Fonda der schleimige, zwielichtige Plattenmogul Terry Valentine. Barry Newman (!), der das Autofahren nicht verlernt hat (siehe Vanishing Point) sein mit allen Wassern gewaschener Anwalt, der in Härtefällen auch mal die Schrotflinte auspackt. Allein schon die Besetzung ist Extraklasse.

Der Krimiplot folgt zwar ausgetretenen Pfaden, gewinnt aber durch die knochentrockene Art, wie der alte Profi Wilson nach Hinweisen sucht, seinen ganz eigenen Reiz. Dazu kommt, dass der britische Ex-Knacki in der neonglitzernden Welt von LA wie ein Alien wirkt. Dies kommt vor allem in der Originalfassung zur Geltung, in der Wilson einen Cockney-Slang spricht, der seine Gegenüber schier zur Verzweiflung treibt.

Mit einem ungewöhnlichen Schnitt, bei dem die Dialoge der Akteure oft kurz vor einer dazugehörigen Szene einsetzen, oder in die nächste Szene übergehen sowie mit cleveren Rückblenden und einem stimmigen Soundtrack mit Hits u.a. aus den 60ern sorgt Steven Soderbergh für ein visuell-akustisches Filmhighlight.

THE LIMEY hat ein paar unglaubliche Szenen zu bieten. Etwa jene als Wilson sich auf Valentines Party einschleicht, in aller Seelenruhe und von den übrigen Partygästen unbemerkt Valentines Bodyguard über eine Brüstung in einen gähnenden Abgrund befördert und nach einem unmissverständlichen Blickwechsel mit dem völlig verunsicherten Plattenboss unheilvoll lächelnd die Party verlässt.

Oder diese unvergessliche Sequenz in der ein paar Gangster den vermeintlichen "alten Mann" in einem Lagerhaus übelst zusammenschlagen. Hätten sie bleiben lassen sollen. Denn für Männer wie Wilson wurde der Begriff "Badass" erfunden.

Summa sumarum ein für mich genialer Film, bei dem alles stimmt. Die sparsame aber knackige Action, die lässigen Dialoge, die grenzgenialen Darsteller, der Look. Alles arbeitet Hand in Hand. Und selbst beim vermeintlich absehbaren Ende schlägt der Film nochmal einen Haken und lässt einen mit einem zutiefst zufriedenen Grinsen zurück.

The Limey Bild 1
The Limey Bild 2
The Limey Bild 3
The Limey Bild 4
The Limey Bild 5
The Limey Bild 6
The Limey Bild 7
FAZIT:

Steven Soderberghs bester Film. Eine Perle. Unbedingt ansehen. Terence Stamp kicks ass!

WERTUNG: 9 von 10 bösen alten Männern
TEXT © Monezza
OK? MEHR DAVON:
Mehr Aufstände alter Männer auf FILMTIPPS.at
No Country For Old Men
No Country For Old Men
THRILLER: USA, 2007
9/10
JCVD
JCVD
SATIRE: F/B, 2008
7/10
The Wrestler
The Wrestler
DRAMA: USA, 2008
9/10
Gran Torino
Gran Torino
DRAMA/THRILLER: USA, 2008
8/10
Dein Kommentar >>
toxic | 13.09.2009 17:34
Also ich fand ihn fast etwas zu trocken. Aber an sich sehr stimmig, hervorragende Schauspieler und sehr stylisch. Ich hatte genau wie die Amis im Film Probleme das Kauderwelsch von Stamp zu verstehen und so sind mir vielleicht kleine Details in den Dialogen abgegangen. Deswegen von mir "nur"
7.5 von 10 Ersatzpistolen


P.S. der Film ist von 1999
>> antworten
Nic | 05.09.2009 05:11
aus irgendeinem grund is der film damals untergegangen..hab ihn dann mal zufällig im tv gesehen und danach nie wieder. schade, war gut :)
>> antworten


Suche

Suche


Schenk uns deine Liebe auf Facebook.