FILMTIPPS.at - Die Fundgrube für außergewöhnliche Filme

www.filmtipps.at
GOOD MOVIES FOR BAD PEOPLE
The Mermaid

The Mermaid

OT: Mei ren yu
FANTASY/KOMÖDIE: CHN, 2016
Regie: Stephen Chow
Darsteller: Deng Chao, Show Lo, Zhang Yu Qi

STORY:

Wer braucht schon ein Delphin-Reservat, wenn man daraus einen lukrativen Golfplatz machen kann, denkt sich der superreiche Geschäftsmann Liu Xuan und lässt die Bagger auffahren. Der Bau-Tycoon hat die Rechnung allerdings ohne einer Gemeinschaft von Meerjungfrauen - und -männern gemacht, die der Vernichtung ihres Ökosystems nicht tatenlos zusehen wollen. Die schöne Shan soll Liu verführen und mit vergifteten Seeigel-Stacheln außer Gefecht setzen. Wenn das mal gutgeht ...

KRITIK:

Von uns Langnasen weitgehend unbemerkt, hat Stephens Chows Fantasy-Komödie im Reich der Mitte alle Rekorde gebrochen: 400 Millionen Dollar Einspielergebnis. Erfolgreichster chinesischer Film aller Zeiten.

Völlig zu Recht, würde ich sagen. In bester HK-Tradition öffnet Chow, auf dessen Konto auch die internationalen Hits SHAOLIN SOCCER und KUNG FU HUSTLE gehen, eine kunterbunte filmische Wundertüte, vollgefüllt mit wirklich großartigen Effekten und absurdem Humor, für den, wie ich eben gelernt habe, ein eigener Fachbegriff existiert: Mo le tau, laut Wikipedia "Nonsens-Komödien", dessen Merkmale "hektische Handlungen, hoher Gehalt an körperlichem Humor (Slapstick), Parodien, Popkultur-Referenzen und starker Gebrauch von kantonesischem Slang" sind.

Letzterer, also der kantonesische Slang, erschließt sich mir jetzt nicht gerade zu 100%, und dürfte wohl auch kaum eine Synchronisation überleben. Hier am /slash-Festival wurde die Originalfassung mit englischen Untertiteln gezeigt.

Erstaunlicherweise sind gerade auch die Dialoge wirklich lustig. Die eine Szene, in der der toughe, für seine Hooligan-Umgangsformen allseits gefürchtete Konzernboss völlig aufgelöst bei der Polizei erscheint und zu Protokoll gibt, von einer Meerjungfrau entführt worden zu sein, ist tatsächlich zum Schreien komisch. Überhaupt legt der Film ein Tempo und einen Ideenreichtum an den Tag, aus dem man in Europa 10 und in Hollywood 20 Filme gemacht hätte.

Klar, es ist ein Märchen, und es trägt entsprechend dick auf. Der Grad zwischen Kunst, Kitsch und Kindischkeit (gibt es dieses Wort? Wenn nicht, hab ich es eben erfunden) ist ein denkbar schmaler. Wie üblich im chinesischen Blockbuster-Kino muss jederzeit mit spontanen Tanz- und Musical-Einlagen gerechnet werden, was eine gewisse Zynismusbefreitheit seitens des Publikums voraussetzt. Ist diese gegeben, kann aber nichts mehr schiefgehen. Ich denke, eine Heimkino-Auswertung ist wohl nur eine Frage der Zeit. Bitte vormerken.

The Mermaid Bild 1
The Mermaid Bild 2
The Mermaid Bild 3
The Mermaid Bild 4
The Mermaid Bild 5
FAZIT:

Meerjungfrau auf Mordmission: Der erfolgreichste chinesische Film aller Zeiten ist eine kunterbunte Wundertüte, gefüllt mit großartigen Effekten und wirklich - ich meine wirklich - witzigen Slapstick-Einlagen. Irres Tempo, unfassbarer Ideenreichtum: So sehen Blockbuster aus, wie man sie nur lieben kann.

WERTUNG: 8 von 10 Oktopusbeinen am Grill
Dein Kommentar >>


Suche

Suche


Schenk uns deine Liebe auf Facebook.