FILMTIPPS.at - Die Fundgrube für außergewöhnliche Filme

www.filmtipps.at
GOOD MOVIES FOR BAD PEOPLE
Turkish Batman & Robin

Turkish Batman & Robin

OT: Yarasa adam - Bedmen
TURKSPLOITATION: Türkei, 1973
Regie: Günay Kosova
Darsteller: Levent Çakir, Emel Özden, Hüseyin Sayan

STORY:

Mysteriöse Morde in Istanbul: Modische Mädchen werden auf offener Straße erschossen. Anscheinend steckt eine geheimnisvolle Organisation dahinter, angeführt von einem Süperschurken mit Katze. Ein Fall für Bedmen und Robin.

KRITIK:

Während sich das amerikanische Kino mit aberbillionendollarteuren Neuauflagen selbst bejubelt, brachte das türkische Kino den Überflieger schon in den 70er Jahren zur Erde zurück. BEDMEN ist - wenn man so will - BATMAN unplugged. Ohne Bits und Bites, dafür hart und dreckig.

Die Effekte beschränken sich auf eine Räuberleiter, die Batman Robin hält. Wozu braucht man ein Batmobil, wenn man im Istanbuler Straßenverkehr mit einem kleinen Flitzer besser unterwegs ist? Was soll dieser lästige Umhang? Der Strampelanzug ist schon lächerlich genug, und so ein Cape stört nur bei einer Klopperei. Zum Umziehen ist ohnehin meist keine Zeit. Höchstens zum Ausziehen. Und ein Batgirl brauchen Bedmen und Robin nun wirklich nicht. Es gibt schließlich so viele schöne Töchter, die man anbaggern kann.

BEDMEN kommt auch direkt zur Sache. Nachdem er per Tonband von seiner Mission Impossible erfahren hat, verschlägt es ihn erst einmal in einen Stripclub. Der Mann setzt Prioritäten! Fünf sehr lange Minuten tanzt die Dame lasziv und zeigt dabei nahezu alles, während die Kamera hemmungslos draufhält und Bedmen genüßlich eine Zigarette raucht. Wenn der Film sich auch sonst keine Zeit lässt, hier hat Bedmen alle Zeit der Welt.

Mag Batman der edle Ritter sein - Bedmen haut auf die Kacke. Er poppt wirklich alles, was nicht bei Zwei auf den Bäumen ist und macht so seinem Namen alle Ehre. Nach getaner Arbeit gabelt er noch eine Straßendirne für ein paar entspannte Stunden auf. Als seine Freundin dann anklopft und das Techtelmechtel unterbricht, gibt er das Stundengirl kurzerhand als Krankenschwester aus, derweil er das Bett hütet. Großes Kino!

Die türkischen Damen haben ohnehin nichts anderes zu tun, als sich hübsch zu kleiden und sich ab und an entweder erschießen oder retten zu lassen. Und wenn sie nach Hause kommen, legen sie erst einmal eine flotte Platte auf und einen heißen Strip hin. Einfach so. Vermutlich, um in Übung zu bleiben. BEDMEN ist einfach unwiderstehlich. Er hat kindlich-naiven Charme der Comic-Strips für 6-jährige Jungs und mixt dazu den Sexappeal für die großen Jungs.

Und ja, BEDMEN rockt! Dafür sorgt alleine schon der schrille Soundtrack. Im Geheimdienst Ihrer Majestät dröhnt in die Ohren und sorgt für den nötigen Drive. Mädels spazieren zu The Beat goes on. In den Barclubs schwoft schwülheiß Je t'aime...moi non plus. Beim romantischen Spaziergang an der Seine,  äh,  Bosporus säuselt selbstverständlich Henry Mancini. Und mit Led Zeppelins Whole Lotta love fliegen die Fäuste einfach besser.

Bei einem solchen Score sehen die Batmans und Robins aus Übersee ganz schön alt aus.

Turkish Batman & Robin Bild 1
Turkish Batman & Robin Bild 2
Turkish Batman & Robin Bild 3
Turkish Batman & Robin Bild 4
Turkish Batman & Robin Bild 5
Turkish Batman & Robin Bild 6
FAZIT:

61 Minuten lang wüten die Bedmen & Robin über die türkischen Leinwände. Für Langeweile bleibt da keine Zeit. Für die nackte Wahrheit aber schon. Bedmen schert sich einen Dreck um Political Correctness, steht auf Brüste und lässt auch sonst nichts anbrennen. Exzessives No-Budget-Kino, wie es nur in der Türkei entstehen konnte. Und ein Dank geht nach Berlin. Denn auch wir von filmtipps.at gehen manchmal blind an Perlen vorbei.

WERTUNG: 8 von 10 weißen Lackstiefeln
TEXT © Marcel
Dein Kommentar >>
Djan | 13.08.2012 16:22
youtube.com/watch?v=3l72gxO2l2E
Marcel | 13.08.2012 17:51
Deine Videoantwort? ;-)

Im Oktober habe ich wohl die Gelegenheit, "The Exzorcist" noch einmal auf Leinwand zu sehen. Im direkten Anschluss werde ich mir die türkische Variante anschauen - und soweit es geht, meine Eindrücke in Worte fassen.
Djan | 18.08.2012 21:33
die türkische version vom exorzisten? hahahah da bin ich gespannt, musst dann unbedingt ne rezi drüber schreiben
>> antworten
Andreas | 09.08.2012 14:35
WTF??? muss ich haben!
aber kann man nirgends kaufen?
Marcel | 09.08.2012 18:12
Stimmt leider. Eine offizielle DVD-Veröffentlichung ist mir bislang nicht bekannt. Und die im Umlauf befindlichen DVDs sind selbstverständlich Bootlegs.
ralph | 13.08.2012 12:29
Ich hab vor kurzem gelesen, dass irgend ein (film-)verrückter Türke letztes JAhr in der Türkei diese ganzen türkischen Trashfilme in einer DVD-Box herausgebracht und damit völlig eingefahren ist, es sollten daher noch ein paar dieser Ladenhüter aufzutreiben sein (zB auf der türkischen AMAZON Version). Ich hab nur keine Ahnung ober er auch an Untertitel gedacht hat.... :)
Quelle | 13.08.2012 12:31
einestages.spiegel.de/static/topicalbumbackground/24728/suepertrash_aus_huellywood.html
Marcel | 13.08.2012 14:09
In dem Artikel ist von Bill Barounis/Onar Film die Rede, zu dem ich bereits bei meiner letzten Review "3 Supermen at the Olympic Games" einen Link gesetzt habe.

Leider ist dieser enthusiastische griechische Förderer türkischer Filmkunst letztes Jahr verstorben. Niemand setzt sein Erbe fort. Einige der von ihn geretteten Filme, etwa "Kilink istanbul'da" (auch hier auf filmtipps.at besprochen) sind aktuell auf archive.org erhältlich.

"Bedmen" gehört glaube ich nicht zum Onar-Katalog. Ich glaube nicht, dass irgendjemand die Rechtesituation geklärt hat, sofern das bei einem solchen Film überhaupt möglich ist. Jede Veröffentlich ist daher nach meinem Verständnis ein Bootleg.

Wer den Film dennoch käuflich erwerben will, kann dies etwa bei superstrangevideo.com oder bei turkishcult.net versuchen.
Peter | 22.08.2012 16:32
psychotronischer super trash!!! pflichtprogramm für die monatliche something weird cinema reihe in köln!!!
Marcel | 23.08.2012 22:09
Lach! Ja, wenn Du noch eine 35mm-Fassung auftreibst, schlage ich es Felix mal vor.
Peter | 23.08.2012 23:48
Ich bezweifele, dass es überhaupt noch eine 35mm Fassung gibt! DVD würde auch schon reichen, letztes Jahr liefen in der weird sogar Super 8 Fassungen! Ideal - für Januar 2013 - 5 Jahre something weird cinema - perfekt! oder?
>> antworten
Erich H. | 08.08.2012 13:27
Solche Besprechungen zeigen mir, warum ich hier und nur hier unterwegs bin.
Johannes' Kommentar ist nichts hinzuzufügen
>> antworten
Johannes | 07.08.2012 12:13
Grandios! =]
>> antworten
Chris | 07.08.2012 05:37
Das feiste Grinsen von Robin in Gegenwart der Dame auf dem letzten
Screenshot spricht Bände! : )) Lustige Besprechung!
>> antworten


Suche

Suche


Schenk uns deine Liebe auf Facebook.