FILMTIPPS.at - Die Fundgrube für außergewöhnliche Filme

www.filmtipps.at
GOOD MOVIES FOR BAD PEOPLE
Allied - Vertraute Fremde

Allied - Vertraute Fremde

DRAMA: USA, 2016
Regie: Robert Zemeckis
Darsteller: Brad Pitt, Marion Cotillard, Jared Harris, August Diehl, Daniel Betts

STORY:

Casablanca, 1942: Der kanadische Offizier Max Vatan und die französische Résistance-Kämpferin Marianne Beausejour haben den Auftrag bekommen, den deutschen Botschafter in Marokko zu töten. Das Attentat gelingt. Max und Marianne kommen sich auch privat näher. Doch bald steht der Verdacht im Raum, dass Marianne ein falsches Spiel spielt und nicht die ist, als die sie sich ausgibt ...

KRITIK:

Nein, Brad Pitt ist nicht Humphrey Bogart. Marion Cotillard ist nicht Ingrid Bergman. ALLIED ist nicht CASABLANCA. Hat auch niemand erwartet. Aber man darf trotzdem einmal Danke sagen für ein elegant inszeniertes, aufwändiges Spionage-Melodram, dessen Ernsthaftigkeit und relaxte Erzählweise in der ultrahektischen, auf die Aufmerksamkeitsspanne von 12-jährigen ADHS-Buben getrimmten Comic-Blockbuster-Realität unserer Tage fast schon wie von einem anderen Stern wirkt.

Mit Robert Zemeckis im Regiestuhl, dem talentierten Drehbuchautor Steven Knight (EASTERN PROMISES, LOCKE) und den zugkräftigen Stars Brad Pitt und Marion Cotillard hat Hollywood hier einiges aufgeboten. "Überteuertes Starvehikel", höre ich jetzt manche abschätzig schnauben, und ich wüßte gar nicht, was ich darauf entgegnen sollte, außer: So what?

Mir taugt das, wenn sich ein Blockbuster Anno 2016 auf die Stärken der klassischen Ära Hollywoods besinnt, auf Glamour und Ausstattung setzt und Spannungsdramaturgie richtig buchstabiert. Da stört es mich auch nicht, wenn die Bilder fast schon zu glatt und stilisiert wirken, wenn ein Bombenangriff wie eine abstrakte Lichtinstallation aussieht und ein abgeschossenes Flugzeug wie ein Konzeptkunstwerk.

Auch Brad Pitt wirkt irritierenderweise um Jahrzehnte verjüngt. In die Botox-Badewanne gefallen oder vom letzten BENJAMIN BUTTON-Filmdrittel direkt aufs ALLIED-Set gebeamt, das ist hier die Frage, auf die ich keine gescheite Antwort weiß.

Was aber viel wichtiger ist: Der Film funktioniert; es gibt drei oder vier Momente, die man getrost unter "großes Kino" verbuchen kann, angefangen mit der Sandsturm-Szene, dem erwähnten Bombenangriff und natürlich dem ebenso konsequenten wie düsteren Ende, das ein Publikum, das noch nicht gänzlich von falscher Ironie und Zynismus zerfressen ist, wohl kaum kalt lassen wird.

Allied - Vertraute Fremde Bild 1
Allied - Vertraute Fremde Bild 2
Allied - Vertraute Fremde Bild 3
Allied - Vertraute Fremde Bild 4
Allied - Vertraute Fremde Bild 5
FAZIT:

"I'm very good at pretending, Max." 
Robert Zemeckis' Spionage-Melodram ALLIED will mit Glamour und digital gepimptem Ausstattungspomp an die klassische Ära Hollywoods anknüpfen. Das funktioniert über weite Strecken sogar ziemlich gut.

WERTUNG: 7 von 10 Zigaretten, die ein Ehemann seiner Frau zuerst anbieten würde
Dein Kommentar >>
Ralph | 05.01.2017 07:06
Ja, war ordentlich.
>> antworten


Suche

Suche


Schenk uns deine Liebe auf Facebook.