FILMTIPPS.at - Die Fundgrube für außergewöhnliche Filme

www.filmtipps.at
GOOD MOVIES FOR BAD PEOPLE
Breakfast on Pluto

Breakfast on Pluto

DRAMA: GB/IRL, 2005
Regie: Neil Jordan
Darsteller: Cillian Murphy, Liam Neeson, Stephen Rea, Ruth Negga

STORY:

London in den Seventies: Während Bomben der IRA explodieren und der Polizeistaat gnadenlos zurückschlägt, driftet ein irischer Transvestit durch die Bars und Peepshows der Stadt, auf der Suche nach seiner Mutter ...

KRITIK:

Breakfast on Pluto
Um Neil Jordan, Schöpfer von so unterschiedlichen Filmen wie The Crying Game, Die Zeit der Wölfe oder Interview mit einem Vampir ist es in den letzten Jahren eher still geworden. Umso größer meine Freude, dass seit dem famosen Butcher Boy (1997) endlich wieder ein Film des irischen Regisseurs den Weg in unsere Kinos gefunden hat. Zwar mit lächerlich geringer Kopienanzahl, aber immerhin.

Wie Butcher Boy ist auch Breakfast on Pluto eine Adaption eines Romans des irischen Autors Patrick McCabe, der auch am Drehbuch mitgeschrieben hat.

Breakfast on Pluto Im Mittelpunkt steht ein Junge namens Patrick (das Alter Ego des Schriftstellers?), der von seiner Mutter ausgesetzt wurde und in der Obhut eines Priesters aufwuchs. Aus Patrick wird Kitten, ein exzentrischer Transvestit, den es auf der Suche nach seiner Mutter in die Pop-Metropole London verschlägt. Dort driftet Kitten durch glitzernde Discos, plüschige Peepshows und versiffte Backstage-Räume, macht Bekanntschaft mit Rockmusikern, IRA-Killern, brutalen Freiern und Prügelpolizisten ...

Breakfast on Pluto Der Film spielt in den Siebzigern, vor dem Hintergrund des irisch-britischen Konfliktes; Stichwort IRA, Bombenterror, Polizeiübergriffe ...
Doch Neil Jordan schiebt die Politik elegant zur Seite: Seine Protagonisten flüchten vor dem Horror der Realität in knallbunte Pop-Parallelwelten. In seinen besten Momenten wirkt Breakfast on Pluto wie ein aufwändig ausgestattetes, stilvoll inszeniertes Pop-Märchen, vergleichbar mit Velvet Goldmine oder auch dem bildgewaltigen Drama 2046.
Apropos Pop und Eleganz: Brian Ferry von Roxy Music ist in einer Nebenrolle zu sehen.

Doch leider kommt dem Film seine Überlänge in die Quere. Trotz toller Schauspieler (bitte einen Makeup-Oscar an Cillian Murphy!), perfekter Inszenierung und schöner Momente sonder Zahl wäre eine halbe Stunde weniger viel mehr gewesen. Dennoch eine klare Empfehlung für Menschen, die Ästhetik im Kino zu schätzen wissen.

FAZIT:

Bitte noch mal den letzten Absatz lesen ...

WERTUNG: 7 von 10 Parfumflaschen
OK? MEHR DAVON:
Mehr Schönes von Neil Jordan auf FILMTIPPS.at
Die Fremde in Dir
Die Fremde in Dir
THRILLER/DRAMA: USA, 2007
8/10
Mona Lisa
Mona Lisa
THRILLER: GB, 1992
9/10
The Butcher Boy
The Butcher Boy
DRAMA: IRL 1997
8/10
The Crying Game
The Crying Game
DRAMA/THRILLER: GB, 1992
9/10
Dein Kommentar >>
koks | 01.10.2006 03:09
ich bin verrückt nach diesem film und schauspieler, selten guter film!!! =)
>> antworten
monika | 25.09.2006 12:52
von mir definitiv 9 von 10 punkten!
einer der filme, die aus mir doch auch mal den sentimentalen "deppen" rauskitzeln konnten. sogar liam neeson habe ich das erste mal überhaupt ertragen können.
und dusty springfields "windmills of your mind" wird mir lange nimmer aus dem kopf gehen.
übrigens: freimütig gestehe ich, den von den meisten verachteten "interview mit einem vampir" sehr zu mögen - sogar tom cruise als lestat mochte ich.
unbedingt pflicht ist aber jedenfalls neil jordans "the end of the affair"!
harald | 26.09.2006 07:38
interview mit einen vampir fand ich auch nicht übel ... tja, die jugend :-)
>> antworten


Suche

Suche


Schenk uns deine Liebe auf Facebook.