FILMTIPPS.at - Die Fundgrube für außergewöhnliche Filme

www.filmtipps.at
GOOD MOVIES FOR BAD PEOPLE
Die Farbe der Rebellion

Die Farbe der Rebellion

OT: Rang de Basanti
BOLLYWOOD-DRAMA: IND, 2002
Regie: Rakesh Omprakash Mehra
Darsteller: Aamir Khan, Siddharth, Alice Patten

STORY:

Erschüttert durch die Tagebuchaufzeichnungen ihres Großvaters, eines in den Zwanziger Jahren in Indien stationierten Polizei-Offiziers, beschließt die junge britische Journalistin Sue (Alice Patten), einen Dokumentarfilm über indische Freiheitskämpfer zu drehen. Zu diesem Zweck fliegt sie nach Delhi. Doch ihre Darsteller, die sich mehr für Partys als für Politik interessieren, können das Filmprojekt nicht ernst nehmen. Das ändert sich nach einem tragischen Zwischenfall, der einem aus der Clique das Leben kostet ...

KRITIK:

Böse Zungen behaupten ja, dass Bollywood-Filme hauptsächlich aus knallbunten, rasant choreographierten Tanzszenen und Lovestories weit jenseits aller vertretbaren Kitsch-Grenzen bestehen.

Rang de Basanti, die zweite Regiearbeit des indischen Werbefilmers Mehra, schlägt andere Töne an: Der Film beginnt mit einer Exekutionsszene - nicht unbedingt das, was man sich von einem Bollywood-Film erwartet. In Rückblenden wird von den Schrecken der Kolonialzeit erzählt, wahrend die Haupt-Story den unpolitischen Hedonismus der heutigen indischen Generation X geiselt, um schließlich eine radikale Wendung zum politischen Märtyrer-Märchen zu nehmen.

Ein grundsätzlich interessantes Unterfangen, möchte man meinen. Doch der Film badet in Platitüden und patriotischer Heldenverehrung, über die linksliberal sozialisierte Westeuropäer wohl nur den Kopf schütteln können: Gegen diese meterdick aufgetragenen Pathos-Attacken wirkt selbst Oliver Stone noch wie ein Minimalist. Die Frage, ob der Regisseur all das Gerede vom Sterben für die Freiheit tatsächlich erst meint, kann mit einem klaren Ja beantwortet werden.

Trotzdem ist der Film sehenswert. Erstaunlicherweise kommt über die 160 Minuten Laufzeit keine Sekunde Langeweile auf: Ständig ist etwas los, alles ist in Bewegung, und die hervorragend choreographierten Tanzszenen in trendiger MTV-Ästhetik machen dem Werbespruch des Labels "Bollywood macht glücklich" alle Ehre.

Paradoxerweise funktioniert der Film am besten in jenen Momenten, die er zu kritisieren vorgibt: In den "unpolitischen" Fun- und Tanzszenen. Die Wandlung zum systemkritischen Polit-Drama mit handfester "Stand up and Fight"-Message überzeugt nur mäßig; vor allem dieses H&M-Girlie als Journalistin stellt einen Rekord in Sachen Fehlbesetzung auf. Da wäre Paris Hilton als Frauenministerin noch glaubwürdiger ...

Die Farbe der Rebellion Bild 1
Die Farbe der Rebellion Bild 2
Die Farbe der Rebellion Bild 3
Die Farbe der Rebellion Bild 4
FAZIT:

Fazit: Bollywood goes Politics. Ambitionierter Versuch, aber doch etwas zwiespältiges Ergebnis. Sehenswert vor allem aufgrund der visuellen Qualitäten. Das indische Publikum war da ganz anderer Meinung und sorgte für Rekord-Einspielergebnisse und ein IMDB-Traumrating von 8.5.

WERTUNG: 6 von 10 gestürmten Radiostationen
OK? MEHR DAVON:
Mehr Bollywood auf FILMTIPPS.at
Kites - Auf der Flucht
Kites - Auf der Flucht
ACTION: IND, 2010
3/10
Krrish
Krrish
ACTION/LOVESTORY: IND, 2006
7/10
Der Millionär und das Waisenmädchen
Der Millionär und das Waisenmädchen
DRAMA/KOMÖDIE: IND, 1993
7/10
Gandu
Gandu
DRAMA: IND, 2011
8/10
Ra.One
Ra.One
ACTION: IND, 2011
5/10
Tanz um dein Glück
Tanz um dein Glück
TANZFILM: IND, 2010
6/10
Dein Kommentar >>


Suche

Suche


Schenk uns deine Liebe auf Facebook.