FILMTIPPS.at - Die Fundgrube für außergewöhnliche Filme

www.filmtipps.at
GOOD MOVIES FOR BAD PEOPLE
Im Dienste eines Monsters

Im Dienste eines Monsters

OT: Il mostro
GIALLO/SATIRE: ITALIEN, 1977
Regie: Luigi Zampa
Darsteller: Johnny Dorelli, Orazio Orlando, Renzo Palmer, Sydne Rome

STORY:

Ein Journalist (Johnny Dorelli) betreut unter dem Pseudonym "Contessa Esmeralda" die Rubrik einer Frauenwochenzeitschrift. Eines Tages erhält er einen Brief, in dem ein Mord angekündigt wird und der mit "das Monster" unterschrieben ist. Als kurz darauf der angekündigte Mord tatsächlich auf die beschriebene Art geschieht, sucht der Reporter den Tatort auf und fängt an auf eigene Faust zu recherchieren ...

KRITIK:

Dieser im italienischen Original als IL MOSTRO betitelte Film ist ein Giallo, auf den ich zufällig in einer einschlägigen Liste mit entsprechenden Genre-Vertretern gestoßen war. IM DIENSTE EINES MONSTERS wurde bisher nur Italien vom Label Millenium Storm auf DVD veröffentlicht und wird dort als Komödie bezeichnet. Das passend seltsame Cover lässt auch tatsächlich auf eine typische italienische Komödie der 70er schließen.

Da ich von dem damals in Bella Italia oftmals angesagtem Schenkelklopfer-Schoten und Slapstick-Humor jedoch im allgemeinen wenig angetan bin, moderte dieser Titel, ohne dass ich mich zu einer Sichtung bewegen konnte, eine ganze Zeit in meiner Sammlung vor sich hin. Doch da mir als von akuter Gelbsucht Getriebener langsam, aber sicher das entsprechende unverzichtbare Film-Futter auszugehen drohte, musste IL MOSTRO dann doch mal in meinen Player. Und dann erlebte ich eine ganz gehörige Überraschung...

Ganz im Gegensatz zu dem bonbonfarbenen Cover der italienischen DVD zeichnet sich IL MOSTRO durch einen sehr schönen visuellen Stil aus, der mich ein wenig an die besten Thriller Alan J. Pakulas (KLUTE, ZEUGE EINER VERSCHWÖRUNG) erinnert hat: Es dominieren sehr stylische, schwarzlastige Bilder, die zum Teil derart noir-ig daherkommen, dass einzelne Figuren oft fast wie Scherenschnitte wirken. Das Ganze wird untermalt von einem genialen Freejazz-Score von Ennio Morricone, wie man ihn vom Meister eher von Filmen aus den frühen 70ern, wie z.B. THE BIRD WITH THE CRYSTAL PLUMAGE her kennt.

Dass IM DIENSTE EINES MONSTERS von italienischen Label Millenium Storm als eine Komödie eingeordnet wurde, ist allerdings nicht ganz so abwegig. Tatsächlich dominiert hier über weite Strecken der Humor über die Spannung. Doch dieser ist insgesamt wesentlich subtiler, als das zu dieser Zeit im Stiefelland üblicherweise angesagte Geblödel ausgefallen. Und trotz aller Witze und Gageinlagen bewahrt sich IL MOSTRO insgesamt doch eine gewisse Ernsthaftigkeit, die einen bis kurz vorm Ende darüber im Unklaren lässt, wie ernst oder witzig das Gezeigte nun letztendlich wirklich zu verstehen ist.

Bis das Finale in Sicht kommt, muss auch die eine oder andere Länge überstanden werden, doch das Warten lohnt sich unbedingt! Denn ganz zu Schluss schlägt IL MOSTRO nicht nur auf einmal den einen und anderen unerwarteten Haken, sondern wechselt dann doch recht überraschend auch sehr seinen Ton. Da wird es dann noch einmal richtig spannend und ganz zum Schluss fügt sich der Film in seiner Gesamtheit zu einer recht ätzenden Gesellschaftsatire, bei dem einem auf einmal jedes Lachen im Halse stecken bleibt.

Im Dienste eines Monsters Bild 1
Im Dienste eines Monsters Bild 2
Im Dienste eines Monsters Bild 3
Im Dienste eines Monsters Bild 4
FAZIT:

IM DIENSTE EINES MONSTERS ist eine sehr originelle und zugleich auch stylische Verknüpfung aus einem klassischem Giallo und einer ätzenden Gesellschafts- und Medienkritik. Über weite Strecken dominiert hier der Humor über die Spannung. Aber wer sich davon nicht täuschen lässt, der wird schon sehen, wie ihm am Ende das Lachen vergeht ...

WERTUNG: 7 von 10 mysteriöse Bekennerschreiben an einen Klatschkolumnisten
TEXT © Gregor Torinus
Dein Kommentar >>


Suche

Suche


Schenk uns deine Liebe auf Facebook.