FILMTIPPS.at - Die Fundgrube für außergewöhnliche Filme

www.filmtipps.at
GOOD MOVIES FOR BAD PEOPLE
Angel Heart

Angel Heart

HORROR: GB, 1987
Regie: Alan Parker
Darsteller: Mickey Rourke, Robert de Niro, Lisa Bonet, Charlotte Rampling

STORY:

1955: Der abgewrackte Privatdetektiv Harry Angel erhält vom mysteriösen Louis Cyphre den Auftrag den verschwundenen Sänger Johnny Favorite zu suchen. Die Suche führt Angel vom verregneten New York bis ins schwüle New Orleans und von dahin direkt in die Hölle.
Denn am Ende seiner Nachforschungen stehen nicht nur viele grausame Morde, sondern auch ein finsteres Geheimnis…

KRITIK:

Der Brite Alan Parker ist ein Filmemacher, dessen Karriere von der Abwechslung geprägt wird. Vom Tanzfilm (FAME) bis hin zum Knastdrama (MIDNIGHT EXPRESS) war er schon in vielen Sparten aktiv und ANGEL HEART steht auf seiner Visitenkarte für das Horrorgenre.

Wobei dieses mit Mickey Rourke und Robert de Niro superbesetzte Werk auch ein Hybrid ist, weil hier Faust Marlowe, das Okkulte den Film Noir trifft.

Die Story ist interessant und (für Hollywood) originell, aber auch ziemlich vorhersehbar. Denn mal ehrlich: Der Zuschauer braucht kein gewiefter Detektiv vom Schlage eines Harry Angel zu sein, um nicht schon allein beim Lesen der Namen von Prota- und Antagonist alle Plottwists zu erahnen.

Kein Beinbruch, denn so kann man sich ganz auf die Form des Films konzentrieren. Und die ist Güteklasse A.

Parker erzählt die Geschichte in ruhigen, aber äußerst düsteren Bildern. Der Modus operandi ist dabei stets der Gleiche: Angel befragt jemanden, der etwas über den Verbleib des geheimnisvollen Sängers wissen könnte. Kurz darauf wird die meist übel zugerichtete Leiche dieses Jemanden gefunden.

Warum der Film trotzdem nicht langweilig wird? Das liegt an der faszinierenden, ausgesucht bedrückenden Bildersprache und Michael Seresins beeindruckender Fotographie, aber natürlich auch an der erstklassigen Besetzung. Für den fertigen, zynischen Schnüffler hätte man niemand besseren als Mickey Rourke finden können und Robert de Niro ist sowieso ein Vorzeige-Mephisto. Des Weiteren ist Lisa Bonet, die Tochter aus der BILL COSBY SHOW, mit von der Partie und die ist in ihrer Rolle als Mambo eines Voodookultes ganz, ganz heiß.

Die infernalische Katharsis führt uns zusammen mit Harry Angel durch eine Vielzahl von tristen, aber immer hochinteressanten Schauplätzen: Vom fanatischen Hinterhofgottesdienst in die Bluesbarklitsche, vom Schlafzimmer eines opiumsüchtigen Arztes zum Voodoozeremoniell. Und immer wieder dazwischen die blutgetränkten Tatorte, die ein gesichtsloser Schlächter hinterlässt.

So gesehen ist ANGEL HEART eine kleine Reise in die Abgründe, die ohne Effekthascherei auskommt, aber trotzdem bleibenden Eindruck hinterlässt.

Angel Heart Bild 1
Angel Heart Bild 2
Angel Heart Bild 3
Angel Heart Bild 4
Angel Heart Bild 5
FAZIT:

Im düsteren ANGEL HEART bringt Alan Parker Faust, den Teufel und eine unheimliche Mordserie in den Film Noir und das Ergebnis ist ein atmosphärisch und darstellerisch brillantes Glanzstück des Horrorgenres.

WERTUNG: 8 von 10 Hühnerbeinen
TEXT © Christian Ade
OK? MEHR DAVON:
Mehr filmische Begegnungen mit Mickey Rourke auf FILMTIPPS.at
Barfly
Barfly
DRAMA: USA, 1987
8/10
Sin City
Sin City
COMICVERFILMUNG: USA, 2005
10/10
Spun
Spun
DROGEN-COMEDY: USA 2002
8/10
Buffalo '66
Buffalo '66
DRAMA/ROADMOVIE: USA, 1998
8/10
Masked And Anonymous
Masked And Anonymous
KOMÖDIE/MUSIK/DRAMA: USA, 2003
7/10
Domino
Domino
ACTION: USA, 2005
7/10
Dein Kommentar >>
Randle P. McMurphy | 14.04.2010 12:50
Die ausgefeilte Geschichte ist nicht nur eine mit übersinnlichen gespickte Reise in die Vergangenheit
und Psyche des Hauptdarstellers sondern auch
ein Spiegelbild der amerikanischen Südstaaten
in dieser Zeit.

10/10 Hühnerbeinen
>> antworten
Nic | 30.03.2009 08:23
aahhh deine seele gehört mir!
9/10
Harald | 30.03.2009 10:18
De Niros Name muss man sich genüsslich auf der Zunge zergehen lassen: Louis Cyphre gesprochen "Luzifer"... ;)
Nic | 30.03.2009 12:38
darauf kommt auch mickey ;)
gibts übrigends in einer sehr guten 2-disc-dvd-edition von kinowelt, uncut aber anders als die vhs jetzt mit fsk16 - wurde neu geprüft :)
Johnny Favorite | 19.02.2013 20:24
8/10 find ich zu schwach bewertet mind. 9 hat dieser klassiker verdient! allein die schauspieler und die starke atmosphere sind die 9 punkte allein wert.
>> antworten


Suche

Suche


Schenk uns deine Liebe auf Facebook.