FILMTIPPS.at - Die Fundgrube für außergewöhnliche Filme

www.filmtipps.at
GOOD MOVIES FOR BAD PEOPLE
Bin-Jip

Bin-Jip

DRAMA: KOR, 2004
Regie: Kim Ki-duk
Darsteller: Jae Hee, Lee Seung-yeon, Kwon Hyuk-ho

STORY:

Bin Jip handelt von einem jungen Mann, Tae-suk, der sich gerne in Wohungen aufhält, deren Besitzer verreist sind. Bei einem Einbruch lernt er die verängstigte Frau eines unsympathischen Geschäftsmannes kennen. Kurzerhand schlägt er den Mann nieder und flüchtet mit seiner neuen Partnerin-in-Crime. Die unterschiedlichen Charaktere kommen sich rasch näher - doch bald wird ihre Liebe auf eine harte Probe gestellt.

KRITIK:

Kim Ki-duk ist ein Phänomen: Ohne jemals eine Filmschule besucht zu haben, schafft es der Autodidakt aus Korea immer wieder, das Publikum auf westlichen Filmfestivals zu stehenden Ovationen hinzureißen. Obwohl - oder gerade weil? - er mit so ziemlich jeder gängigen Kunstkino-Norm bricht.

In jedem seiner Filme ist die Hauptfigur stumm. Auch Tae-suk reiht sich ein in die Liste von Kims (Anti-)Helden, denen nicht ein einziges Wort über die Lippen kommt. Alles, was ausgedrückt wird, funktioniert über Gesten, Blicke, und, ja, mitunter auch über heftige Gewaltausbrüche. "Gewalt ist Körpersprache" lautet ein Stehsatz des Regisseurs. Und:"Schönheit und Brutalität stehen in einem inneren Zusammenhang".

Wobei anzumerken wäre, dass der Film weit mehr auf Schönheit denn auf Brutalität setzt. Selbst die Gewaltausbrüche, bei denen ein Golfschläger eine tragende Rolle spielt, wirken seltsam entrückt, beinahe zärtlich und poetisch.

Es ist faszinierend zu sehen, wie ein Regisseur offenbar völlig in seinen Vorstellungswelten gefangen ist und sich in keinster Weise um irgendwelche Erwartungshaltungen schert. Das Ergebnis ist ein schwerelos dahinschwebendes Liebesdrama zwischen Schein und Sein, Traum und Realität, eingefangen in wuchtigen, einprägsamen Bildern. Dass dabei auch der fernöstlichen Vorliebe für Geister-Geschichten gefrönt wird, wird Asia-Filmfans sicher nicht stören.

Bin-Jip Bild 1
Bin-Jip Bild 2
Bin-Jip Bild 3
FAZIT:

Eine Lovestory, die ohne ein einziges gesprochenes Wort auskommt und stattdessen auf die emotionale Kraft ihrer Bilder setzt: So etwas gibt es nur in Asien. Der Nachfolge-Film des erhabenen FRÜHLING, SOMMER, HERBST, WINTER ...UND FRÜHLING enttäuscht die hohen Erwartungen keinesfalls. In diesem Sinne: Enjoy the Silence.

WERTUNG: 8 von 10 Golfschlägern
OK? MEHR DAVON:
Mehr von Meister Kim auf FILMTIPPS.at
Hwal - Der Bogen
Hwal - Der Bogen
DRAMA: KOR, 2005
7/10
Crocodile
Crocodile
DRAMA: KOR, 1996
8/10
Seom - Die Insel
Seom - Die Insel
DRAMA: KOR 2000
8/10
Bad Guy
Bad Guy
DRAMA/EROTIK: KOR 2001
8/10
Address Unknown
Address Unknown
DRAMA: KOR, 2001
8/10
Noch mehr davon >>
Dein Kommentar >>


Suche

Suche


Schenk uns deine Liebe auf Facebook.