FILMTIPPS.at - Die Fundgrube für außergewöhnliche Filme

www.filmtipps.at
GOOD MOVIES FOR BAD PEOPLE
Perdita Durango

Perdita Durango

ROADMOVIE/ACTION/THRILLER: E/MEX/USA 1997, 1997
Regie: Alex de la Iglesia
Darsteller: Javier Bardem, Rosie Perez, Screamin´ Jay Hawkins, Santiago Segura

STORY:

Perdita Durango An der mexikanischen Grenze trifft die Ex-Prostituierte Perdita Durango (Rosie Perez) auf den flüchtigen Gangster Romeo Dolorosa (Javier Bardem). Gemeinsam kidnappen sie ein Teenager-Pärchen. Auf der Flucht vor Polizei beginnt, was der Pressetext nicht ganz unrichtig "einen apokalyptischen Trip in die Einbahnstraße des amerikanischen Traums" nennt.

KRITIK:

Der spanische Regisseur Alex de la Iglesia empfiehlt sich stets als verläßlicher Mann fürs Grobe. PERDITA DURANGO ist eine Art Trash-Version von David Lynch's WILD AT HEART, ein bizarres Roadmovie auf dem Weg zur Hölle: Ausgesprochen gewalttätig, schwarzhumorig, aber auch alles andere als unerotisch geht es hier zu. Oder wollen wir es lieber sexuell explizit nennen?

Ein Fest für Freunde des schlechten Geschmacks, das von der sogenannten gutbürgerlichen Filmkritik gnadenlos verrissen wurde. Wie könnte es auch anders sein?

Geradezu sensationell für Filme dieser Kategorie sind jedenfalls die schauspielerischen Leistungen. Javier Bardem und Rosie Perez geben ein großartig sympathisches Outlaw-Pärchen ab, dessen sexuell aufgeladene, animalische Präsenz förmlich die Leinwand sprengt.

Perdita Durango Am Ende ist dann noch großes Gefühlskino angesagt: Ja, das Schicksal der Protagonisten geht einem nahe. Tatsache!

Ein gewalttätiges B-Movie, der seine Protagonisten ernstnimmt und den Zuseher emotional mitreißt. So etwas sieht man wirklich nicht alle Tage. Solange sich Filme dieser Art ins Gartenbaukino verlieren (das war der Fall, 1997), ist diese Welt noch nicht ganz verloren.

FAZIT:

Amoralisches Sex and Crime-Roadmovie made in Spain, das allen Tarantino-Fans dieser Welt zeigt, wie wildes Kino wirklich aussieht.

WERTUNG: 8 von 10 ausgegrabenen Leichen
OK? MEHR DAVON:
Mehr Schönes von Álex de la Iglesia auf FILMTIPPS.at
Aktion Mutante
Aktion Mutante
HORROR/KOMÖDIE: E, 1993
7/10
Ein ferpektes Verbrechen
Ein ferpektes Verbrechen
THRILLER/KOMÖDIE: E, 2004
7/10
Dein Kommentar >>
Philipp | 28.12.2008 18:29
Ich kann die Kritik hier und auch andere die den Film so loben nicht verstehen. Nach den Beschreibungen hab ich mich auf 2 Stunde tolle Unterhaltung gefreut.. aber den Film hab ich nach ca. 50 Minuten abgebrochen. Von knallhart, gewalttätig und als was der Film sonst noch bezeichnet wurde hab ich nichts gemerkt, oder kann es sein das ich vielleicht den falschen Film gesehen habe?
Was mir das Weiterschauen allerdings endgültig unmöglich gemacht hat waren die Leistungen der Darsteller, die so wirken als ob man zwanghaft versucht cool zu sein, was allerdings in keinster Weise gelingt und alles andere als überzeugend ist.
>> antworten
Miri | 11.04.2008 09:19
Hammmmma geil der film ohne scheiß so was hab ich noch nie gesehen =)
>> antworten


Suche

Suche


Schenk uns deine Liebe auf Facebook.