FILMTIPPS.at - Die Fundgrube für außergewöhnliche Filme

www.filmtipps.at
GOOD MOVIES FOR BAD PEOPLE
The Toxic Avenger

The Toxic Avenger

SUPERHELDEN-EPOS: USA, 1984
Regie: Lloyd Kaufman, Michael Herz
Darsteller: Mitch Cohen, Jennifer Prichard, Andree Maranda

STORY:

Dies ist die Geschichte eines schmächtigen Jungen namens Melvin, der eines Tages in ein Fass mit radioaktiver Brühe gefallen war. Vor den Augen der geschockten Passanten vollzieht sich eine fürchterliche Metamorphose: Melvin mutiert zu einem muskelbepackten Monster, der als "First Super-Hero from New Jersey" auf Verbrecherjagd geht. Und für Drogendealer, Kindermörder, Grundstücksspekulanten und kriminelle Politiker brechen schwere Zeiten an …

KRITIK:

Kürzlich geisterte ja eine dieser WTF-Meldungen durchs Web, bei denen man sich entsetzt die Augen reibt und sich fragt, ob einem die Sinnesorgane möglicherweise einen üblen Streich gespielt haben. Lloyd Kaufman, einer der letzten aufrechten Kämpfer für independent filmmaking, soll die Rechte für ein Toxic Avenger-Remake an Hollywood verscherbelt haben. Laut cinema.de soll das Remake eine "Actionkomödie für die ganze Familie" werden, in der Toxie als grüner Superheld in umweltbewussten Zeiten kämpft. Regie soll ein gewisser Steve Pink führen, dessen filmisches Sündenregister von so verheißungsvollen Titeln wie "S.H.I.T - Die Highschool GmbH" geschmückt wird.

Grund genug, mal wieder das kultisch verehrte Original von 1986 in den Player zu legen.

Knappe 100 Minuten später steht fest: Toxie rockt immer noch. Der Film hat ja seinerzeit für Furore gesorgt. Die um lächerliche 500.000 Dollar heruntergekurbelte produzierte Trash-Komödie um den radioaktiv verstrahlten Superhelden hatte sagenhafte 15 Millionen in die Kassen des unabhängigen Filmstudios Troma gespült. Unter dem Verleihtitel "Atomic Hero" durfte Toxie auch in den deutschen und österreichischen Kinos fröhlich den Wischmop schwingen.

Sogar ein gewisser Frank Hoffmann, der in seiner wöchentlichen ORF-Kino-Sendung Trailer - erinnert sich eigentlich noch jemand? - alles, was irgendwie nach Action, Horror oder ganz einfach Genrekino roch, in Bausch und Bogen zu verdammen pflegte, fand überraschend lobende Worte. Von einer "kultverdächtigen Wahnsinns-Komödie" war da die Rede. Von einem erfrischend subversiven Horrorfilm voller Gesellschaftskritik und Seitenhieben auf den stumpfsinnig-brutalen Alltag (nicht nur) der US-Gesellschaft.

Zugebenen, bei der ersten Sichtung im damals noch nicht ganz erlaubten Alter von ca. 14 Jahren ist mir besagte Gesellschaftskritik eher weiträumig am Allerwertesten vorbei gegangen - die zahlreichen plakativen Sexzenen, die comichaft übersteigerte Gewalt und die dekorativen Splatter-Exzesse jedoch nicht. Auch wenn letztere in der übelst gekürzten deutschen Videofassung nur noch zu erahnen waren.

Es sollten noch viele Jahre ins Land ziehen, ehe die stattliche Anzahl an deutschsprachigen Troma-Fans mit der ungekürzten Fassung von Toxies blutrünstigen Abenteuern versorgt wurde. Mitte der Neunziger eröffnete Troma eine Deutschland-Filiale und brachte die filmischen Perlen, zu denen ich unbedingt auch die - ähm - eigenwillige Shakespeare-Adaption TROMEO UND JULIA, die Rambo-Parodie TROMA’S WAR und den Exploitation-Reißer SURF NAZIS MUST DIE zählen möchte, als Director’s Cut auf DVD.

Leider war dem Label kein langes Leben beschieden, und besagte Perlen sind heute nur noch schwer erhältlich.

Vielleicht sorgt ja das Remake dafür, dass der Original-TOXIC AVENGER und seine mittlerweile drei Sequels neu veröffentlicht werden. Damit der Mist wenigstens irgend etwas Gutes hat.

Kommen wir zurück zu Toxie: Bei so genannten Kultfilmen gibt es bekanntlich kein Mittelmaß, kein So-lala, kein halbherziges "Ja, eh nett, aber". Man muss Stellung beziehen. Lieben oder Hassen. Dazwischen gibt’s nichts. Ratet mal, wofür ich mich entschieden habe.

Filmkritiker Markus Keuschnigg, der umtriebige Mann hinter dem /slash-Filmfestival, hat ja gestanden, beim TOXIC AVENGER zu weinen. Okay, ganz so nahe am Wasser gebaut bin ich jetzt nicht, aber ich kann’s bestens verstehen. Was die besseren Troma-Filme im Allgemeinen und den TOXIC AVENGER im Besonderen auszeichnet, ist ja dieser ganz spezielle, keineswegs rührselige, aber warmherzige, humanistische Humor, der mir so viel mehr gibt als alle ach-so wertvollen, programmkinokompatiblen "warmherzigen" französischen Weinkenner-Komödien zusammen.

Dass diese Herzrausreißer-Wirkung trotz Darstellern funktioniert, die gewiss noch nie eine Schauspielschule von innen gesehen haben, ist das eigentliche Wunder dieses schönen Films. Und der Grund, warum ich Lloyd Kaufman, einen der letzten wirklichen Film-Maniacs, für ein Genie halte.

In diesem Sinne: "Oh mein Melvin, endlich bist du in die Pubertät gekommen!"

The Toxic Avenger Bild 1Aus Melvin, dem Mop-Boy
The Toxic Avenger Bild 2wurde Toxie, das Monster mit dem Mop
The Toxic Avenger Bild 3Und den Mopstern wird das Lachen schon noch vergehen!
The Toxic Avenger Bild 4
The Toxic Avenger Bild 5
The Toxic Avenger Bild 6
The Toxic Avenger Bild 7
The Toxic Avenger Bild 8
The Toxic Avenger Bild 9
FAZIT:

Es gibt wohl keinen Film aus den Achtzigern, die den schwer überstrapazieren Begriff "Kult" redlicher verdient hat als der radioaktiv verstrahlte Superheld Toxie, der mit seinem Wischmop auf Verbrecherjagd geht. Das angedrohte Hollywood-Remake dieses subversiven Klassikers kann wohl nur ein schlechter Scherz sein …

WERTUNG: 9 von 10 Händen in der Friteuse
OK? MEHR DAVON:
Mehr farbenfrohe Trash-Komödien aus den Achtzigern auf FILMTIPPS.at
Basket Case
Basket Case
HORROR: USA, 1982
5/10
Re-Animator
Re-Animator
HORROR: USA, 1985
8/10
Ragman / Trick or Treat
Ragman / Trick or Treat
HORROR: USA, 1986
7/10
Chopping Mall
Chopping Mall
HORROR-TRASH: USA, 1986
6/10
Hollywood Chainsaw Hookers
Hollywood Chainsaw Hookers
KOMÖDIE, HORROR: USA 1987
5/10
Blood Diner
Blood Diner
FUNSPLATTER: USA, 1987
7/10
Noch mehr davon >>
Dein Kommentar >>
Toxic Trasher | 11.11.2011 11:04
Moin!
Ja der gute alte Toxi...Mit 13 das este mal neben Evil Dead gesehn !Rockt noch Heute!Citizen Toxie(Teil4) war auch ne echte Trashgranate!Habe sogar noch dat Videospiel Toxic Crusaders fürs Mega Drive(Retro Spiel Konsole, Sega)...
Für Alle die Ihn noch nicht kennen:Anschauen mit Bier,Wein,Weiber&Gesang!
>> antworten
thomas | 02.01.2011 11:00
Hab mir erst vor kurzen von Freund bei ORF alte Traler Folgen auf DVD brennen lassen,schade das es so ein Sendung nicht mehr gibt.Ja und der Toxi ist ein ganz ein lieber.
>> antworten
HomeMovieCorner | 30.12.2010 17:48
Bis dato habe ich bewusst noch keinen Troma-Film gesehen - dabei habe ich eines von diesen Kaufman-"Do your own goddamn movie"-Büchern gelesenn. Die Rezension hat auf jeden Fall Lust gemacht.

Irgendwo habe ich ein Gerücht gehört, dass Troma Pleite gegangen ist/vor der Pleite steht. Weiß da jemand was Näheres?
Harald | 30.12.2010 20:29
Troma stand schon mehrmals vor der Pleite. Zum ersten Mal in den Achtzigern, als der für die Verhältnisse des Hauses extrem teure "Troma's War" (2 Millionen $ Budget) gefloppt ist. Und zuletzt nach den Kalamitäten bei der Produktion von Tales from the Crapper. Nähere Infos auf der IMDb.
>> antworten
Chris | 29.12.2010 23:34
Uh, die Remakeandrohung hört sich ja wirklich übel an...- Dem ATOMIC HERO habe ich lange nicht mehr gesehen. Von daher weiß ich nicht genau wieviele Hosen für die Reinigung ich ihm heuer geben würde...
Noch drei schöne Troma-Filmtipps: CANNIBAL! THE MUSICAL, DECA(M)PITATION aka SCHREI LAUTER & der mächtige TROMA WAR...Dann habe ich auf VHS noch BLADES - KLINGEN AUS STAHL. Wer auf auf Golfplätzen amokfahrenden Rasenmäher steht, sollte sich den vormerken... : )
Harald | 30.12.2010 00:03
Meine 9/10 inkludieren natürlich die Extraportion irrationale Fan-Liebe. Mir hat er jetzt sogar noch besser gefallen als damals im Teenager-Alter.
Wo kann ich das "I love the Monster"-T-Shirt kaufen?
Chris | 30.12.2010 16:18
Och, den TOXIC AVENGER habe ich ebenfalls als sehr amüsant in Erinnerung. : )
>> antworten


Suche

Suche


Schenk uns deine Liebe auf Facebook.