FILMTIPPS.at - Die Fundgrube für außergewöhnliche Filme

www.filmtipps.at
GOOD MOVIES FOR BAD PEOPLE
It's All About Love

It's All About Love

DRAMA: DK, 2003
Regie: Thomas Vinterberg
Darsteller: Joaquin Phoenix, Claire Danes, Sean Penn

STORY:

It's All About Love Im heißen Sommer des Jahres 2021 fliegt der junge Manager John nach New York, um mit seiner Ex-Frau Elena, einer berühmten Eiskunstläuferin, letzte Scheidungsformalitäten zu erledigen. Inzwischen scheint die Welt, wie wir sie kennen, immer mehr aus den Fugen zu geraten: Im Juli beginnt es zu schneien, die Schwerkraft setzt aus, Menschen sterben reihenweise auf offener Straße. Es heißt, es sei das Herz, das aus Einsamkeit zu schlagen aufhöre.

In all dem Chaos wittert Elena eine Verschwörung - die alternde Eiskunstläuferin soll umgebracht und durch Doppelgängerinnen ersetzt werden. Auf der Flucht flammt die Liebe zwischen Elena und John wieder auf - doch ist sie stark genug, um in der "emotionalen Vergletscherung" (© Michael Haneke), die die Welt erfasst hat, zu bestehen?

KRITIK:

It's All About Love It's All About Love. Der Titel sagt im Grunde alles. Es geht um Essentielles. Um Liebe. Aber ganz anders als sonst. Der dänische Regisseur Thomas Vinterberg, der einst mit Lars von Trier das filmische Reinheitsgebot der Dogma-Filme begründet hatte, hat hier ein echtes Meisterwerk geschaffen.

Mit großem Budget, Starbesetzung, opulenter Ausstattung, perfekt durchkomponierter Farbgestaltung, einer hochästhetischen Bildsprache und einem ungemein wirkungsvollen Score kommt It's All About Love als Antithese zum puristischen dänischen Dogma-Kino daher.

It's All About Love Bei Filmen, die all ihre Wirkung aus ihren Bildern schöpfen, soll man sich kurz halten. Daher: Wer eine ach-so-ausgefeilte Handlung und ein möglichst banales Happy End braucht, um zufrieden aus dem Kinosaal gehen zu können, ist hier definitiv an der falschen Adresse.

Der Film hat keine straighte Storyline, keine Logik, keinen herkömmlichen Handlungsfluss.

It's All About Love Stattdessen wollte er "Bilder finden, die den Zustand unserer Welt widerspiegeln" sagt Regisseur Thomas Vinterberg im Interview. Unter diesem Gesichtspunkt funktioniert der Film ganz ausgezeichnet - Vinterberg hat einen einzigartigen visuellen Stil kreiert, der mit "David Lynch goes eisgekühltes Sci-Fi-Drama" nur unzureichend beschrieben ist. Man sollte diesen Film nicht lange analysieren, sondern einfach auf sich wirken lassen.

Schade nur, dass die Zeit offenbar nicht reif ist für solche visuellen und akustischen Gesamtkunstwerke. It's All About Love wurde hierzulande gar nicht erst ins Kino gebracht, und auch das IMDB-Rating von 5.5 ist IMHO ein schlechter Scherz.

FAZIT:

Ein wunderschönes, cineastisches Gesamtkunstwerk aus Lovestory, Endzeitfilm und Sci-Fi-Thriller, mit betörenden Bildern und einer einzigartig-unterkühlten Atmosphäre. Dringende Empfehlung für Menschen, die Filme nicht nach Kriterien wie Logik und Story analysieren, sondern SEHEN und einfach AUF SICH WIRKEN LASSEN.

WERTUNG: 8 von 10 Schneeflocken im Juli
OK? MEHR DAVON:
Mehr filmische Highlights made in Denmark auf FILMTIPPS.at
Deliver Us from Evil
Deliver Us from Evil
DRAMA/THRILLER: DK, 2009
7/10
Adams Äpfel
Adams Äpfel
KOMÖDIE/DRAMA: DK, 2005
8/10
Dear Wendy
Dear Wendy
DRAMA/ACTION: DK/D/F, 2005
7/10
Dänische Delikatessen
Dänische Delikatessen
KOMÖDIE/DRAMA: DK, 2003
7/10
Geister
Geister
TV-SERIE: DK, 1994/97
9/10
Bedingungslos
Bedingungslos
THRILLER/DRAMA: DK, 2007
8/10
Dein Kommentar >>
Roman | 16.08.2015 23:45
ich war beim sehen Zwiegestalten, aber wusste während des Films
schon, dass mich der Film noch beschäftigen wird.

irgendwie hat er mich emotional tief berührt, obwohl ich etwas
enttäuscht von dem Film war, aber ich werde ihn wohl nochmal
ansehen, um zu ergründen, was im so besonders macht?

irgendwie seltsam tief berührte keine Ahnung was 8/10
>> antworten


Suche

Suche


Schenk uns deine Liebe auf Facebook.