FILMTIPPS.at - Die Fundgrube für außergewöhnliche Filme

www.filmtipps.at
GOOD MOVIES FOR BAD PEOPLE
Zoolander 2

Zoolander 2

KOMÖDIE: USA, 2015
Regie: Ben Stiller
Darsteller: Ben Stiller, Owen Wilson, Penélope Cruz, Will Ferrell, Kristen Wiig, Billy Zane, Justin Bieber

STORY:

Nach einer Familientragödie zieht sich Derek Zoolander, einst wahnsinnig, wahnsinnig, wahnsinnig gut aussehendes Supermodel aus der Öffentlichkeit zurück, um ein Einsiedlerkrebs in der Wildnis von New Jersey zu werden. Sein drogenexperimentierfreudiger Hippiehedonistenfreund Hansel wird derweil von seiner Sex-Kommune emotional überfordert. In Rom winkt Hansel und Derek ein neues Engagement. Doch der Comeback-Auftritt gerät zum blamablen Desaster. Interpol-Fashion-Department-Agentin Melanie Valentina (Penélope Cruz) ermittelt derweil in einer Mordserie an Popstars, während der auf einer Hochsicherheits-Modegefängnisinsel einsitzende Mugatu (Will Ferrell) erneut sinistre Pläne schmiedet.

KRITIK:

Kann ein Film schlecht sein, der mit dem gewaltsamen Tod von Justin Bieber beginnt? Natürlich nicht. Auch wenn euch humorlose Verrisse und traurige Ratings allerorts Gegenteiliges weismachen wollen.

15 Jahre ist es schon wieder her, seit Ben Stiller zwei unterbelichtete, aber herzensgute Super-Models über die Multiplex-Laufstege dieser Welt schickte und damit einen modernen Brachialhumor-Klassiker schuf.

Aus den Tiefen unseres Archivs konnten Daten-Archäologen eine gut erhaltene (wenn auch sprachlich etwas unausgereifte) Jubel-Kritik aus den early Filmtipps-Days bergen. Ob die damals vergebenen 9 von 10 Punkten auf unserer unfehlbaren Skala der Cinephilie einer erneuten Sichtung standhalten würden, kann ich allerdings nicht beschwören. Und bei aller Liebe: Für das Sequel geht sich ein derartiges Rating bei weitem nicht aus. Aber wer gibt schon - neudeutsch - einen Fick auf Ratings, wenn er schöne Texte haben kann? In diesem Fall sogar einen Text mit integrierter Rating-Diskussion. Ha, Metaebene!

ZOOLANDER 2 also. Ich ging mit relativ indifferenten Gefühlen ins Kino. Vielleicht, weil die Euphorie durch die eingangs erwähnten Verrisse doch ein wenig gedämpft wurde. Zum anderen, weil ich Ben Stiller mittlerweile in tragischen Rollen schätzen gelernt habe. Nach tollen, ruhigen, melancholischen Filmen wie GREENBERG und WALTER MITTY konnte ich mir Ben Stillers Rückkehr ins Brachialkomödien-Fach gar nicht mehr so recht vorstellen.

ZOOLANDER 2 hat etwas von einem Reunion-Tour einer Lieblingsband aus vergangenen Tagen, mit der niemand mehr gerechnet hat. Neue Fans werden bei derartigen Unternehmungen üblicherweise keine gewonnen. Es gilt, die alten Anhänger bei der Stange zu halten. Und bestimmte Befüchtungen zu zerstreuen: Wird es eh nicht peinlich? Werden sie es körperlich durchstehen? Wird es ihnen gelingen, die alte Magie wieder aufleben lassen, wenigstens für den kurzen Moment eines Konzertes? Beziehungsweise in diesem Fall: Eines Kinobesuchs?

Ja, das gelingt dem Duo Ben Stiller/Owen Wilson allen Unkenrufen zum Trotz ganz gut. Unterstützung kommt von einem ziemlich größenwahnsinnigen Almauftrieb an Star-Cameos: Katy Perry. Sting. Justin Bieber. ASAP Rocky. Lenny Kravitz. Willie Nelson. MC Hammer. Naomi Campbell. Kate Moss usw. usf.

Die Geschichte selbst ist schmückendes Beiwerk in einem Film, der dem Lebensziel seines Protagonisten, nämlich "wahnsinnig, wahnsinnig, wahnsinnig gut auszusehen", auch auf visueller Ebene gerecht wird. Die Pointen waren allerdings im ersten Teil dichter gesäht, und der Irrwitz ein paar Etagen höher angesiedelt.

Insgeheim hätte ich mir doch mehr erwartet. Oder, besser, etwas anderes. Während die besten US-Komödien der letzten Jahre Brachialkomik mit echten Emotionen und berührenden Momenten kombinierten, gibt sich Ben Stiller mit der Brachialkomik alleine zufrieden.

ZOOLANDER 2 hätte das Potential für etwas wirklich Großes gehabt. Was wäre naheliegender gewesen, als das aufgelegte Thema des Altern in (Un-)Würde aufzugreifen? Bei aller Komik hätte ZOOLANDER 2 (auch) eine Tragikomödie über den Schrecken des Alterns und der Vergänglichkeit im Lichte der grellen Fashion-Oberflächenwelt werden können. Aber stattdessen hasten Stiller und Wilson als schöne, hirnlose Supermodel-Agenten durch einen (gewollt) absurden Fantasy-Plot irgendwo zwischen Dan Brown-Prophezeihungsblödsinn und Agenten-Klamotte.

Warum auch nicht? Spaß macht der Film jedenfalls. Einige Szenen sind wirklich zum Schreien komisch. Und solche unlustige, vor falscher Ironie und hämischem Zynismus strotzende Machwerke wie DEADPOOL steckt Ben Stiller mit einem einzigen "Magnum"-Look in die Tasche.

In diesem Sinne: "He's still so hot right now!"

Zoolander 2 Bild 1
Zoolander 2 Bild 2
Zoolander 2 Bild 3
Zoolander 2 Bild 4
Zoolander 2 Bild 5
Zoolander 2 Bild 6
FAZIT:

Sequels von persönlichen Lieblingsfilmen sind eine schwierige Angelegenheit. So viel steht aber fest: Ben Stillers Rückkehr als Supermodel Derek Zoolander ist zumindest um Längen besser als sein ramponierter Ruf. Empfehlung? Ja, aber ... Über Risiken und Nebenwirkung informiert der Langtext oben.

WERTUNG: 7 von 10 Kiefer Sutherland-Schwangerschaften
Dein Kommentar >>
Federico | 22.02.2016 15:09
Yay, MAGNUM!!! Also 9/10 für den ersten Teil...ist übertrieben aber vollkommen okay, ZOOLANDER ist einer der lustigsten Filme überhaupt. :) auf den hier freue ich mich, seitdem er abgekündigt wurde. Ben stiller kann mMn comedy viel besser als Drama.
Fedi | 11.05.2016 15:04
Ach ja, der Film war unglaublich schlecht. Lachen musste ich dennoch (ab und zu, aber nicht so oft wie ich es nur gewünscht hätte).
>> antworten


Suche

Suche


Schenk uns deine Liebe auf Facebook.