FILMTIPPS.at - Die Fundgrube für außergewöhnliche Filme

www.filmtipps.at
GOOD MOVIES FOR BAD PEOPLE
Carnival of Souls

Carnival of Souls

HORROR: USA, 1962
Regie: Herk Harvey
Darsteller: Candice Hilligoss, Frances Feist, Sidney Berger, Herk Harvey

STORY:

Drei junge Frauen sind mit dem Auto unterwegs. Ein Wettrennen mit einem anderen Wagen wird ihnen zum Verhängnis. Die Fahrt endet in der Tiefe eines Flusses. Während die Rettungskräfte alle Hoffnung aufgegeben haben, die Frauen lebend zu bergen, steigt eines der Unfallopfer Stunden später aus dem Wasser…

KRITIK:

…und hat fortan unheimliche Visionen und sieht sich von toten Menschen verfolgt.

Was dahinter steckt, verrät eigentlich schon der Filmtitel. Und weil viele Menschen THE SIXTH SENSE oder SILENT HILL gesehen haben, dürfte der große Endtwist nur die allerwenigsten überraschen.

Dennoch ist CARNIVAL OF SOULS ein echter Tipp in der Jenseits des Jenseits - Sparte. Nicht nur weil CARNIVAL OF SOULS wegen seines Alters den Innovationsvorsprung inne hat und am Ende gar Inspirationsquelle der genannten Filme war, sondern vor allem wegen seiner Unheimlichkeit. Der TANZ DER TOTEN SEELEN (so der deutsche Titel) ist immer dann voll auf der Höhe, wenn die visuellen Stärken ausgespielt werden. Und für äußerst beklemmenden Bilder sorgt Kameramann Maurice Prather in schöner Regelmäßigkeit.

Die gespenstischen Szenen im verlassenen Vergnügungspark sind eine Klasse für sich und auch die Toten haben beim Karneval der Seelen schaurige Auftritte en masse.

Genießen kann man den feinen Sechziger Jahre - Grusler wahlweise in der ursprünglichen Schwarz / weiß - oder in einer nachträglich colorierten Fassung.

Egal ob mit oder ohne Farbe; so oder so ist der CARNIVAL OF SOULS atmosphärisch, creepy und darüber hinaus mit hocheffektiven Schauermomenten gespickt, die in der GRUDGE -Liga mitspielen. Außerdem hat Harvey einige raffinierte Regieeinfälle und ein Ende, das begeistert, am Start.

Carnival of Souls Bild 1
Carnival of Souls Bild 2
Carnival of Souls Bild 3
Carnival of Souls Bild 4
FAZIT:

Gespenstisches Kleinod aus den frühen Sechzigern. Der Klassiker schlechthin unter den "Ich sehe tote Menschen!" aka "Shit, I´m dead!"-Filmen.

WERTUNG: 9 von 10 tanzenden Seelen
TEXT © Christian Ade
OK? MEHR DAVON:
Mehr SW-Schauerstücke auf FILMTIPPS.at
The Girl Who Knew Too Much
The Girl Who Knew Too Much
GIALLO: I, 1963
7/10
Häxan - Witchcraft through the ages
Häxan - Witchcraft through the ages
HORROR: DK, 1922
8/10
The City of the Dead
The City of the Dead
HORROR: USA, 1960
9/10
Psycho
Psycho
THRILLER: USA, 1960
10/10
Die Stunde wenn Dracula kommt
Die Stunde wenn Dracula kommt
HORROR: I, 1960
10/10
Augen ohne Gesicht
Augen ohne Gesicht
HORROR: F/I, 1959
9/10
Noch mehr davon >>
Dein Kommentar >>
mausekönig | 15.08.2010 20:01
handelt es sich bei diesem film um den low budged film?

p.s.
es giebt eine band die ebenfalls carnival of souls heisst^^
Chris | 15.08.2010 21:16
Es gibt von dem Film auch noch ein Quasi-Remake,welches von Wes Craven präsentiert oder produziert wurde, wenn du das meinst. Aber es dürften beide Filme nicht so viel gekostet haben. Und jops, netter Name für ne Band... : )
mausekönig | 22.08.2010 15:09
das von wes craven dürfte nicht mehr als low bundged film durchgehen...
aber wahrscheinlich ist das dann der film der ich dachte welcher er ist
>> antworten
monezza | 29.07.2009 09:36
Ein Klasse Film. Vor Jahren gesehen, aber den verlassenen Vergnügungspark hab ich heut noch vor Augen. Brrrr...

Harald - Super Idee, Trailer auf die Art in die Seite einzubinden!
Harald | 29.07.2009 10:21
danke - wobei ich das problem nicht bedacht habe, dass youtube in vielen büros, ämtern etc. gesperrt ist. die sehen dann nur einen weißen fleck :(
Andreas | 29.07.2009 12:47
...dann bau den trailer UNTER den kommentaren ein?
monezza | 29.07.2009 19:53
ich würd's so lassen. wer einen weissen fleck kriegt... hat pech gehabt und muss zuhaus nochmal nachlesen(oder den job wechseln!) ;-)
>> antworten
Harald | 28.07.2009 22:15
stimmt, der war wirklich unheimlich. es gibt ja auch ein inoffizielles deutsches remake namens YELLA, das ich auch nur wärmstens empfehlen kann.
>> antworten


Suche

Suche


Schenk uns deine Liebe auf Facebook.