FILMTIPPS.at - Die Fundgrube für außergewöhnliche Filme

www.filmtipps.at
GOOD MOVIES FOR BAD PEOPLE
Die Krays - Zwei mrderische Leben

Die Krays - Zwei mörderische Leben

THRILLER: GB, 1990
Regie: Peter Medak
Darsteller: Gary Kemp, Martin Kemp, Billie Whitelaw, Tom Bell

STORY:

Der Film schildert den Aufstieg und Fall des Gangsterduos Ronnie und Reggie Kray, die sich in den Sechziger Jahren an die Spitze der Londoner Mafia "hocharbeiteten" ...

KRITIK:

Wer im Londoner East End der Sechziger den Weg der Gebrüder Kray kreuzte, hatte nichts zu lachen - und das war auch gut so. Denn das Markenzeichen der beiden perfekt gestylten Gentleman-Gauner, die urplötzlich zu unberechenbaren Psychopathen mutieren konnten, was das Chelsea Smile, das sie ihren bedauernswerten Opfern mit scharfen Messern ins Gesicht schnitzen...

Peter Medak, Regisseur des Ausnahme-Thrillers Romeo is Bleeding inszenierte diesen spannenden True Crime-Streifen, der weniger auf bleihältige Shoot Outs, als auf eine sorgfältige Charakterisierung seiner Figuren setzt. Die Kray-Brüder, die sich mit ungekannter Skrupellosigkeit an die Spitze der organisieren Kriminalität ihrer Heimatstadt mordeten, werden von Gary und Martin Kemp, Pop-Sachverständigen vielleicht als Köpfe der 80er-Band Spandau Ballet bekannt, sehr überzeugend dargestellt.

Zu Beginn mag die etwas beschauliche Inszenierung noch ein wenig die Freude dämpfen. Doch spätestens nach 20 Minuten wird man hineingezogen in die düstere Welt der Gebrüder Kray, die - allen ihren Untaten und Exzessen zum Trotz - nicht als Monster, sondern als Menschen gezeigt werden.

Der Regisseur zaubert eine ganze Menge atmosphärischer Bilder aus dem Hut (virtuos: die Massaker-Szene in Zeitlupe, die mit einer Hochzeit parallel montiert wird) und vergisst auch nicht, den dramatischen Aspekt der Geschichte zu betonen.

Die Härte des kriminellen Geschehens mag Unvorbereitete kalt erwischen - mehr als nur einmal werden Kehlen aufgeschlitzt und Menschen verstümmelt - doch wirkt das Gezeigte nicht unbedingt selbstzweckhaft brutal, sondern realistisch.

Die DVD von Koch Media präsentiert den Film erstmals uncut, in guter Bildqualität und mit deutschem und englischem Ton (aber leider ohne Untertitel). Zusätzlich gibt's einen Audiokommentar von Regisseur und Hauptdarstellern und als besonderes Goodie eine einstündige TV-Dokumentation über die echten Krays. Die Herrschaften wurden 1968 verurteilt und verbrachten den Großteil ihres Lebens hinter Gittern, wo sie 1995 bzw. 2000 eines natürlichen Todes starben.

Die Krays - Zwei mörderische Leben Bild 1
Die Krays - Zwei mörderische Leben Bild 2
Die Krays - Zwei mörderische Leben Bild 3
Die Krays - Zwei mörderische Leben Bild 4
FAZIT:

Ein harter, spannender und atmosphärisch dichter True-Crime Thriller made in Britain, den sich Genre-Fans keineswegs entgehen lassen sollten.

WERTUNG: 8 von 10 porentiefen Rasuren
OK? MEHR DAVON:
Mehr True Crimes auf FILMTIPPS.at
Angst
Angst
HORROR: A, 1983
9/10
The Pyjama Girl Case
The Pyjama Girl Case
GIALLO: ITALIEN, SPANIEN, 1977
7/10
Bronson
Bronson
DRAMA/BIOPIC: GB, 2009
8/10
Alpha Dog
Alpha Dog
THRILLER/DRAMA: USA, 2005
6/10
Out of the Blue
Out of the Blue
DRAMA/TRUE CRIME: NZ, 2006
7/10
Wonderland
Wonderland
THRILLER: USA, 2003
7/10
Noch mehr davon >>
Dein Kommentar >>
Nic | 28.02.2008 09:58
is eine ewigkeit her das ich den film gesehen hab. kann mich nur erinnern das er sehr hart war. ihn extra zu kaufen für ein nochmaliges sehen erspar ich mir glaub ich. schön allerdings das auch ältere kleine filme ihren weg hierher finden ;-)
>> antworten


Suche

Suche


Schenk uns deine Liebe auf Facebook.