FILMTIPPS.at - Die Fundgrube für außergewöhnliche Filme

www.filmtipps.at
GOOD MOVIES FOR BAD PEOPLE
The Big Lebowski

The Big Lebowski

KOMÖDIE: USA/UK, 1998
Regie: Joel und Ethan Coen
Darsteller: Jeff Bridges, John Goodman, Steve Buscemi

STORY:

The Big Lebowski Jeffrey "The Dude" Lebowski ist arbeitslos, kifft lieber als seine Miete zu bezahlen und bowlt leidenschaftlich gerne. Doch eines Tages als er vom Milch kaufen nach Hause kommt, wird ihm sein nicht unbedingt alltäglicher Name zum Verhängnis. Ein paar Schlägertypen lauert ihn auf und will die Schulden seiner Frau eintreiben. Nach dem "The Dude" das Innere seiner Kloschüssel kennengelernt hat, dämmert den Anwesenden langsam, dass der Dude weder eine Ehefrau hat, noch der Milliardär ist, der eigentlich gemeint war. Statt sich zu entschuldigen pisst ihm einer seiner Peiniger auf den Teppich, der das Wohnzimmer eigentlich erst so richtig gemütlich gemacht hat.

Sein Freund und Bowling-Partner Walter (John Goodman) nimmt diese Story nicht so gelassen hin wie der stets bekiffte Dude. Er weiß, daß der andere Lebowski ein steinreicher alter Mann ist und schlägt dem Dude vor, sich von ihm Ersatz für den Perser zu fordern. Gesagt - getan, der Dude wird beim großen Lebowski vorstellig und erntet nichts als Hohn. Dennoch soll dann ausgerechnet der Dude dem großen Lebowski dabei helfen seine quietschjunge Frau "Bunny" aus einer Entführung zu retten, indem er die Lösegeldübergabe übernehmen soll. Der Dude verliert bald die Kontrolle über die Ereignisse, als sich exzentrische Feministen und deutsche Nihilisten ins Spiel einmischen. Dabei wollte er doch nur seinen Teppich zurück haben.

KRITIK:

The Big Lebowski Jeff Bridges spielt nicht nur, er IST "The Dude", John Goodman glänzt als traumatisierter Vietnam-Veteran, während Steve Buscemi als schüchtern leiser Donny die komplett unsimmige 3er Truppe komplettiert.

Das Brüderpaar Joel & Ethan Coen präsentieren uns mit The Big Lebowski ein hochgradiges Meisterwerk, das vor Leichtigkeit, Wortwitz und Situationskomik nur so sprüht.

Bei aller Boshaftigkeit offenbaren die Coens jedoch auch jene Qualität, die sie gegenüber dem blanken Zynismus manch ihrer Kollegen hervorhebt: ihre Menschlichkeit. Dazu gesellt sich, wie ebenfalls üblich, ihr überbordender, spielerischer Einfallsreichtum; Ein enorm genaues Gefühl für Dialoge (weshalb von der deutschen Synchronfassung noch mehr als üblich abzuraten ist) und ihr Gespür für bizarre Details.

The Big Lebowski Und vor allem ist dieser Film ein nicht nur vielschichtiges und intelligentes, sondern auch höchst unterhaltsames Vergnügen. Den Coen-Brüdern ist mit The Big Lebowsky ein absolutes Meisterwerk gelungen, die Schlichtheit manch früheren Filme ist vergessen und hat aufwendiger Inszenierung Platz gemacht. Sehr gelungen ist darüberhinaus der Einsatz von Musik, der teilweise arg ironisch, teilweise sehr überraschend, in jedem Fall aber stimmig ist.

FAZIT:

The Big Lebowski ist ein intelligentes Meisterwerk und schafft die richtige Mischung von subtilem Humor bis blanken Sarkasmus. Ein Must-See, am besten natürlich in der Originalversion!

WERTUNG: 10 von 10 White Russians
OK? MEHR DAVON:
Mehr Coen-Irrsinn auf FILMTIPPS.at
A Serious Man
A Serious Man
DRAMA/KOMÖDIE: USA, 2009
8/10
Barton Fink
Barton Fink
THRILLER/SATIRE: USA, 1991
9/10
Paris je t'aime
Paris je t'aime
KOMÖDIE: USA/F, 2006
8/10
True Grit
True Grit
WESTERN: USA, 2010
8/10
O Brother, Where Art Thou?
O Brother, Where Art Thou?
KOMÖDIE: USA, 2000
9/10
Burn after Reading
Burn after Reading
KOMÖDIE: USA, 2008
8/10
Noch mehr davon >>
Dein Kommentar >>
Randle P. McMurphy | 14.04.2010 12:57
Die Erzählweise des Filmes ist einfach - einzigartig.
>> antworten
Nic | 31.01.2010 10:18
geniale komödie, wahrscheinlich die beste der 90er. immer wieder gern gesehn..

die ganze scheisse kommt ans tageslicht, mann... ;)
>> antworten
Patrasch | 25.01.2006 13:40
am 16.2.06 erscheint die Special Edition!
Johannes Tripolt | 24.07.2006 19:28
von der ich definitiv abraten würde...

das "making of" ist ein interview mit den coen brüdern, die produktionsnotizen ist das interview in geschriebener version, die wenigen setfotos machen den brei auch nicht wirklich fetter und von wegen digitaly remastered...bild und ton sind EXAKT der selbe wie auf der normalen dvd - exzellent...

zum kauf der special edition kann ich nur raten, wenn sie gleich viel wie die normale DVD kostet
unbekannt | 29.04.2008 11:35
was du alles weisst....
>> antworten


Suche

Suche


Schenk uns deine Liebe auf Facebook.