FILMTIPPS.at - Die Fundgrube für außergewöhnliche Filme

www.filmtipps.at
GOOD MOVIES FOR BAD PEOPLE
Tucker & Dale vs. Evil

Tucker & Dale vs. Evil

HORROR/KOMÖDIE: CAN, 2009
Regie: Eli Craig
Darsteller: Katrina Bowden, Alan Tudyk, Chelan Simmons, Tyler Labine

STORY:

Die beiden sympathischen Hinterwäldler Tucker & Dale sind auf dem Weg zu ihrem neu erworbenen Wochenendhäuschen im Wald, als sie an der letzten Tankstelle auf eine Gruppe College-Kids treffen. Die haben alle Backwoodslasher gesehen und ahnen bereits Böses. Eine Reihe von Missverständnissen lässt die friedliche Einöde kippen, und bevor man die Konflikte bei einer gemütlichen Tasse Tee ausdiskutieren kann, fliegen auch schon die Äxte und die Leichen stapeln sich um die Hütte.

KRITIK:

"This Vacation sucks!" raunt Tucker blutüberströmt Dale zu. Scheiße nochmal, wieso klinken die städtischen College-Teens plötzlich der Reihe nach aus? Dabei wollte man doch nur ein gemütlliches Wochenende mit Angeln und Bier genießen.

TUCKER & DALE VS EVIL ist eine Horrorfilmparodie. Nun gibt es davon mehr als genug, allerdings sind die wirklich gelungenen an einer Hand abzuzählen. Es sind die, die das Genre ernst nehmen und huldigen, nicht die, die einzelne Szenen einfach in einer Nummernshow veralbern. Die Komik entsteht dann nicht aus Slapstick, sondern vielmehr aus einem liebevollen Umgang mit den genrespezifischer Regeln, ohne diese offensichtlich zu verletzen.

TANZ DER VAMPIRE funktioniert etwa auch als reiner Vampirfilm, FRANKENSTEIN JR. geht sogar soweit, die alten Kulissen wieder auferstehen zu lassen. TUCKER & DALE ist nun der Ritterschlag für den Backwoodslasher.

Denn es ist alles drin, was man von einem Backwoodslasher erwartet. Unschuldige Frauen werden gefesselt, die Kettensäge röhrt, der Häcksler tut seinen blutigen Dienst, der Sheriff steckt anscheinend mit unter einer Decke und es gibt sogar einen Banjo-Soundtrack, der seit der Urmutter aller Backwoods DELIVERANCE einfach dazugehört.

Bloß - es ist nicht das wonach es aussieht. Und darin besteht die große Kunst des Films, einerseits alle Erwartungen an einen Backwoodslasher zu erfüllen, andererseits aber mit leichter Hand dem Zuschauer einen Spiegel vorzuhalten, da alles wirklich nur ein Spiel mit den Zutaten ist.

Eli Craig beweist profunde Kenntnis der Konventionen, Regeln und Settings des Genre, und wenn er sie sanft gegen den Strich streichelt oder gar teilweise bricht und ins Absurde führt, dann zeigt das umso mehr, dass ihm nichts ferner lag, das Genre bloßzustellen, sondern vielmehr dem wortkargen Narbengesicht mit der Kettensäge seine Referenz zu erweisen. Und dafür gebührt ihm großen Respekt.

Tucker & Dale vs. Evil Bild 1
Tucker & Dale vs. Evil Bild 2
Tucker & Dale vs. Evil Bild 3
Tucker & Dale vs. Evil Bild 4
FAZIT:

Verkehrte Welt bei den Hillbillies, trotz Dosenbier und Kettensägen. Ganz großer Partyspaß für Genreliebhaber, Schenkelklopfer garantiert und der "wahre" Eröffnungsfilm des FFF.

WERTUNG: 8 von 10 abgetrennten Fingern
TEXT © Marcel
OK? MEHR DAVON:
Mehr mörderische Hinterwäldler auf FILMTIPPS.at
Dying Breed
Dying Breed
FANTASY: AUS, 2008
7/10
Small Town Folk
Small Town Folk
HORROR: GB, 2007
7/10
Carver
Carver
HORROR: USA, 2007
7/10
Die letzten Amerikaner
Die letzten Amerikaner
ACTION/THRILLER: USA, 1981
8/10
2000 Maniacs
2000 Maniacs
FUNSPLATTER: USA, 1964
6/10
Eaten Alive - Im Blutrausch
Eaten Alive - Im Blutrausch
HORROR: USA, 1977
7/10
Noch mehr davon >>
Dein Kommentar >>
sheriff | 27.09.2011 00:44
ein, wenn auch absolut sinnloser, doch sehr glatter film! obwohl gar nicht meine art musste ich also doch herzlich lachen, v.a. beim chainsawpart! für einen lustigen bierseeligen vorabwend oder den verkaterten nachmittag tags darauf.
>> antworten
Andreas | 19.03.2011 22:47
typischer fall von zuviel erwartet. nach all den hymnischen lobpreisungen hier und von meinen arbeitskollegen war ich dann doch etwas enttäuscht... 6 von 10 renovierungsarbeiten in der waldhütte
Harald | 20.03.2011 00:24
och, ich fand ihn sehr nett. sogar mit happy end :)
Marcel | 20.03.2011 12:47
Dazu muss ich sagen, ich habe ihn im Original gesehen. Die deutsche Fassung, zumindest der Trailer, ist fürchterlich und nimmt mE einen Teil der Gags.
Chris | 21.03.2011 20:40
Mir hat er auch gut gefallen. Ich glaube, ich habe mal irgendwo gelesen, dass T&D VS E der SHAUN der Backwoodfilme wäre. Würde ich auch unterschreiben. Und auch der ganze Kinosaal hat sich hörbar amüsiert. : )
>> antworten
Federico | 25.02.2011 18:46
ohhhhhhhhhhhh, der wird toll!!!!
Federico | 09.03.2011 03:13
War er auch. :) 7,5 sag ich mal.
>> antworten
toxic | 16.02.2011 16:36
War gestern im Kino. Ich wurde keinen Zentimeter enttäuscht. Echt mal was Neues, kreativ und witzig ohne krampfhafte Slapstick. Ich hab mich köstlich amüsiert. Und beim Abspann gabs sogar mehrheitlich Applaus! Das ist ja heutzutage selten im Kino, ich habs erst zum zweiten Mal erlebt. Das erste Mal war Final Destination 2 :-)
Ein Film, den man bestimmt mehrmals sieht.
von mir 8,5 von 10 Wespennestern
>> antworten
Björn | 01.11.2010 17:00
Tucker & Dale Vs. Evil läuft übrigens auf dem diesjährigen Weekend of Horrors als Sneak Preview!

Am 13.11.2010 um 23:00 Uhr im Cinestar Oberhausen. Der Vorverkauf startet in Kürze auf der Cinestar-Homepage!
>> antworten
Stuntgirl | 30.09.2010 20:01
Ich habe mir auf dem FFF den Bauch gehalten vor Lachen. Lange nicht mehr so guten Slapstickspaßsplatter mit hohem drive gesehen.
Von mir 10/10 Dosenbier.
ghostdog | 15.03.2012 09:02
Der Film wird von mal zu mal besser. Eine Splatterorgie a`la "Braindead" oder "Evil Aliens" sollte man sich allerdings nicht erwarten. Vielmehr gibt es viele geile Sprüche und Situationen, dazwischen immer wieder originelle Tötungsszenen, blutig zwar, aber nie übertrieben splattrig (FSK 16!).

Langweilig wird`s auf jeden Fall nie und zu Lachen gibt`s wirklich genug!
>> antworten


Suche

Suche


Schenk uns deine Liebe auf Facebook.