FILMTIPPS.at - Die Fundgrube für außergewöhnliche Filme

www.filmtipps.at
GOOD MOVIES FOR BAD PEOPLE
Battle in Heaven

Battle in Heaven

OT: Batalla en el cielo
DRAMA: MEX, 2005
Regie: Carlos Reygadas
Darsteller: Marcos Hernández, Anapola Mushkadiz, Bertha Ruiz

STORY:

Um schnell an Geld zu kommen, hat Marcos zusammen mit seiner Frau das Baby einer Nachbarin entführt. Als das Kind aber stirbt, weiß Marcos nicht mehr weiter. Er erzählt Anna, der jungen Tochter des Generals, für den er als Chauffeur arbeitet, von der Entführung. Anna, gelangweilt von ihrem Leben als Tochter aus gutem Hause, arbeitet nachts als Prostituierte in einem sehr exklusiven Bordell. Zwischen Marcos und Anna entwickelt sich eine seltsame Beziehung. Er sucht Hilfe, braucht jemanden, der ihm zuhört, sie hat Mitleid mit ihm und gleichzeitig spielt sie mit ihm, schläft mit ihm und versucht ihn zu kontrollieren. (Presseinfo)

KRITIK:

Die Liste der Arthouse-Filme mit echten Sexszenen ist wieder ein Stück länger geworden. Battle in Heaven ist ein mexikanischer Film, der um die Themen Sex, Schuld, Sühne und Erlösung kreist - und dabei religiösen Fanatismus und lächerlichen Nationalismus geiselt. Dabei wird erstaunlich radikal und explizit zu Werke gegangen - die Ab-18-Freigabe verwundert mich nicht.

Aber ist der Film deshalb auch gut? Schwierige Frage: Mich persönlich hat die extrem "antifilmische" Machart schwer gequält. Dieser völlige Verzicht auf jegliche filmische Gestaltungsmittel in schlechter Haneke-Tradition, bei der die Kamera (gefühlte) Minuten lang auf unbewegten Gesichtern verharrt, in denen sich alles Leid dieser Welt widerspiegelt ... mein Ding ist das nicht.

Auch wenn ich mich stellenweise arg gelangweilt habe, war Abschalten keine Option. Gegen Ende hin passiert doch noch Einiges. Und auch der Mut zur Hässlichkeit, den die Darsteller - allesamt Laien übrigens - an den Tag legen, nötigt Respekt ab.

Battle in Heaven Bild 1
Battle in Heaven Bild 2
Battle in Heaven Bild 3
Battle in Heaven Bild 4
FAZIT:

Mit Hardcore-Szenen angereicherter Arthouse-Film aus Mexiko, dessen quälerisch "antifilmische" Inszenierung sich als veritable Geduldsprobe erweist... die Geduld wird allerdings mit Szenen von beträchtlicher Radikalität belohnt.

WERTUNG: 5 von 10 Blowjobs
OK? MEHR DAVON:
Mehr (echter) Sex und Kunst auf FILMTIPPS.at
The Image
The Image
EROTIK: USA, 1975
9/10
Im Reich der Sinne
Im Reich der Sinne
EROTIK/DRAMA: J, 1976
8/10
Shortbus
Shortbus
DRAMA/LOVESTORY: USA, 2006
8/10
Lucia und der Sex
Lucia und der Sex
DRAMA: E, 2001
7/10
Sweet Movie
Sweet Movie
SEX/DRAMA: CAN/D/F, 1974
8/10
Destricted
Destricted
KURZFILMSAMMLUNG: GB, USA, 2006
7/10
Noch mehr davon >>
Dein Kommentar >>
ruben | 13.01.2009 17:46
habe mir den film mehrmals angesehen, er ist filmtechnisch sicher nicht jedermans geschmack. Ich persöndlich mag diesen film jedoch sehr. Das erwähnte "verharren auf gesichern" gibt einem Zeit die geschichte und gefühle hinter dem gesehenen zu spüren und verarbeiten.Langweilig ist der Film nicht, jedoch langsam und gefühlvoll (voller Gefühle). Er lässt sich und dem Zuschauer Zeit, sowohl die Leere wie auch die Fülle des Lebens für sich neu zu entdecken. Für mich ist der Film eine Art "Kunstwerk"; Wie immer Geschmacksfrage, aber man muss/kann dahinter auch tiefgreiferende Welten entdecken. Meine Wertung : 8 von 10
>> antworten
Nic | 01.04.2007 00:53
gerade gesehn, ganz deiner Meinung. von mir aus hätte alles so bleiben können wenn es nur filmisch besser umgesetzt worden wäre.
>> antworten


Suche

Suche


Schenk uns deine Liebe auf Facebook.