FILMTIPPS.at - Die Fundgrube für außergewöhnliche Filme

www.filmtipps.at
GOOD MOVIES FOR BAD PEOPLE
Donnie Darko

Donnie Darko

MYSTERY, THRILLER: USA 2001, 2001
Regie: Richard Kelly
Darsteller: Jake Gyllenhaal, Patrick Swayze, Drew Barrymore

STORY:

Eine Kleinstadt in Iowa, Ende der Achtziger Jahre: Der 17-jährige Donnie wird von unheilvollen Halluzinationen gequält. Das Ende der Welt steht in 28 Tagen bevor. Tags darauf stürzt aus heiterem Himmel eine Flugzeugturbine (!) in Donnies Schlafzimmer; er entgeht nur knapp dem Tod. Und was hat dieser riesenhafte Hase zu bedeuten, der Donnie ständig heimsucht?

KRITIK:

Donnie Darko Schon die Inhaltsangabe läßt vermuten, dass 'Donnie Darko' nicht in eine herkömmliche Genre-Schublade zu pressen ist. Man stelle sich eine Mischung aus düsterem Mystery-Thriller, Coming-of-Age-Drama und Lovestory vor, die in einem typischen Achtziger Jahre-Smalltown-America-Setting spielt. Der Film fesselt mit einer nicht gerade linearen, aber in sich durchwegs stimmigen Story, die aber - Logikfanatiker und Auflösungsfetischisten, bitte weghören - durchaus Raum für Eigeninterpretationen lässt. Soll heißen: Was mit Donnie nun wirklich passiert ist, weiß wohl nur er selbst. Oder auch nicht ;-)

Wundert Euch nicht, wenn hier ein gewisser Patrick Swayze einen Überraschungs-Auftritt hinlegt - als verlogener, hohle Phrasen absondernder New Age-Guru.
In der vielleicht erinnerungswürdigsten Szene schreit Donnie dem mittlerweile verstorbenen Dirty Dancer "I believe you're the fucking Antichrist" ins grinsende Gesicht.

Hut ab auch vor Drew Barrymore: Sie war vom Drehbuch des jungen Filmemachers Richard Kelly dermaßen begeistert, dass sie den Film kurzerhand aus eigener Tasche produzierte. Barrymore selbst begnügt sich mit einer kleinen Nebenrolle.

Und wie's im Titelsong von Tears for Fears, der Anfang der Nullerjahre nachträglich zu Hitparaden-Ehren gekommen ist,
so schön heißt: "It's a mad world". Stimmt genau. Verrückt, dass ein visuell wie atmosphärisch dermaßen beeindruckender Film nie den Weg ins Kino gefunden hat. Schön, dass es DVDs gibt.

FAZIT:

Der Spielberg-Film, den Spielberg nie drehen wird: Ein düsteres, emotional mitreißendes, beeindruckend schön gefilmtes Teenage-Angst-Mystery-Drama. Dark, darker, Darko, sozusagen.

WERTUNG: 8 von 10 Hasenkostümen
OK? MEHR DAVON:
Mehr Teenage Angst & Depression auf FILMTIPPS.at
Metal Skin
Metal Skin
DRAMA: AUS, 1994
8/10
Bully
Bully
DRAMA: USA, 2002
7/10
Das Messer am Ufer
Das Messer am Ufer
DRAMA: USA, 1986
7/10
Heavenly Creatures
Heavenly Creatures
DRAMA/THRILLER: NZ, 1994
8/10
Two-Lane Blacktop
Two-Lane Blacktop
ROADMOVIE: USA, 1971
8/10
Leolo
Leolo
DRAMA: F/CAN, 1992
8/10
Noch mehr davon >>
Dein Kommentar >>
Gantz | 23.03.2011 21:08
Schließe mich meinem Vorgänger an. Genial gemacht, 10Sterne und ich bin fertig!
>> antworten
Dadakuza | 08.03.2010 22:58
donnie darko ist genial.das problem ist, das man etwas die grauen zellen anstrengen muss, wo das mainstream popcorn kinopublikum nicht will. bei donnie darko heisst es hirn an und augen auf!
kurz und knapp : 11 paar hasenohren von 10:)
>> antworten
ghostdog | 10.11.2009 08:45
Regisseur Richard Kelly hat hier irgend etwas zusammen gedreht und überlässt es dem Zuschauer, die verworrene Story und das seltsame Ende zu deuten.
So einfach kann man es sich natürlich auch machen.
"Donnie Darko" ist imo nichts anderes als die Story eines psychisch labilen Teenagers, die noch dazu äußerst langweilig rüberkommt.
"Donnie Darko" ist einer der am überbewertetsten Filme aller Zeiten.
>> antworten
Ranger | 13.10.2009 22:07
Oh Mann was für ein Film.

Ich habe selten zuvor so einen kompilizierten aber auch genialen Film gesehen - der sich eigentlich im Endlostakt weiterdreht.

Musste mir den echt mehrmals ansehen um ihn zu verstehen. Aber der Film endet eigentlich am Anfang und damit nie!

Einfach nur genial

10/10
>> antworten
dawnrazor | 07.01.2009 00:37

Hmm, ich finde 8 von 10 Hasenkostümen __sehr__ wenig.
Ich würde 10 von 10 vergeben.

Warnung!
Dieser Film ist nichts für Fans von einfachen Schockern oder Reissern, von simplem Popcorn-Kino oder von Filmen, die einzig über Effekte von der Inhaltsleere ablenken.

Wer jedoch Filme wie Memento oder 12 Monkeys mag, wer David Lynch liebt, wer
es liebt wenn er noch Wochen nachdem er einen Film gesehen hat, über einzelne Szenen
nachdenkt, wer es liebt wenn das Gesehene Spielraum für viele verschiedene Interpretationen und Stoff für ausgedehnte Diskussionen mit anderen Filmfreunden lässt,
der ist bei Donnie Darko genau richtig.

Ich teile übrigens die Meinung von Ralph:

'Butterfly Effect' ist ein guter Film, aber im Vergleich zu 'Donnie Darko' erschreckend platt und simpel.

Noch was: Man sollte die Vanilla-Version (also die Kino-Fassung) zuerst sehen (meiner Meinung nach).

Sie ist offener bezüglich der Interpretation und macht mehr Spass.

Der 'Director's Cur' forciert stärker die eigentliche Intention des Regisseurs und der Film verliert ein bißchen an seiner Mehrdimensionalität.

Ich meine übrigens nicht, das man unbedingt das englische Original sehen sollte.

Wenn man unbedingt die "definitive" Interpretation kennen will, empfehle ich die
Extras der DVD.

>> antworten
Bernhard | 29.12.2007 18:33
Ich halte ihn für überschätzt, er ist aber trotzdem wirklich gut.
>> antworten
Jenny123 | 08.12.2007 15:20
Er ist soo heiß.
Randle P. McMurphy | 14.04.2010 13:35
Du hast mich noch nie in meinem Hasenkostüm gesehen........

Ansonsten ist die Wertung etwas zu niedrig.
9/10 reicht es locker - schon alleine weil
die Geschichte so unglaublich gut gelungen ist.
>> antworten
sdy | 23.05.2006 01:59
Auch für mich die Nummer 1! Ich habe ihn gecshaut, weil es hieß er sei vergleichbar mit Butterfly Effect. Beim schauen selbst habe ich ständig gewartet bis es los geht und plötzlich war der Film vorbei. Nachdem ich Stundenlang mögliche Theorien zum Film gelesen habe schaute ich ihn nochmal und es hat mich gepackt. Dieser Film ist ein Meisterwerk, ein Film bei dem überlegt wurde und der jemanden lange Zeit fesselt. Aber wirklich erstaunlich ist, dass es anscheind keine Lösung für diesen Film gibt und er der Fantasie keine Grenzen setzt xD
Markus | 24.05.2006 11:44
Also ich bleibe dann lieber bei Butterfly Effect, bei dem ist die zu Grund liegende Idee nämlich sehr gut umgesetzt worden.

Ich bekomme echt langsam Lust, es doch noch einmal mit Donnie Darko zu probieren (vielleicht mit der anderen der beiden Fassungen, die aber noch stranger sein soll), aber wenn mir ein Film beim ersten Mal sehen nicht so wirklich gefallen hat, dann ändert sich daran später bei mir meistens auch nichts mehr. Immerhin, ich habe ihn einmal mit 7/10 bewertet, aber auch nur wegen der interessanten Idee.
Ralph | 02.12.2007 13:18
Es tut mir leid, aber Butterfly Effect und Donnie Darko zu vergleichen ist wie "Romeo Must Die" mit "Der Pate" zu vergleichen. Sind ja beides Gangsterfilme, oder? Scherz beiseite, diese beiden Filme spielen nicht in der selben Liga. Butterfly Effekt ist sicher nicht schlecht, aber bei genauerem Hinsehen ein oberflächlicher vor Logikfehlern nur so strotzender Reißer. (Ich bin ein sehr emotionaler Filmschauer, aber bei diesem Film hab ich schon beim ersten Mal ansehen trotzdem mindestens 3mal bemerkt, dass jetzt was nicht stimmen kann) Und Donnie Darko ist ein postmodern-vielschichtig-komplexes Filmpuzzle, dass sich einfachen Deutungsmustern entzieht. Wenn man diesen Film langweilig findet, dann weil man nicht hinsehen kann. Das ist keiner dieser Filme der eine beinahe auf Null reduzierte Aussage zehntausenmal auf einen eindrischt. Hier muss man komplexe Zusammenhänge decodieren, zumindest wenn man möchte. Ansonsten funktioniert der Film auf der emotionalen Ebene als etwas düsteres Coming-of-Age Drama auch sehr gut, aber sowas finden die meisten Menschen sicher auch langweilig....
>> antworten
Jasmin | 13.05.2006 13:07
Donnie Darko ist einer der besten Filme die ich je gesehen habe. Allein von dem komplexe Aufbau der Story bis hin zu den schauspielerischen Leistungen - alles passt. Jedoch empfehle ich den Film im Original anzusehen, weil man ihn dann vielleicht besser versteht (Vorrausgesetzt man ist der englischen Sprache mächtig.)
>> antworten
Markus | 05.05.2006 13:40
Ich habe Donnie Darko irgendwann gesehen, weil er ständig überall gehypt wird und ich mir einen "mysteriösen" SF-Film erwartet habe (wie etwa 12 Monkeys, wenn auch nicht wirklich vergleichbar).

Selbst wenn man die Handlung einigermaßen durchschaut hat (spätestens nach Lesen der IMDB-Kommentare und einigen Fanseiten), bleibt er leider hinter den Erwartungen (zumindest meinen) zurück. Wieder einmal eine sehr gute Idee, aus der leider viel zu wenig gemacht wurde und die eine Spur zu "strange" geraten ist. Vielleicht wird er ja besser wenn man sich ihn öfters ansieht, aber auch bei anderen geypten Filmen (ich möchte jetzt lieber keine Namen nennen) hat das bei mir nicht immer funktioniert.

Allein schon wegen dieser "Tangent Universe"-Idee durchaus sehenswert, aber man muss ihn nicht gut finden nur weil alle sagen dass er gut ist.
>> antworten
wolf_vienna | 25.04.2005 17:34
Ich habe den Film - auch aufgrund Eurer Kritik - angesehen und kann beim besten Willen keine einzige interessante Sequenz darin finden.
Mag sein, dass man ein introvertierter Jugendlicher sein muss, um die Ängste zu verstehen, aber das bin ich nun mal nicht.
In dem Film findet sich weder Horror, noch Suspense.
Es ist eine quälende Abfolge von Bildern, welche - der Modernität wegen - teilweise im Zeitraffer ablaufen, keinen Anfang und kein Ende haben.
harald | 25.04.2005 19:54
Wo war in meiner Kritik bitteschön von Horror und Suspense die Rede??
sh4dow | 25.04.2005 20:18
nur weil man selber etwas ist, heißt das noch lang nicht das man sich nicht in die lage von jemandem versetzen kann... ich fand zB auch "requiem for a dream" schrecklich, obwohl ich noch nichtmal irgendwann einen joint geraucht hab und es sicher nie tun werde... das hat damit nix zu tun, eher wie sensibel man ist.

außerdem verbirgt sich in donnie darko auch viel sozialkritik, aber dazu muss man fähig sein über das gesehen auch nachzudenken.

fazit: is halt kein film für leute, ansonsten kost wie "the fast & the furious" oder "hellboy" gewohnt sind... böse unterstellung ich weiß, aber so wie du deine meinung über donnie darko ausdrückst geh ich davon aus das du auf actionreiche und handlungsarme filme stehst.
Bushido | 23.11.2005 21:26
Also meiner Meinung nach ist dies der beste Film den ich seit langem gesehen habe. Der Film hat eine solch faszinierende Story und ist keinesfalls in die Kategorie Horror einzuteilen. Es ist ein Film zum Nachdenken und ich hab durch ihn sogar angefangen Hawkins zu lesen, dessen Theorien über die Zeitreise auch eine Rolle spielen. Um diesen Film gut zu finden muss man bereit sein ihn auch verstehen zu wollen und darüber nachzudenken und ich versuche gerade durchzusetzten dass wir ihn uns in der Schule ansehen um über dieses Meisterwerk diskutieren zu können.
>> antworten


Suche

Suche


Schenk uns deine Liebe auf Facebook.