FILMTIPPS.at - Die Fundgrube für außergewöhnliche Filme

www.filmtipps.at
GOOD MOVIES FOR BAD PEOPLE

MEHR KINO-EMPFEHLUNGEN

Schock

SCIENCE-FICTION: GB, 1955.

Raumfahrer Carroon schleppt einen außerirdischen Organismus ein, der den Mann zur tödlichen Gefahr für seine Mitmenschen werden lässt. Ein phantastischer Film in beklemmendem Schwarzweiß, der Science Fiction und Horror harmonisch wie unheilschwanger Hochzeit feiern lässt.

Ausführliche Filmkritik (9/10) lesen

La La Land

MUSICALFILM: USA, 2016.

Damien Chazelles Musical-RomCom LA LA LAND wurde von der Kritik einhellig gefeiert und wird wohl mindestens drei Dutzend Oscars abräumen. Gerechtfertigt? So la la ...

Ausführliche Filmkritik (7/10) lesen

Allied - Vertraute Fremde

DRAMA: USA, 2016.

Der Spion, der mich in Casablanca liebte. Robert Zemeckis Spionage- Melodram ALLIED will mit Glamour und digital gepimptem Ausstattungspomp an die klassische Ära Hollywoods anknüpfen.

Ausführliche Filmkritik (7/10) lesen

Nocturnal Animals

DRAMA/THRILLER: USA, 2016.

In seiner zweiten Regiearbeit lässt Modegott Tom Ford eine Frau im Sog des brutalen Romans ihres Ex-Manns versinken. Eisige Upperclass-Satire und knochenharter Noir- Thriller in einem. Ein Last-Minute- Highlight des Kinojahres 2016.

Ausführliche Filmkritik (8/10) lesen

Universal Soldier: Regeneration

ACTION: USA, 2009.

Harter, pessimistischer und spannend inszenierter Actionfilm. REGENERATION ist eine gelungene Forsetzung der UNIVERSAL SOLDIER-Reihe.

Ausführliche Filmkritik (8/10) lesen

Im Augenblick der Angst

HORROR: ES/USA, 1987.

IM AUGENBLICK DER ANGST ist ein spannendes Kinoexperiment und gar hypnothischer Horrorfilm mit einem sehr guten Michael Lerner.

Ausführliche Filmkritik (7/10) lesen

Rogue One: A Star Wars Story

ACTION/KRIEG/SCI-FI: USA, 2016.

ROGUE ONE ist bombastisches, furioses Kriegsaction-Kino im STAR WARS- Universum. Ein wahnsinniges Erlebnis und ein toller Abschluss für das Kinojahr 2016.

Ausführliche Filmkritik (9/10) lesen

Office Christmas Party

KOMÖDIE: USA, 2016.

Alkleichen pflastern seinen Weg: Hippie-Millionär Clay schmeißt die ultimative Weihnachtssause, mit der Mission, die Firma zu retten. Recht berechenbar auf brachial getrimmte US-Komödie.

Ausführliche Filmkritik (6/10) lesen

Florence Foster Jenkins

KOMöDIE, DRAMA: UK, 2016.

Einer Frau, die Musik über alles geliebt hat und dabei dennoch der Treppenwitz ihrer Zeit war, setzt Stephen Frears ein herzerwärmendes Denkmal mit tollen Schauspielern.

Ausführliche Filmkritik (9/10) lesen

Arrival

SCIENCE-FICTION: USA, 2016.

Ein Sci-Fi-Drama als Meditation über Verständigungsprobleme, Fremdsein und weltpolitische Konflikte, von Genre-Erneurer Denis Villeneuve (SICARIO) mit nahezu hypnotischen Kräften in Szene gesetzt.

Ausführliche Filmkritik (9/10) lesen

Bad Santa 2

KOMÖDIE: USA, 2016.

Nach 13 Jahren Pause legt Billy Bob Thornton einen erneuten Auftritt als promillegestärkter Safeknacker-Santa hin.

Ausführliche Filmkritik (7/10) lesen

Amerikanisches Idyll

DRAMA: USA, 2016.

Ewan McGregors Regiedebut über das Zerbrechen einer Vorzeigefamilie, in der sich die gesellschaftlichen Umwälzungen der Sixties spiegeln. Nach dem Roman von Philip Roth. Unerwartet heftiger Stoff.

Ausführliche Filmkritik (8/10) lesen

Blood Father

THRILLER: USA, 2016.

BLOOD FATHER ist ein erdiger, bodenständiger Action-Thriller mit einem verdammt stark aufspielendem Hauptdarsteller. Möglicherweise Mel Gibsons bester Film seit - lasst mich nachdenken - MAD MAD 2

Ausführliche Filmkritik (8/10) lesen

31

HORROR: USA, 2016.

Leicht macht es einem Rob Zombie mit seinem jüngsten Werk nicht: Tabuloser Horrorkino-Tarantino oder überdrehter Rektal-Gruselclown mit Tourette-Syndrom, das ist hier die Frage, auf die ich keine gescheite Antwort weiß.

Ausführliche Filmkritik (7/10) lesen

Die Katze

THRILLER: D, 1988.

Spannender und sehr gut gespielter deutscher Thriller von Dominik Graf, der auch den internationalen Vergleich nicht zu scheuen braucht. Deutsches Genre Kino par excelence mit einem genial- schmierigen Götz George.

Ausführliche Filmkritik (9/10) lesen

Swiss Army Man

HORRORKOMÖDIENBUDDYMOVIE: USA, 2016.

Harry Potter furzt, wie es nur eine Leiche kann und rettet damit Paul Dano das Leben. Sozusagen ein artsy-fartsy Buddy-Movie, melancholischer und philosophischer als die Inhaltsangabe vermuten ließe.

Ausführliche Filmkritik (7/10) lesen

Die Insel der besonderen Kinder

FANTASY/DRAMA: USA/GB, 2016.

Mit der Adaption des Young-Adult-Bestsellers DIE INSEL DER BESONDEREN KINDER kehrt Hollywoods Ober-Gruftie Tim Burton zu alter Form zurück: Ein ernsthafter Fantasy-Film für Erwachsene. Morbide Schönheit und Melancholie satt, der perfekte Herbst-Film.

Ausführliche Filmkritik (8/10) lesen

Angriff der Lederhosenzombies

ZOM-COM: A, 2016.

Nun hat auch Österreich seine Zombie-Apokalypse, die dem winterlichen Treiben auf heimischen Apres Ski-Hütten eine Blut-, Beuschel- und Gedärme-reiche Variante hinzufügt.

Ausführliche Filmkritik (6/10) lesen

Der Leopard

HISTORIENFILM: IT/FR, 1963.

Luchino Viscontis opulentes, epochales Meisterwerk über die unsicheren Zeiten des Risorgimentos.

Ausführliche Filmkritik (10/10) lesen

The Light Between Oceans

DRAMA: USA, 2016.

THE LIGHT BETWEEN OCEANS ist ein fast schon militantes Statement pro Romantik. Ein Film, der völlig zynismusbefreit an die Liebe glaubt. Großes Drama. Große Emotionen. Vielleicht ZU GROßE Emotionen für manche. Ein Publikumsspalter ...

Ausführliche Filmkritik (9/10) lesen

Don't Breathe

HORROR/THRILLER: USA, 2016.

DONT BREATHE von EVIL DEAD-Regisseur Fede Alvarez ist tatsächlich so gut, wie allerorts behauptet wird: Ein abgründiges, irre spannendes, minimalistisches Meisterwerk von einem Home Invasion-Thriller, der definitiv keine Gefangenen nimmt.

Ausführliche Filmkritik (9/10) lesen

Wir waren Helden

KRIEG: USA/DE, 2002.

Auf Mel Gibson zugeschnittener Kriegsfilm, der die ehrliche Auseinandersetzung mit dem Kämpfen und Sterben im Vietnamkrieg gegen Heldentum und blutige Action eintauscht.

Ausführliche Filmkritik (7/10) lesen

The Shallows

HORROR: USA, 2016.

Blake Lively als toughe Surfer-Amazone im Infight mit einem Weißen Hai. Ausgesprochen spannender Survival-Horror vor prächtiger, digital aufgepimpter Naturkulisse.

Ausführliche Filmkritik (7/10) lesen

Hotel Rock'n'Roll

KOMÖDIE: A, 2016.

Let there be Rock n Roll: Der Abschluss der österreichischen Hedonismus-Trilogie ist Heimat-Musical auf narrischen Schwammerln, das leider die Handschrift seines verstorbenen Schöpfers Michael Glawogger schmerzlich vermisst. Dennoch nicht unlustig.

Ausführliche Filmkritik (7/10) lesen

Suicide Squad

ACTION: USA, 2016.

David Ayer hat mit SUICIDE SQUAD zwar nicht den Überfilm geschaffen, den die Trailer versprochen haben, aber einen verdammt guten düsteren, lustigen und spaßigen Super-Actionfilm. Thank Squad!

Ausführliche Filmkritik (8/10) lesen

Lights Out

HORROR: USA, 2016.

Kann eine einzige - zugegeben nicht unlässige - Idee einen Spielfilm tragen? LIGHTS OUT ist das Beispiel eines Horrorfilms, bei dem man mehr Mitleid mit den Drehbuchautoren als mit den Protagonisten spürt ...

Ausführliche Filmkritik (5/10) lesen

Ghostbusters

KOMÖDIE: USA, 2016.

Das GHOSTBUSTERS-Remake ist viel besser als sein Ruf. Und die Hater verdienen einen vierfach gekreuzten Protonenstrahl in die Weichteile.

Ausführliche Filmkritik (7/10) lesen

Stranger Things - Staffel 1

MYSTERY-SERIE: USA, 2016.

Der 12-jährige Will Byers verschwindet auf geheimnisvolle Weise. Seine Freunde Mike, Lucas und Dustin machen sich auf die Suche nach ihm. Finden werden sie etwas anderes ... Als hätten Steven Spielberg und Ridley Scott ein Portal in die 80er entdeckt und gemeinsam ein Buch von Stephen King verfilmt, mit David Lynch als Berater an ihrer Seite.

Ausführliche Filmkritik (10/10) lesen

Wild

DRAMA: D, 2016.

Frau trifft auf Wolf. Und dann ist nichts mehr, wie es einmal war. Kompromissloser kann man eine weibliche Selbstfindungsgeschichte wohl kaum mehr inszenieren. Großes Verstörungs-Kino made in Germany.

Ausführliche Filmkritik (8/10) lesen

Toni Erdmann

TRAGIKOMÖDIE: D, 2015.

Die von Kritikern frenetisch bejubelte deutsche Tragikomödie TONI ERDMANN erweist sich als schwieriger High-Concept-Arthouse-Film. Zweifellos sehenswert, aber ...

Ausführliche Filmkritik (7/10) lesen

Mörderland

PSYCHOTHRILLER: E, 2014.

Im tiefen Süden Andalusiens treibt ein Serienkiller sein Unwesen und konfrontiert zwei Detectives mit ihren eigenen Abgründen und dem finsteren Erbe der Diktatur. Düsteres Psychothriller-Meisterstück aus Spanien.

Ausführliche Filmkritik (8/10) lesen

The Neon Demon

PSYCHOTHRILLER/HORROR: DK/F/USA, 2015.

Jesse will L.A.s Next Top-Model sein und findet sich in der Hölle wieder. Nach DRIVE der zweite Film des unberechenbaren dänischen Auteurs Nicolas Winding Refn, der der Stadt der Engel ein Denkmal setzt.

Ausführliche Filmkritik (8/10) lesen

Green Room

THRILLER/HORROR: USA, 2015.

Eine Punkband verbarrikadiert sich im Backstage-Raum eines Nazi- Clubs. Und draußen blitzen die Messer, kläffen die Kampfhunde und werden die Waffen durchgeladen. Neuer, knüppelharter Film von BLUE RUIN-Regisseur Jeremy Saulnier.

Ausführliche Filmkritik (8/10) lesen

Der Nachtmahr

DRAMA/MYSTERY: D, 2015.

Coming of Age-Drama mit Monster. DER NACHTMAHR schlägt neue Töne an im deutschen Kino: Rauh, energiegeladen, experimentell ohne spröde zu sein, stellenweise ziemlich unheimlich, angetrieben von einem harten Electro-Soundtrack. Kim Gordon (Sonic Youth) schaut auch kurz vorbei. Jetzt im Kino.

Ausführliche Filmkritik (8/10) lesen

The Witch

HORROR: CAN, 2015.

Vater William hat sich mit der Kirche überworfen und wird aus der Siedlung verbannt. Hier draußen in der Wildnis erwartet die Familie Hunger, Panik - und die Hexe. Der vieldiskutierte Eröffnungsfilm des 2016er /slasheinhalb, jetzt regulär im Kino. Wer ihn versäumt, soll am Scheiterhaufen brennen.

Ausführliche Filmkritik (8/10) lesen

Triple 9

COP-FILM: USA, 2016.

Korrupte Cops, Gangs, die Russenmafia und ein wahnsinniger Plan: TRIPLE 9 ist ein stockdüsterer, ausgezeichnet besetzter und angemessen harter Cop-Thriller von Regisseur John Hillcoat.

Ausführliche Filmkritik (8/10) lesen

Red Scorpion

ACTION: NAM, ZAF, USA, 1988.

Dolph Lundgren als russischer Elitekämpfer mit Star Spangled Banner im Herzen und dem MG im Anschlag. Actionspaß der Marke INVASION U.S.A.

Ausführliche Filmkritik (8/10) lesen

Müllers Büro

KRIMI-MUSICAL MADE IN AUSTRIA: A, 1986.

Privatdetektiv Müller und sein Partner Lipinsky sollen für eine Klientin deren Freund suchen. Bald stellt sich heraus, dass der scheinbar simple Auftrag in die Abgründe sowohl der Wiener Unterwelt als auch der High Society vorstößt. Noir auf Wienerisch.

Ausführliche Filmkritik (9/10) lesen

Secretary - Womit kann ich dienen?

KOMÖDIE: USA, 2002.

Am Ende geht es in SECRETARY um die Kraft sich selbst und seine Gefühle zu akzeptieren. Das erste sado-masochistische Feelgood-Movie der Filmgeschichte.

Ausführliche Filmkritik (10/10) lesen

A War

DRAMA: Dänemark, 2015.

Der dänische Film A WAR ist ein Kommentar zum Krieg in bester Tradition von Filmen wie The Hurt Locker, Jarhead oder Platoon, bloß noch unbequemer. Ein Feelnotgood-Film im besten Sinn.

Ausführliche Filmkritik (9/10) lesen

Mädchen Mädchen!

KOMÖDIE: DEUTSCHLAND, 2001.

Frivole Teenie-Komödie rund um den ersten Orgasmus, in der das Starke Geschlecht im Mittelpunkt steht. Mit Diana Amft, Karoline Herfurth und Felicitas Woll. Auch nach über 10 Jahren noch eine klare Empfehlung.

Ausführliche Filmkritik (7/10) lesen

Hardcore

ACTIONRANDALE: RUS/USA, 2016.

In Moskaus Straßen wimmelt es von schießwütigen Gangstern, die es auf Maschinenmensch Henry abgesehen haben. Unter der Ägide von Produzent Timur Bekmambetov (Wanted) entstand diese einigermaßen wahnsinnige First-Person Action-Sci-Fi-Splattergranate.

Ausführliche Filmkritik (7/10) lesen

10 Cloverfield Lane

PSCHOTHRILLER/MYSTERY: USA, 2016.

Stell dir vor, du erwachst nach einem Unfall angekettet in einem Keller, und John Goodman im Redneck-Outfit behauptet, dein Leben gerettet zu haben. Würdest du ihm glauben? Aus diesem Szenario und der unheimlichen Präsenz Goodmans bezieht 10 CLOVERFIELD LANE einen Gutteil seiner atemberaubenden Spannung.

Ausführliche Filmkritik (8/10) lesen

Mustang

DRAMA: TR/F, 2015.

Fünf Schwestern werden von ihrem Onkel eingesperrt. Aber so leicht bricht man den Lebenswillen junger Frauen nicht. Oscarnominiertes türkisches Filmdrama, das viele Kritiker an das Frühwerk von Sofia Coppola erinnert hat. Soundtrack: Nick Cave-Intimus Warren Ellis.

Ausführliche Filmkritik (8/10) lesen

Batman v Superman

COMIC-ADAPTION: USA, 2016.

Zack Snyder lädt zum epischen Duell zweier Comic-Ikonen, und es hagelt schwache Kritiken und miserable Ratings, auf die man sowieso keinen Fick geben soll (neudeutsch). Forget the Haters, dieser düstere, pessimistische, mit heiligem Ernst inszenierte Film rockt.

Ausführliche Filmkritik (7/10) lesen

Raum

THRILLER/DRAMA: GB/USA, 2015.

Eine Mutter und ihr Sohn leben in einem einzigen kleinen Raum. Der Bub hat noch nie das Tageslicht gesehen. Oscar-prämiertes Kammerspiel, basierend auf realen Kriminalfällen. Und einer der nervenaufreibendsten Filme der letzten Zeit.

Ausführliche Filmkritik (8/10) lesen

Der Spion und sein Bruder

KOMÖDIE: GB, 2016.

Sacha Baron Cohen ist Nobby Butcher, klassenbewusster Bürger der britischen Sozialhilfeempfängerstadt Grimsby, der zum Agenten wider Willen mutiert. Ein Freudenfest für Brachialhumor-Connaisseure, das zumindest dem Autor dieser Zeilen Lachkrämpfe an der Grenze zum Erstickungsanfall beschert hat.

Ausführliche Filmkritik (9/10) lesen

Johnny Handsome - Der schöne Johnny

ACTIONDRAMA: USA, 1989.

Schön ist relativ. Mickey Rourke brilliert in diesem Spätachtziger-Film von Walter Hill als Kleingangster mit missgebildetem Gesicht. Ein Actiondrama, das diesen Namen auch verdient hat.

Ausführliche Filmkritik (6/10) lesen

Zoolander 2

KOMÖDIE: USA, 2015.

Sequels von persönlichen Lieblingsfilmen sind eine schwierige Angelegenheit. So viel steht aber fest: Ben Stillers Rückkehr als Supermodel Derek Zoolander ist zumindest um Längen besser als sein ramponierter Ruf.

Ausführliche Filmkritik (7/10) lesen

Deadpool

COMIC-ADAPTION: USA, 2015.

DEADPOOL wirkt ziemlich ermüdend in seinem krampfhaften Bemühen, der lauteste, versauteste, ordinärste Blockbuster des Jahres zu werden. Wenn man so will, der SCARY MOVIE unter den Marvel-Filmen.

Ausführliche Filmkritik (5/10) lesen

MEHR



Suche

Suche


Schenk uns deine Liebe auf Facebook.