FILMTIPPS.at - Die Fundgrube für außergewöhnliche Filme

www.filmtipps.at
GOOD MOVIES FOR BAD PEOPLE
Blutspur im Park

Blutspur im Park

OT: Un farfalle con le ali insanguiate
GIALLO: ITALIEN, 1971
Regie: Duccio Tessari
Darsteller: Helmut Berger, Ida Galli, Giancarlo Sbragia, Günther Stoll

STORY:

Eine junge Französin wird in einem Park erstochen. Der bekannte Sportmoderator Alessandro Marchi wird aufgrund einer erdrückenden Indizienlage dieses Mordes für schuldig befunden und zu lebenslanger Haft verurteilt. Doch die Mordserie geht weiter. Und sowohl Marchis Frau als auch seine Tochter pflegen Affären mit zwei höchst verdächtigen Herren…

KRITIK:

Nach dem ersten Leichenfund wähnt man sich kurzzeitig in einer Folge von CSI: Lombardei, wobei Fans von Grissom & Co über die fast steinzeitlich anmutenden Methoden der italienischen Spurensicherung anno 1971 wohl staunen und schmunzeln werden. Und sich fragen, ob man damals überhaupt je einen Mörder hat überführen können. Nun, ein dringend Tatverdächtiger ist in Tessaris BLUTSPUR IM PARK schnell gefunden, aber war er es auch wirklich? Das Für und Wider muss nun vor dem Richter geklärt werden…

Anfänglich könnten eingefleischte Giallo-Fans etwas ungeduldig werden, da die Handlung bis zur 56 Minute überwiegend in Polizeilabors oder Gerichtssälen stattfindet und dort ist ja bekanntlich wenig Raum für die faszinierenden Trademarks des Genres gegeben.

Doch dann kommen sie doch noch. Die besonderen Momente in Gelb: (Psycho-) Sexuelles, wo sich der ohnehin tolle mit klassischen Motiven angereicherte Score zu neuen Höhen aufschwingt, Red Herrings, Einblicke in zerrissene Psychen, Mädchenleichen-Flashbacks, der Close-Up auf die Justerini & Brooks-Pulle und natürlich die üblichen Verdächtigen. Hier sind es zwei deutschsprachige Mimen - der aus der FOLTERKAMMER DES DR. FU MAN CHU bekannte Deutsche Günther Stoll und der Österreicher Helmut (SALON KITTY, FACELESS) Berger -; und denen traut man vom Fleck weg jede Schandtat zu. Aufgelöst wird der vertrackte Fall aber erst ganz am Ende; in einem cleveren wie packenden Finale.

Doch der Funke zündet schon viel früher und so spielt sich das zuvor dem Krimi verhaftet scheinende Mörderrätsel noch rechtzeitig in die Giallo-Oberliga.

Blutspur im Park Bild 1
Blutspur im Park Bild 2
Blutspur im Park Bild 3
Blutspur im Park Bild 4Der schöne Helmut
FAZIT:

Was wie ein Krimi mit Gerichtsthrillereinschlag beginnt, wird ab der zweiten Hälfte zum packenden und faszinierenden Giallo mit starkem Finale. Helmut Berger macht sich ziemlich verdächtig und Ida Geili, äh...Galli heizt uns kräftig ein. Der BLUTSPUR IM PARK kann also bedenkenlos gefolgt werden.

WERTUNG: 8 von 10 Schmetterlingsbroschen
TEXT © Christian Ade
OK? MEHR DAVON:
Faszination Giallo: Mehr stilvolle Schlitzerfilme aus Bella Italia auf FILMTIPPS.at
Opera
Opera
HORROR: I, 1987
9/10
The Perfume of the Lady in Black
The Perfume of the Lady in Black
GIALLO: I, 1974
9/10
Malastrana
Malastrana
THRILLER/HORROR: I/CZ, 1971
7/10
Suspected Death of a Minor
Suspected Death of a Minor
POLIZIESCO/GIALLO: I, 1975
9/10
Der Mann ohne Gedächtnis
Der Mann ohne Gedächtnis
GIALLO: I, 1974
9/10
Bay of Blood
Bay of Blood
GIALLO: I, 1971
9/10
Noch mehr davon >>
Dein Kommentar >>
Mario | 12.06.2009 16:53
für mich wohl eher giallo "mittel-liga"(wenn überhaupt)...zuviel "gerichtsverhandlungen" .ah ja..es kommt in kürze von mir ein gast-review zu al festa´s giallo "Fatal Frames"!
>> antworten


Suche

Suche


Schenk uns deine Liebe auf Facebook.