FILMTIPPS.at - Die Fundgrube für außergewöhnliche Filme

www.filmtipps.at
GOOD MOVIES FOR BAD PEOPLE
Orgie des Todes

Orgie des Todes

OT: Enigma rosso
GIALLO: I, 1978
Regie: Alberto Negrini
Darsteller: Fabio Testi,Silvia Aguilar, Ivan Desny, Jack Taylor

STORY:

In diesem Film spielt Genrestar Fabio Testi einen Bullen mit Herz (für Kleptomaninnen), der wenn nötig auch die harte Tour fährt - wenn er zum Beispiel einen Tatverdächtigen zum Verhör in eine Achterbahn zwingt. Eben dieser coole wie sympathische Polizist wird mit einem Fall um Mädchenmord, Rache, Prostitution und Erpressung konfrontiert…

KRITIK:

ORGIE DES TODES (mit dem coolen Alternativtitel DAS PHANTOM IM MÄDCHENPENSONAT) ist ein italienischer Thriller, der seine Giallo-Geschichte mit nackter Haut und Sleaze gewürzt hat und ganz eindeutig in der Tradition von WHAT HAVE YOU DONE TO SOLANGE? und DER TOD TRÄGT SCHWARZES LEDER steht. Die Nähe zu letzterem dokumentiert nicht nur das Mädcheninternat als Brennpunkt der Handlung, sondern vor allem der Drehbuchautor.

Das ist nämlich Massimo Dallamano, seines Zeichens Regisseur von - Tata! - WHAT HAVE YOU DONE TO SOLANGE? und DER TOD TRÄGT SCHWARZES LEDER. Wenn man die Inhaltsangaben vergleicht, scheint dessen Interesse für dieses Thema fast schon pathologisch zu sein. Unzweifelhaft aber hatte der Mann Spaß daran, sich Geschichten auszudenken, die um Schulmädchen, Schulmädchenmord, Schulmädchenprostitution, einflussreiche Freier und Erpressung kreisen.

Fabio Testi tritt in einer solchen Story würdig die Nachfolge von Joachim Fuchsberger, dem Bullen aus WHAT HAVE YOU DONE TO SOLANGE?, an. Fuchsberger in SOLANGE - da erinnern wir uns natürlich gleich an die unvergessene Szene, als er den schockierten Eltern eines ermordeten Mädchens "gefühlvoll" die Mordmethode erörtert. Testi schafft in ORGIE DES TODES eine Art Revival dieses Kultmoments, in dem er nach einem Mord an einer Schülerin vor dem versammelten Lehrerkollegium lospoltert: "Angela wurde mit sooo einem Stahlschwanz umgebracht und Sie halten mir hier Vorträge über Kunstwerke…" Ein Zitat, das eigentlich Filmgeschichte hätte schreiben müssen…

Formal fallen ein paar holprige Szenenwechsel unangenehm auf und die Inszenierung, für die Alberto Negrini verantwortlich ist, ist nicht so versiert wie bei den genannten Werken von Dallamano. Aber wisst ihr was? Das interessiert nicht die Bohne, weil Testi hier zu absoluter Bestform aufläuft und sogar die deutsche Synchronisation knackig und locker ausgefallen ist. Der Flick wird zwar spannend und flott erzählt, entwickelt aber zu keiner Zeit eine solche Intensität wie die beiden "Sisters in Crime", die Dallamano gedreht hat. Dafür bietet die ORGIE DES TODES mehr nackte Haut (unter anderem die von Carolin Ohrner, der Halbschwester des ehemaligen Kinderstars und jetzigen Moderators Tommy Ohrner) und einen richtig spektakulären Motorrad"unfall". Außerdem findet sich auf der Tonspur ein feiner Score von Riz Ortolani.

FAZIT:

Wenn Massimo Dallamano ein Drehbuch zu einem Giallo schreibt, kommen Schulmädchen in Distress… - Vom Stil und Inhalt ist die flott erzählte ORGIE DES TODES eine Schwester der Filme WHAT HAVE YOU DONE TO SOLANGE? und DER TOD TRÄGT SCHWARZES LEDER.
Was dem Film gegenüber den genannten Dallamano-Werken an Brillanz fehlt, macht er mit mehr Sleaze wett. Damit erreicht ORGIE DES TODES zwar nicht die Qualität dieser Klassiker, macht aber mächtig Laune.

WERTUNG: 7 von 10 Stahlschwänzen
TEXT © Christian Ade
OK? MEHR DAVON:
Faszination Giallo: Mehr stilvolle Schlitzerfilme aus Bella Italia auf FILMTIPPS.at
Der Killer von Wien
Der Killer von Wien
GIALLO: I/E, 1971
9/10
Der Todesengel
Der Todesengel
GIALLO: I, 1971
9/10
Hatchet for the Honeymoon
Hatchet for the Honeymoon
GIALLO: I, 1969
9/10
All the Colors of the Dark
All the Colors of the Dark
GIALLO: I, 1972
8/10
Der Mann ohne Gedächtnis
Der Mann ohne Gedächtnis
GIALLO: I, 1974
9/10
Malastrana
Malastrana
THRILLER/HORROR: I/CZ, 1971
7/10
Noch mehr davon >>
Dein Kommentar >>


Suche

Suche


Schenk uns deine Liebe auf Facebook.