FILMTIPPS.at - Die Fundgrube für außergewöhnliche Filme

www.filmtipps.at
GOOD MOVIES FOR BAD PEOPLE
Perversion Story

Perversion Story

OT: Una sull´altra
GIALLO: ITALIEN, 1969
Regie: Lucio Fulci
Darsteller: Jean Sorel, Marisa Mell, Elsa Martinelli, John Ireland

STORY:

Der smarte Arzt und Klinikleiter George betrügt seine schwer asthmakranke Frau Susan mit der Fotografin Jane. Als George auf einer Geschäftsreise ist, verstirbt Susan plötzlich. Der Tod seiner Frau macht George nicht nur reich, sondern auch den Weg für Jane frei. Doch die Dinge beginnen aus dem Ruder zu laufen. Zum einen interessiert sich die misstrauisch gewordene Polizei sehr für George und zum anderen lernt dieser eine geheimnisvolle Stripperin namens Monica in einem Nachtclub kennen. Und die sieht seiner verstorbenen Frau Susan verteufelt ähnlich…-

KRITIK:

1969 - fast ein Jahrzehnt bevor er vor dem drohenden Karriere-Aus stehend Gore, Maden und den Zombiefilm für sich entdeckt und diesen um die vier Evangelien WOODOO-SCHRECKENSINSEL DER ZOMBIES, EIN ZOMBIE HING AM GLOCKENSEIL, GEISTERSTADT DER ZOMBIES und DAS HAUS AN DER FRIEDHOFSMAUER bereichert hat- drehte Lucio Fulci seinen ersten Giallo.

Dieser kursierte unter seinem internationalen Titel ONE ON TOP OF THE OTHER und etwas weniger charmant in Frankreich, den USA und in Deutschland als PERVERSION STORY, bzw. NACKT ÜBER LEICHEN. Doch bevor die Bluthunde in freudiger Erwartung mit dem Schwänzchen wedeln, gleich vorweg der Hinweis, dass in diesem Film die rote Farbe im Eimer und die Kutteln beim Metzger geblieben sind. Doch zum Trost: Es gibt ja noch den NEW YORK RIPPER.

Doch in PERVERSION STORY entführt uns der Maestro erst einmal in die Nacktbars der Swinging Sixties. Er serviert uns ein undurchsichtiges Mordkomplott mit einer Extraportion Erotik. Es knistert, wenn der dem Mausen nie abgeneigte Kater Jean Sorel mit der heißblütigen Marisa Mell zu Riz Ortolanis Jazzklängen… Und es brennt lichterloh, wenn Elisa Martinelli die Mell zur Nacktfotosession bittet.

Fulci fährt zwar Unmengen an T&A auf, aber verliert nie die Ästhetik aus den Augen. Darüber hinaus vergisst er auch das Legen von falschen Fährten und das Verteilen von Roten Heringen nicht.

So kann die PERVERSION STORY über weite Strecken als optisch edler und inhaltlich durchdachter Psychothriller überzeugen; welcher bezüglich der Machart an die ersten Gialli von Umberto Lenzi erinnert, aber viel mehr nackte Haut kredenzt.

Hätte man die Lösung des Falls nicht ein bisschen zu früh offenbart und das Finale mit zuviel Vorhersehbarkeit und übertriebener, fast schon Hollywood-artiger Melodramatik verschenkt; schon Fulcis erster "Gelber" wäre ein Kandidat für die Spitze gewesen. So jedoch gibt es kleinere Abzüge in der B-Note, was aber den Wert dieses sehr gelungenen und unbedingt sehenswerten Einstiegs ins Genre nicht schmälern soll.

Perversion Story Bild 1
Perversion Story Bild 2
Perversion Story Bild 3
Perversion Story Bild 4
Perversion Story Bild 5
FAZIT:

Vor dem Rot das Gelb: In Lucio Fulcis Debüt-Giallo PERVERSION STORY lautet die Devise noch nicht Gore, Guts & Eyeballs, sondern Twists, Tits & Style.

WERTUNG: 7 von 10 Nächten in der Todeszelle
TEXT © Christian Ade
OK? MEHR DAVON:
Faszination Giallo: Mehr stilvolle Schlitzerfilme aus Bella Italia auf FILMTIPPS.at
Phenomena
Phenomena
HORROR: I, 1984
9/10
Malastrana
Malastrana
THRILLER/HORROR: I/CZ, 1971
7/10
Blutige Seide
Blutige Seide
GIALLO: I,F, 1964
9/10
Deep Red
Deep Red
GIALLO: I, 1975
9/10
What have you done to Solange?
What have you done to Solange?
GIALLO: I, D, 1972
8/10
Der Mann ohne Gedächtnis
Der Mann ohne Gedächtnis
GIALLO: I, 1974
9/10
Noch mehr davon >>
Dein Kommentar >>
Andreas Berger | 13.12.2009 12:31
ach, ach. was sich der christian wohl am weihnachtsabend ansieht (oder in seiner kindheit angesehen hat), frag ich mich...
Chris | 13.12.2009 15:35
Das ist kein Geheimnis. In der Kindheit: Die wundersame Reise des kleinen Nils Holgersson mit den Wildgänsen,Das Deschungelbuch, Wickie und die starken Männer und Luzie-Der Schrecken der Straße.
Zu Weihnachten guck ich zumeist "Warten aufs Christkind" mit den Kindern... : )
Aber zum Fest passen eigentlich immer der erste GREMLINS und BLACK CHRISTMAS...
Ralph | 13.12.2009 23:34
Ich finde der beste Weihnachtsfilm ist Stirb Langsam 2 :)
>> antworten


Suche

Suche


Schenk uns deine Liebe auf Facebook.