FILMTIPPS.at - Die Fundgrube für außergewöhnliche Filme

www.filmtipps.at
GOOD MOVIES FOR BAD PEOPLE
The Killer must kill again

The Killer must kill again

OT: Il ragno / L´assassino è costretto ad uccidere ancora
GIALLO: ITALIEN, 1975
Regie: Luigi Cozzi
Darsteller: George Hilton, Antoine St. John, Femi Benussi, Cristina Galbo

STORY:

Bevor man ein Auto stiehlt, sollte man sich versichern, dass keine Frauenleiche im Kofferraum liegt. Dies versäumt ein junges Pärchen und kutschiert somit unwissentlich das Opfer eines Mordkomplotts durch das halbe Land bis zu einer verlassenen Strandvilla. Doch der Killer folgt ihnen dorthin…-

KRITIK:

1975, als Dario Argento sein mächtiges Meisterwerk DEEP RED erschaffen hat, versuchte sich auch sein gelehriger Schüler und Zögling Luigi Cozzi erstmals in der hohen Kunst des italienischen Edelschlitzerfilms. Wenn man von Cozzi nur seine jüngeren Werke wie den kruden ASTARON - BRUT DES SCHRECKENS oder den Trailer zu PAGANINI HORROR kennt, dürfte man überrascht sein, wie versiert und stylisch THE KILLER MUST KILL AGAIN inszeniert worden ist.

Und auch davon, dass sich Cozzis Erstling recht eigenständig und ein ganzes Stück weit abgenabelt von den Arbeiten des Mentors präsentiert. Dennoch ließ es sich Cozzi nicht nehmen, seinem Freund und Idol Argento die Ehrerbietung in Form von dessen Initialen DA auf dem Feuerzeug des namenlosen Mörders zu machen.

An DEEP RED kommt THE KILLER MUST KILL AGAIN nicht heran, aber dennoch haben wir hier einen sehr flotten, mit Atmosphäre und Ideen inszenierten Giallo, der zudem mit so Genre-erfahrenen Leuten wie George Hilton (DER SCHWANZ DES SKORPIONS) und Cristina Galbo (WHAT HAVE YOU DONE TO SOLANGE?, LIVING DEAD AT MANCHESTER MORGUE) hervorragend besetzt ist. Darüber hinaus wird mit Antoine St.John ein besonders einprägsamer Psychopath aufgeboten. St.John dürfte den Gorehounds als Maler Schweyk bekannt sein, der in Fulcis GEISTERSTADT DER ZOMBIES erst mit Ketten geschlagen, dann an einer Zimmerwand gekreuzigt wird, bevor man ihm das Gesicht mit ungelöschten Kalk übergießt.

In THE KILLER MUST KILL AGAIN spielt er den Part eines Kerls, dessen guilty pleasure als Kind sicherlich das Sezieren von Tieren gewesen war und der danach folgerichtig eine Karriere als Serienmörder eingeschlagen hat. Mit einer Visage wie die von St. John konnte das nur eine glänzende Vorstellung werden. Und auch eine dreckige. Denn THE KILLER MUST KILL AGAIN ist zwar style-bewusst, doch gehört der Film zu der Sorte Giallo, die auch mal garstig werden kann.

Und das bekommt in einer der fiesesten Szenen besonders die Galdo zu spüren.

FAZIT:

Cozzis THE KILLER MUST KILL AGAIN verzichtet auf Twistgewitter und sucht sein Heil in Geradlinig- und Grimmigkeit. Was einen straighten, bösen Giallo zur Folge hat, der zwar zu den weniger bekannten, aber sehenswerten Streifen seines Schlags gehört. Antoine St. John (GEISTERSTADT DER ZOMBIES) gibt zudem einen sehr imposanten Killer.

WERTUNG: 7 von 10 leerstehenden Strandvillen
TEXT © Christian Ade
OK? MEHR DAVON:
Faszination Giallo: Mehr stilvolle Schlitzerfilme aus Bella Italia auf FILMTIPPS.at
Tenebrae
Tenebrae
GIALLO: I, 1982
8/10
Autopsy
Autopsy
GIALLO: I, 1975
8/10
The Red Queen Kills Seven Times
The Red Queen Kills Seven Times
GIALLO: I/D, 1972
9/10
Deep Red
Deep Red
GIALLO: I, 1975
9/10
Hatchet for the Honeymoon
Hatchet for the Honeymoon
GIALLO: I, 1969
9/10
Phenomena
Phenomena
HORROR: I, 1984
9/10
Noch mehr davon >>
Dein Kommentar >>


Suche

Suche


Schenk uns deine Liebe auf Facebook.